Bridge over Troubled Water (Album)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bridge over Troubled Water
Studioalbum von Simon and Garfunkel

Veröffent-
lichung(en)

1970

Label(s) Columbia Records

Format(e)

LP, CD

Genre(s)

Folk-Rock

Titel (Anzahl)

11

Laufzeit

36 min 29 s

Besetzung Paul Simon, Art Garfunkel, Los Incas, Joe Osborn, Larry Knechtel, Fred Carter Jr., Hal Blaine, Jimmy Haskell, Ernie Freeman

Produktion

Paul Simon, Arthur Garfunkel, Roy Halee

Chronologie
Bookends
(1968)
Bridge over Troubled Water Simon and Garfunkel’s Greatest Hits
(1972)

Bridge over Troubled Water ist der Titel eines Albums des Folk-Rock-Duos Simon and Garfunkel von 1970 und eines darauf enthaltenen Songs. Das insgesamt fünfte Album von Simon and Garfunkel ist das letzte gemeinsame Studioalbum der zwei Musiker. Simon and Garfunkel gewannen 1971 sechs Grammy Awards in den Kategorien Album des Jahres und Beste Tonabmischung sowie für den Song Bridge over Troubled Water in den Kategorien Beste Single des Jahres, Bester Song des Jahres und Bester zeitgenössischer Song des Jahres. Das Album war vom 7. März bis 9. Mai 1970 zehn Wochen ununterbrochen an der Spitze der Billboard Top 200 Charts.[1]

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Songs geschrieben von Paul Simon, andere Autoren sind angegeben.

Seite 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bridge over Troubled Water – 4:52
  2. El Condor Pasa (If I Could) (Englischer Text von Paul Simon. Arrangement einer peruanischen Volksmelodie aus dem 18. Jahrhundert von Jorge Milchberg) – 3:06
  3. Cecilia – 2:54
  4. Keep the Customer Satisfied – 2:33
  5. So Long, Frank Lloyd Wright – 3:47

Seite 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Boxer – 5:08
  2. Baby Driver – 3:14
  3. The Only Living Boy in New York – 3:58
  4. Why Don’t You Write Me – 2:45
  5. Bye Bye Love (live) (Felice und Boudleaux Bryant) – 2:55
  6. Song for the Asking – 1:49
Auf späteren Ausgaben wurde der wahre Komponist Daniel Alomía Robles aufgeführt.

Erschienene Versionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben der Erstveröffentlichung auf LP wurden und werden auf dem Tonträger CD verschiedene Ausstattungsvarianten angeboten:

  • Von Sony Music erschienen 1993 innerhalb der Serie Mastersound zwei Veröffentlichungen auf CD, wobei die Aufnahmen mittels des Super-Bit-Mapping-Verfahrens (SBM) digital überarbeitet und eine 24-Karat-Gold-Verspiegelung anstatt der Aluminium-Schicht aufgebracht worden waren. Von dieser Reihe gibt es zwei Versionen: eine Limited Edition in einer seitlich aufklappbaren Aufbewahrungsbox in länglicher Buchform mit eingeklebtem und vergrößertem Booklet und eine Collector’s Edition, bei der die CD-Hülle in einem Pappschuber aufbewahrt wird. Die Vorderseite des Schubers weist eine halbrunde Ausstanzung in CD-Größe auf, durch welche die Gold-Schicht des Tonträgers sichtbar ist.
  • In der Reihe Spiegel Edition – The Vinyl Classics wurde das Album auch als schwarze CD mit Vinyl-Rillenoptik auf der Labelseite veröffentlicht, die CD-Hülle steckt in einem grauen Pappschuber mit ausgestanztem Sichtfenster.
  • Des Weiteren gibt es das Album in CD-Boxen mit der Kopplung von ein bis zwei weiteren Simon-&-Garfunkel-Alben.
  • 2001 erschien die CD in remastertem Sound mit den Demoversionen von Feuilles-O und Bridge over Troubled Water als Bonustitel.
  • 2011 erschien eine 40th Anniversary Edition des Albums als Doppel-CD. Auf CD 1 findet sich das Album in remastertem Sound, aber ohne die 2001 erschienenen Bonustitel. CD 2 enthält das Album Live 1969. Eine limitierte Auflage beinhaltet zusätzlich eine Bonus-DVD mit dem TV-Special Songs of America von 1969 sowie eine Dokumentation über die Entstehung des Albums.

Verkaufszahlen und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land/Region Auszeichnung Verkäufe
DeutschlandDeutschland Deutschland (BVMI) Platinum record icon.svg Platin 500.000
FinnlandFinnland Finnland (IFPI) Gold record icon.svg Gold 25.000
FrankreichFrankreich Frankreich (SNEP) Platinum record icon.svg Platin 300.000
KanadaKanada Kanada (MC) Quadruple platinum record icon.svg 4× Platin 400.000
OsterreichÖsterreich Österreich (IFPI) Platinum record icon.svg Platin 50.000
SchweizSchweiz Schweiz (IFPI) Gold record icon.svg Gold 25.000
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten (RIAA) Octuple platinum record icon.svg 8× Platin 8.000.000
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich (BPI)[2] Decuple platinum record icon.svg 10× Platin 3.260.000
Insgesamt Gold record icon.svg 2× Gold
Platinum record icon.svg 25× Platin
12.560.000

Hauptartikel: Simon & Garfunkel/Auszeichnungen für Musikverkäufe

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Whitburn, Joel: Top Pop Albums 1955–1996. Menomonee Falls, Wisconsin: Record Research Ltd., 1996, S. 710
  2. Rob Copsey: The UK’s biggest studio albums of all time. officialcharts.com, 13. Oktober 2018, abgerufen am 9. November 2018.