Bissen bei Beeck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bissen bei Beeck
Stadt Wegberg
Koordinaten: 51° 7′ 32″ N, 6° 19′ 2″ O
Höhe: 70–71 m ü. NN
Einwohner: 34 (30. Jun. 2012)
Postleitzahl: 41844
Vorwahl: 02434
Wohnhaus in Bissen
Ortseingang in Bissen
Beeckbach in Bissen

Bissen bei Beeck ist ein Ortsteil der Mittelstadt Wegberg im Kreis Heinsberg im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bissen bei Beeck liegt südöstlich von Wegberg. Der Beeckbach fließt von Erkelenz kommend nördlich an der Ortslage Bissen entlang. 1999 wurde der Beeckbach zum Hochwasserschutz renaturiert.[1]

Nachbarorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beeck Moorshoven Kipshoven
Uevekoven Nachbargemeinden Mehlbusch
Holtum Felderhof Schönhausen

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Juni 2011 lebten in Bissen 37 Personen. Mehrere Kleingewerbebetriebe haben in Bissen ihren Sitz. Eine Schulbushaltestelle sorgt für Verbindungen zu den Schulen nach Beeck und Wegberg.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kapelle in Schönhausen erbaut im Jahre 1972. Sie ist den heiligen Antonius geweiht als Nachfolgebau der Kapelle von 1854.
  • Wohnhaus, In Beecker Bissen, als Denkmal Nr. 162

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kapellengemeinschaft Bissen-Felderhof-Schönhausen.
  • St.-Martin-Gesellschaft, gegründet 1913. Sie organisiert den traditionellen Martinszug für die Orte Bissen, Felderhof, Moorshoven und Schönhausen.
  • Freiwillige Feuerwehr Wegberg, Löschgruppe Moorshoven, zuständig für die Ortschaft Bissen bei Beeck.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kulturführer Wegberg. Stadtmarketing-Team der Stadt Wegberg, Wegberg 2007.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.schwalmverband.de/sv-site/seiten/projekte/ren_massnahmen/beeckbach.html