Brislach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brislach
Wappen von Brislach
Basisdaten
Staat: Schweiz
Kanton: Basel-Landschaft (BL)
Bezirk: Laufenw
BFS-Nr.: 2782i1f3f4
Postleitzahl: 4225
Koordinaten: 608406 / 25176847.4166677.550011373Koordinaten: 47° 25′ 0″ N, 7° 33′ 0″ O; CH1903: 608406 / 251768
Höhe: 373 m ü. M.
Fläche: 9,39 km²
Einwohner: 1610 (31. Dezember 2012)[1]
Einwohnerdichte: 171 Einw. pro km²
Website: www.brislach.ch
Brislach

Brislach

Karte
Deutschland Frankreich Kanton Basel-Stadt Kanton Jura Kanton Solothurn Kanton Solothurn Kanton Solothurn Kanton Bern Bezirk Arlesheim Waldenburg (Bezirk) Blauen BL Brislach Burg im Leimental Dittingen Duggingen Grellingen Laufen BL Liesberg Nenzlingen Roggenburg BL Röschenz Wahlen BL ZwingenKarte von Brislach
Über dieses Bild
w

Brislach (Schweizerdeutsch: Brislech) ist eine politische Gemeinde im Bezirk Laufen des Kantons Basel-Landschaft in der Schweiz.

Geographie[Bearbeiten]

Die ländliche Gemeinde liegt etwa 20 Kilometer südwestlich der Stadt Basel, am Anfang des Lüsseltals. Die Fläche des Gemeindegebiets beträgt 939 Hektar, davon sind 53 % Landwirtschaftsfläche, 39 % Wald und 8 % Siedlungen.

Wappen[Bearbeiten]

Das Wappen aus dem Jahr 1946 zeigt zwei rote, gekreuzte Lilienstäbe auf goldenem Grund. Das Wappen gehörte der Familie "von Ramstein", deren ursprünglicher Name "von Brislach" ist (vgl. auch mit den Wappen von Bretzwil, Nunningen, Zullwil und Zwingen).

Geschichte[Bearbeiten]

Die erste urkundliche Erwähnung von Brislach datiert aus dem Jahre 1144 als Brislacho. Bis Ende des 19. Jahrhunderts war es ein reines Bauerndorf, dessen Häuser sich ausschliesslich an der Dorfstrasse entlang zogen. Etwa ein Dutzend Landwirtschaftsbetriebe ist übrig geblieben, die sich zum Grossteil ausserhalb des Dorfkerns befinden. Das restliche Dorf besteht mehrheitlich aus Wohnquartieren und vereinzelten Unternehmen. 1994 wechselte Brislach als eine von 13 Gemeinden im Laufental vom Kanton Bern zum Kanton Basel-Landschaft. In den letzten 15 Jahren ist Brislach bevölkerungsmässig um 40 Prozent gewachsen.

Pfarrkirche St.Peter in Brislach (BL)

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Wirtschaft[Bearbeiten]

Wichtige Erwerbszweige sind das Kleingewerbe und die Landwirtschaft. In Brislach befindet sich ein wichtiges elektrisches Unterwerk, das unter Anderem die Stadt Basel mit Energie beliefert. Über die Zuständigkeit der elektrischen Anlagen wie Unterwerk und Übertragungsleitungen gab es rechtliche Probleme, da der Bezirk Laufen vom Kanton Bern an den Kanton Baselland überging.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Brislach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistik Schweiz – STAT-TAB: Ständige und Nichtständige Wohnbevölkerung nach Region, Geschlecht, Nationalität und Alter (Ständige Wohnbevölkerung)