Bombardier-BiLevel-Doppelstockwagen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
GO-Transit Zug in Toronto mit Bombardier BiLevel Wagen
Innenausbau der Züge des New Mexico Rail Runner Express

Bombardier-BiLevel-Doppelstockwagen (englisch Bombardier BiLevel Coach) sind für Vorortbahnen in Nordamerika konzipierte Personenwagen. Die Wagen können bis zu 360 Passagiere befördern und sind leicht an ihrer Form mit den glatten achteckigen Seiten zu erkennen. Sie werden seit 1976 gebaut und sind mittlerweile in der achten Generation.

Diese Bombardier-BiLevel-Doppelstockwagen sollten nicht verwechselt werden mit den Bombardier-MultiLevel-Doppelstockwagen (ebenfalls Nordamerika) und den Bombardier-Doppelstockwagen (ursprünglich Waggonbau Görlitz). Alle in den Produktbezeichnungen verwendeten englischen Begriffe BiLevel Coach, MultiLevel Coach und Double-deck Coach werden deutsch als „Doppelstockwagen“ übersetzt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das ursprüngliche Modell stammt von Hawker Siddeley Canada (HSC), einer Tochter der britischen Hawker Siddeley Unternehmensgruppe, die in den 1970er Jahren im Auftrag des Nahverkehrsunternehmens von Toronto einen Ersatz für deren vormaligen einstöckigen Regionaldieselzüge konstruierte und fertigte. Schon für die erste Generation wurde auch Metrolink (Los Angeles) als Abnehmer gefunden. Die zweite Generation stammte ebenfalls noch von HSC, und konnte auch bei Trinity Railway Express und Coaster (San Diego) platziert werden.

In den frühen 1980ern schloss sich HSC mit der in kanadischem Staatsbesitz befindlichen UTDC/Can-Car (Urban Transportation Development Corporation/Canadian Car and Foundry) zusammen, um bei Aufträgen ein komplettes Angebotsportfolio erstellen zu können. Die dritte Generation konnte neben GO-Train Toronto und Metrolink Los Angeles auch bei Tri-Rail Florida platziert werden. Die Generationen vier und fünf dagegen konnten nur noch beim Hausabnehmer Go-Train platziert werden – nach der Privatisierung von UTDC/Can-Car befand sich das Unternehmen beim Anlagenbauer SNC Lavalin, der jedoch seinen Expansionskurs nicht halten konnte und UTDC/Can-Car 1991 an Bombardier verkaufte.

Die weiteren Generationen wurden dann unter die Marke Bombardier gestellt, und schon die erste Nachfolgegeneration sechs konnte bei fast einem Dutzend Verkehrsunternehmen platziert werden. Auch die siebte Generation fand neue Abnehmer, die achte Generation ist nur beim Hausabnehmer Go-Train zu finden, der auch insgesamt mehr als die Hälfte aller verkauften Züge im Einsatz hat.

Einsatz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Doppelstockwagen werden unter anderem in folgenden Betrieben eingesetzt:

Betreiber Wagenbestand Anmerkung
Agence métropolitaine de transport (Montreal, Québec) 22 Wagen [1]
Altamont Corridor Express (San José, Kalifornien) 24 Wagen [2]
Caltrain (San Francisco, Kalifornien) 25 Wagen [3]
Coaster (San Diego, Kalifornien) 28 Wagen [4][5]
FrontRunner (Salt Lake City, Utah) 22 Wagen [6]
GO Transit (Greater Toronto Area, Hamilton, Ontario und umgebende Gebiete) 490 Wagen [7]
Metrolink (Greater Los Angeles) 261 Wagen [8][9]
Northstar Commuter Rail (Minneapolis, Minnesota) 18 Wagen
Rail Runner Express (Albuquerque, New Mexico) 10 Wagen [10]
Sounder (Seattle, Washington) 58 Wagen [11]
SunRail (Orlando, Florida) 14 Wagen [12]
Tri-Rail (Miami/Fort Lauderdale/West Palm Beach, Florida) 26 Wagen [5][13]
Trinity Railway Express (Dallas/Fort Worth, Texas) 17 Wagen [5][14]
West Coast Express (Vancouver, British Columbia) 37 Wagen [15]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. AMT Current Fleet
  2. Fleet Specifications@1@2Vorlage:Toter Link/72.14.205.104 (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  3. Commute Fleet
  4. Bombardier receives bi-level commuter car order for the San Diego, California area
  5. a b c Friends of SMART (Memento des Originals vom 17. Februar 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.northbayrail.org
  6. FrontRunner on the front burner: Utah's new commuter rail system is expected to be a leading transportation option for the Salt Lake City region (Memento vom 14. Juli 2012 im Webarchiv archive.is)
  7. The Bi-level Coaches
  8. Metrolink Roster
  9. Equipment (Memento des Originals vom 22. April 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/209.79.237.36
  10. Bombardier Rolls Out First BiLevel Commuter Car for New Commuter Rail Line in New Mexico, USA (Memento vom 10. Juli 2012 im Webarchiv archive.is)
  11. Sounder (Memento des Originals vom 16. September 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.soundtransit.org
  12. press release. 22. Juli 2011. Abgerufen am 30. Juli 2011.
  13. Tri-Rail Commuter Train (Memento des Originals vom 19. März 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.wilkinsontrains.com
  14. Train Facts (Memento des Originals vom 5. Februar 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.trinityrailwayexpress.org
  15. Vancouver Regional Transit

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bombardier BiLevel Coach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien