Brick Mansions

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
Deutscher TitelBrick Mansions
OriginaltitelBrick Mansions
ProduktionslandFrankreich, Kanada
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2014
Länge90 Minuten
Extended Edition: 100 Minuten
AltersfreigabeFSK 12 (Kinofassung)[1]
FSK 16 (Extended Edition)[2]
Stab
RegieCamille Delamarre
DrehbuchLuc Besson
ProduktionLuc Besson,
Claude Léger,
Jonathan Vanger
MusikMarc Bell,
Trevor Morris
KameraChristophe Collette
SchnittRuy Diaz,
Carlo Rizzo,
Arthur Tarnowski
Besetzung
Synchronisation

Brick Mansions ist ein französisch-kanadischer Actionfilm aus dem Jahr 2014 von dem Regisseur Camille Delamarre mit Paul Walker und David Belle in den Hauptrollen. Es ist der letzte Film, den Paul Walker vor seinem Tod gedreht hat. Der Film stellt eine Neuverfilmung des französischen Films Ghettogangz – Die Hölle vor Paris aus dem Jahr 2004 dar.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Detroit im Jahre 2018, Stadtteil Brick Mansion. In einem durch eine Mauer abgeteilten Stadtviertel herrschen brutale Gewalt und Anarchie. An oberster Stelle in diesem Viertel steht Drogenbaron Tremaine. Durch die scheinbare Entwendung einer Massenvernichtungswaffe kann Drogenbaron Tremaine seine Macht ausweiten und die Stadt erpressen. Zusammen mit dem Ex-Sträfling Lino versucht nun Undercover-Cop Collier die Waffe dem Baron zu entreißen bzw. zu entschärfen. Die Massenvernichtungswaffe kann letztendlich entschärft werden und wird dann den Machthabern des alten Detroits zum Schluss übergeben und zugleich dabei ein Komplott des Bürgermeisters aufgedeckt. Als Schlusssequenz wird die Mauer um das Ghetto abgerissen und das Ghetto wird wieder normalisiert.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Synchronisiert wurde der Film nach einem Dialogbuch von Matthias Lange unter der Dialogregie von Björn Schalla.[3]

Rolle Darsteller/in Deutsche Synchronstimme
Damien Collier Paul Walker David Nathan
Lino David Belle Jaron Löwenberg
Tremaine Alexander RZA Tobias Kluckert
Bürgermeister Bruce Ramsay Frank Schaff
George, der Grieche Carlo Rota Erich Räuker
K2 Gouchy Boy Tilo Schmitz
Major Reno Richard Zeman Frank-Otto Schenk
Peter Jade Hassouné Peter Becker
Lola Catalina Denis Melanie Hinze
Großvater Collier Frank Fontaine Hasso Zorn

Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brick Mansions startete am 23. April 2014 in den französischen, zwei Tage später in den US-amerikanischen und kanadischen Kinos. In Deutschland lief der Film am 5. Juni in den Kinos an.[4]

Erfolg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film spielte bei einem Budget von 28 Millionen US-Dollar[5] bislang 32,2 Millionen US-Dollar ein (Stand: 13. Juli 2014).[6]

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film erhielt bei Rotten Tomatoes bislang eher gemischte bis negative Kritiken. So verzeichnete man unter Kritikern nur 26 %, unter Zuschauern jedoch 52 % positive Kritiken.[7] Die Zeitschrift Cinema schreibt, dass Walker-Fans und diejenigen, die das Original nicht kennen, auf ihre Kosten kommen.[8] Laut Harald Peters in Die Welt wäre Brick Mansions ein wichtiger Film, wenn er neben dem ganzen Geballer, Geprügel und Gespringe die Anklage gegen die Machenschaften finsterer Spekulanten und korrupter Politiker noch deutlicher herausgearbeitet hätte.[9] Frank Noack schrieb in der Der Tagesspiegel, dass nicht alles an dem von Werbefilmregisseur Camille Delamarre inszenierten Film unglaubwürdig und oberflächlich sei. So sei die Figur Lino Dupree ein gebrochener Held, ein Ex-Junkie und Dealer, der endlich ein normales Leben führen möchte.[10]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung für Brick Mansions. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft, Mai 2014 (PDF; Prüf­nummer: 145 009 K).
  2. Freigabebescheinigung für Brick Mansions. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft, Juni 2014 (PDF; Prüf­nummer: 145 009 V).
  3. Deutsche Synchronkartei. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 13. Juli 2014.
  4. Release Info. Internet Movie Database, abgerufen am 13. Juli 2014 (englisch).
  5. 'Other Woman' to take down mighty 'Captain America' at box office. Los Angeles Times, abgerufen am 13. Juli 2014 (englisch).
  6. Brick Mansions (2014) - Box Office Mojo. Boxofficemojo, abgerufen am 13. Juli 2014 (englisch).
  7. Brick Mansions - Rotten Tomatoes. Boxofficemojo, abgerufen am 13. Juli 2014 (englisch).
  8. Brick Mansions. Cinema, abgerufen am 13. Juli 2014 (deutsch).
  9. Wie Paul Walker lernte, die Bombe zu lieben. Harald Peters Die Welt, abgerufen am 13. Juli 2014 (deutsch).
  10. Und Action! Frank Noack Der Tagesspiegel, abgerufen am 13. Juli 2014 (deutsch).