Brendan Yarema

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
KanadaKanada  Brendan Yarema Eishockeyspieler
Geburtsdatum 16. Juli 1976
Geburtsort Sault Ste. Marie, Ontario, Kanada
Größe 183 cm
Gewicht 90 kg
Position Center
Nummer #10
Schusshand Links
Karrierestationen
1993–1994 Newmarket Royals
1994–1996 Sarnia Sting
1996–1997 South Carolina Stingrays
St. John’s Maple Leafs
1997–1998 Kentucky Thoroughblades
1998–2000 Kansas City Blades
2000–2001 London Knights
2001–2002 Houston Aeros
2002–2003 Cincinnati Mighty Ducks
2003–2004 Chicago Wolves
2004–2005 Bridgeport Sound Tigers
Milwaukee Admirals
2005–2006 Augsburger Panther
2006–2007 SCL Tigers
Rögle BK
2007–2009 HDD Olimpija Ljubljana

Brendan Yarema (* 16. Juli 1976 in Sault Ste. Marie, Ontario) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der zwischen 2007 und 2009 beim HDD Olimpija Ljubljana in der Österreichischen Eishockey-Liga unter Vertrag stand.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brendan Yarema begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der kanadischen Juniorenliga Ontario Hockey League, in der er von 1993 bis 1996 für die Newmarket Royals und Sarnia Sting aktiv war. In den folgenden beiden Jahren spielte er für die Kentucky Thoroughblades und St. John’s Maple Leafs in der American Hockey League sowie die South Carolina Stingrays in der East Coast Hockey League. Nachdem er von 1998 bis 2000 bei den Kansas City Blades aus der International Hockey League unter Vertrag gestanden hatte, wechselte der Angreifer zur Saison 2000/01 zu den London Knights aus der britischen Ice Hockey Superleague. Bereits nach einer Spielzeit verließ er die Briten wieder und spielte bis 2005 weitere vier Jahre lang in den Minor Leagues, wo er für die AHL Houston Aeros, Cincinnati Mighty Ducks, Chicago Wolves, Bridgeport Sound Tigers und Milwaukee Admirals aus der AHL sowie die Charlotte Checkers aus der ECHL auf dem Eis stand.

Für die Saison 2005/06 unterschrieb Yarema einen Vertrag bei den Augsburger Panthern aus der Deutschen Eishockey Liga, für die er in 48 Spielen 42 Scorerpunkte erzielte. Nach diesem für ihn persönlich erfolgreichen Jahr schloss er sich zu Beginn der Saison 2006/07 den SCL Tigers aus der Schweizer Nationalliga A an, beendete die Spielzeit jedoch bei Rögle BK aus der HockeyAllsvenskan, der zweiten schwedischen Spielklasse. Seit der Saison 2007/08 läuft der Kanadier für den HDD Olimpija Ljubljana in der Österreichischen Eishockey-Liga auf, mit denen er in seinem ersten Jahr im Playoff-Finale am EC Red Bull Salzburg scheiterte. In den Playoffs 2008 und 2009 trat er zudem mit Ljubljana in der slowenischen Eishockeyliga an.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

DEL-Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Hauptrunde 1 48 23 19 42 129
Playoffs

(Stand: Ende der Saison 2008/09)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]