Brandner Schiffahrt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Brandner Schiffahrt GmbH
Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1995
Sitz Wallsee, Niederösterreich
Leitung Barbara Brandner-Mosser und Wolfram Mosser
Branche Schifffahrt
Website www.brandner.at

Die Brandner Schiffahrt GmbH ist ein eigentümer-geführtes Schifffahrtsunternehmen mit Firmensitz in Wallsee. Es wird von Barbara Brandner-Mosser und Wolfram Mosser geführt. Mit den beiden Schiffen Austria und Austria Princess wird Linienschifffahrt in der Wachau und Charterschifffahrt auf der Donau betrieben.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 30. September 1995 erwarben die beiden Schwestern aus einer langjährigen Donauschifferfamilie stammend, Barbara und Birgit Brandner die Austria von einem holländischen Reeder. Im April 1996 ging das Schiff nach einer kompletten Umgestaltung im Innenbereich in Dienst. Kurz darauf wurden in Melk, Spitz und Krems die ersten von insgesamt 12 eigenen Anlegestellen errichtet.

Im Mai 1997 trat Wolfram Mosser-Brandner, der Ehemann von Barbara Brandner, ins Familienunternehmen ein. Im Jahre 1999 gründete die Brandner Schiffahrt zusammen mit dem Land Niederösterreich und der Stadtgemeinde Korneuburg die „Donau Schiffsstationen GmbH“, die erste Öffentlich-private Partnerschaft auf der Donau, die sich mit der Verwaltung und Vermarktung von 38 Donaustationen zwischen Linz und Budapest befasst. Seit Gründung der „Donau Schiffsstationen GmbH“ hat Barbara Brandner die Geschäftsführung übernommen.

Seit einigen Jahren gehört auch ein Weingut mit Heurigen in Rossatz, das unter der Bezeichnung Die Flößerei vermarktet wird und ein zusätzliches Ziel für den Tourismus im Zuge der Schifffahrt auf dem linken Donauufer bildet.

Im Jahr 2016 beförderten die beiden Schiffe 110.000 Passagiere durch die Wachau.[1]

Schiffe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Flotte der Brandner Schiffahrt umfasst zwei Schiffe

Austria[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Austria vor Dürnstein
MS Austria Innenbereich
  • Sitzplätze Innenbereich - 2 Decks 290
  • Sitzplätze Sonnendecks: 200
  • Länge: 59 m
  • Breite: 11,6 m
  • PS: 2 × 600
  • Baujahr: 1970
  • Werft: Schiffswerft Korneuburg[2]

Austria Princess[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Innenbereich der Austria Princess
Die Austria Princess

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tägliche Schifffahrten in der Wachau

Brandner Schiffahrt bietet verschiedene Tages- und Abendthemenfahrten in der Wachau sowie ganzjährigen Schiffscharter auf der Donau an.[4]

Die Austria befährt die Wachau täglich von April bis Oktober im Linienverkehr zwischen Melk und Krems, mit weiteren Stopps in Emmersdorf, Spitz, Weißenkirchen und Dürnstein. Die Austria Princess wird vorwiegend im Charterbereich für Veranstaltungen aller Art eingesetzt.[5]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Brandner Schiffahrt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. „Leinen los“ für Donauschifffahrt auf ORF vom 15. April 2017 abgerufen am 20. Juni 2018
  2. Donau Schiffahrt: MFS Austria. Abgerufen am 19. Juni 2018.
  3. Donau Schiffahrt: MFS Austria Princess. Abgerufen am 19. Juni 2018.
  4. Brandner Schiffahrt kreuzt mit buntem Programm auf Webseite Land Niederösterreich
  5. BRANDNER Schiffahrt küsst in der Wachau das rechte Donauufer wach in NÖ Wirtschaftspressedienst vom 13. April 2018
  6. Staatspreis MAECENAS für BRANDNER Schiffahrt. OTS-Meldung vom 25. November 2005, abgerufen am 19. Juni 2018.
  7. Maecenas für Förderer Melker Kulturprojekte vom 13. November 2006 abgerufen am 20. Juni 2018
  8. Niederösterreichischer Tourismuspreis 2007 ging an Brandner Schiffahrt und an Universum-Filmer Mündl. Artikel vom 7. Dezember 2007, abgerufen am 19. Juni 2018.