Bob Davies (Basketballspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Robert Edris Davies (* 15. Januar 1920 in Harrisburg, Pennsylvania; † 22. April 1990 in Hilton Head, South Carolina), genannt Harrisburg Houdini, war ein US-amerikanischer Basketballspieler. Zwischen 1948 und 1955 spielte er in der US-Profiliga NBA für die Mannschaft der Rochester Royals. Davies war 1,85 m groß und spielte auf der Position des Guards. Zusammen mit Bobby Wanzer bildete Davies eines der besten Backcourt-Duos der NBA-Geschichte, und führte die Royals 1951 zum Gewinn der NBA-Meisterschaft. Seinen Spitznamen verdankt er seinen außergewöhnlichen Dribble-Künsten.

Am 11. April 1970 wurde Davies in die Naismith Memorial Basketball Hall of Fame aufgenommen. Er starb im Alter von 70 Jahren an Krebs.

Weblinks[Bearbeiten]