Bitburger Gutland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eifel bei Hommerdingen

Das Bitburger Gutland ist eine Landschaft in der Südeifel im äußersten Westen von Rheinland-Pfalz. Die Fläche der Region beträgt ca. 585 km².[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Bitburger Gutland in der Südeifel

Das Bitburger Gutland erstreckt sich rund um Bitburg und die Flüsse Kyll, Prüm und Sauer. Es reicht von Kyllburg im Norden bis an die Mosel im Süden und von der deutsch-luxemburgischen Grenze im Westen bis zur Salm im Osten.

Geologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Bitburger Gutland ist eine weite und wellige, nach Süden abdachende Hochfläche mit tief eingeschnittenen Bachtälern in Nord-Süd-Richtung. Die Hochflächenränder sind durch Zuflüsse von Kyll, Nims und Sauer stark zerklüftet.[1] Die Böden bestehen überwiegend aus Kalken, Letten und Mergeln des Muschelkalks und des Keupers, sowie in Randlagen aus Sandstein.[1] Die fruchtbaren Böden werden intensiv landwirtschaftlich genutzt. Im Bitburger Gutland wird außerdem in nennenswertem Umfang Kalkstein und schon in römischer Zeit auch Ton abgebaut.[2]

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Region verfügt über ein deutlich milderes Klima als die nördlicher gelegene Schnee-Eifel und ist vom günstigen Weinbauklima der Mosel beeinflusst.

Vegetation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hochflächen und Talsohlen sind waldarm und werden als Ackerland genutzt, die Talsohlen sind oftmals Grünland. Nur die Steilhänge sind überwiegend mit Laubwäldern bestockt.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Landschaftssteckbrief Bitburger Gutland@1@2Vorlage:Toter Link/www.bfn.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis., Bundesamt für Naturschutz
  2. Das Bitburger Gutland (Memento des Originals vom 30. Mai 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.naturpark-suedeifel.de, Naturpark Südeifel