Borgne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Borgne
Die noch junge Borgne d’Arolla

Die noch junge Borgne d’Arolla

Daten
Gewässerkennzahl CH: 109
Lage Kanton Wallis, Schweiz
Flusssystem Rhone
Abfluss über Rhone → Mittelmeer
Zusammenfluss von Borgne de Ferpècle und Borgne d’Arolla bei Les Haudères
46° 4′ 57″ N, 7° 30′ 17″ O
Quellhöhe 1422 m ü. M.[1]
Mündung bei Sion in die RhôneKoordinaten: 46° 14′ 38″ N, 7° 22′ 57″ O; CH1903: 595667 / 121391
46° 14′ 38″ N, 7° 22′ 57″ O
Mündungshöhe 489 m ü. M.[1]
Höhenunterschied 933 m
Länge ca. 30 km
Einzugsgebiet 385,99 km²[2]
Abfluss am Pegel Mündung[2]
AEo: 385,99 km²
MQ
Mq
11,96 m³/s
31 l/(s km²)

Die Borgne ist ein etwa 30 Kilometer langer Fluss im Kanton Wallis, der durch den Zusammenfluss von Borgne de Ferpècle und Borgne d’Arolla bei Les Haudères entsteht.

Ihre Quellflüsse, die mehrere Gletscher zwischen Dent Blanche (4357 m) und Pigne d’Arolla entwässern, heissen Borgne de Ferpècle (von Ferpècle) und Borgne d’Arolla (von Arolla). Ihr Zusammenfluss liegt bei dem Dorf Les Haudères. Die Borgne fliesst zuerst durch ein Hochtal und danach durch die tiefen Schluchten des Val d’Hérens und mündet schliesslich in der Nähe von Sion in die Rhone. Der Fluss wird aber bereits in ihren Oberläufen zum Lac des Dix abgeleitet. Die Wasserqualität des Flusses ist leicht verschmutzt. Der Fluss kann im Frühjahr zur Zeit der Schneeschmelze (Mai-Juni) oder an heissen Sommertagen mit dem Kanu befahren werden. Wichtigster Zufluss ist die Dixence, die vom Lac des Dix kommt.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Geoserver der Schweizer Bundesverwaltung (Hinweise)
  2. a b Modellierter mittlerer jährlicher Abfluss. In: Topographische Einzugsgebiete der Schweizer Gewässer: Teileinzugsgebiete 2 km². Abgerufen am 20. August 2017.

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]