Blás Riveros

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Blás Riveros
Personalia
Name Blás Miguel Riveros Galeano
Geburtstag 3. Februar 1998
Geburtsort ItauguáParaguay
Grösse 177 cm
Position Außenverteidiger
Junioren
Jahre Station
0000–2015 Club Olimpia
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2015–2016 Club Olimpia 20 (0)
2016– FC Basel 18 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2015–2016 Paraguay U-17 11 (0)
2016– Paraguay 1 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 25. November 2017

2 Stand: 26. Juni 2016

Blás Miguel Riveros Galeano (* 3. Februar 1998 in Itauguá) ist ein paraguayischer Fußballspieler. Er kommt hauptsächlich in der Abwehr zum Einsatz und steht seit der Saison 2016/17 in der Schweizer Super League beim FC Basel unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Club Olimpia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Riveros begann mit Jugendfussball bei Club Olimpia in Asunción, der Hauptstadt von Paraguay. 2015 gewann er den Primera División mit seinem Verein.

FC Basel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 4. Mai 2016 gab der FC Basel die Verpflichtung von Riveros bekannt. Er unterschrieb einen Fünfjahresvertrag bis zum Sommer 2021. Auf Grund Riveros Verpflichtungen mit der Nationalmannschaft bei der Copa America wurde er erst Anfang Juli bei der Mannschaft erwartet.[1] Sein Debüt für die erste Mannschaft des FC Basel gab er am 15. Oktober 2016 im 3–0 Heim gegen den Luzern.[2] Unter Trainer Urs Fischer gewann Riveros der Meisterschaft 2016/17[3] den Meistertitel mit dem FCB. Für den Club war es der 8. Titel in Serie und insgesamt der 20. Titel in der Vereinsgeschichte. Sie gewannen auch den Pokalwettbewerb[4] am 25. Mai 2017 mit drei zu null gegen Sion und somit das Double.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Riveros spielte für die Paraguayische U-17. Am 28. Mai 2016 gab Riveros sein Debüt für die Nationalmannschaft bei der 0:1-Niederlage gegen Mexiko.

Titel und Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olimpia

Basel

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. FC Basel 1893: Der FC Basel 1893 verpflichtet Blás Riveros. FC Basel 1893. 2016. Abgerufen am 4. Mai 2016.
  2. Caspar Marti: 3:0 Sieg gegen Luzern in einem unterhaltsamen Spiel. fcb.ch. 2016. Abgerufen am 15. Oktober 2016.
  3. Caspar Marti: 2:1-Sieg in Luzern – der FCB ist Schweizer Meister!. FC Basel 1893. 2017. Abgerufen am 28. April 2017.
  4. Caspar Marti: Der FCB besiegt Sion im Cupfinal!. FC Basel 1893. 2017. Abgerufen am 25. Mai 2017.