Brian Higgins

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brian Higgins

Brian Higgins (* 6. Oktober 1959 in Buffalo) ist ein US-amerikanischer Politiker der Demokratischen Partei. Seit 2005 ist er Mitglied des Repräsentantenhauses der Vereinigten Staaten für den 27. bzw. ab 2013 den 26. Kongressdistrikt des Bundesstaates New York. Der Distrikt umfasst Teile von Buffalo und den kompletten Chautauqua County.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Higgins wurde in Buffalo geboren wo er auch heute noch lebt. Seinen Bachelor of Arts in Politikwissenschaft erhielt er 1984 am Buffalo State College. Im Buffalo Common Council (Stadtverordnetenversammlung) war er von 1988 bis 1993 Vertreter des südlichen Distrikts von Buffalo. Seinen Master of Public Administration erhielt er 1996 an der Harvard University. Von 1999 bis zu seiner Wahl ins US-Repräsentantenhaus vertrat er den 145. New Yorker Distrikt in der New York State Assembly.

Als Nachfolger von Jack Quinn wurde Higgins bei den Wahlen 2004 recht knapp mit 50,3 % der Stimmen ins Repräsentantenhaus gewählt. Da er bei allen bisher folgenden Wahlen jeweils wiedergewählt wurde, kann er sein Mandat bis heute ausüben. Seine gegenwärtige Amtszeit läuft noch bis zum 3. Januar 2017. Er ist Mitglied im Auswärtigen Ausschuss und im Ausschuss für Heimatschutz sowie in sieben Unterausschüssen. Außerdem gehört er dem Ad Hoc Committee on Irish Affairs an. Vormals gehörte er auch dem Committee on Ways and Means und dem Ausschuss für Transport un Infrastruktur an. Higgins ist auch Mitglied in mehreren Caucuses.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]