Bundesaufsichtsamt für den Wertpapierhandel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Bundesaufsichtsamt für den Wertpapierhandel (BAWe) in Frankfurt am Main war als Aufsichtsbehörde über den Wertpapierhandel zuständig für die Überwachung und Durchsetzung des Wertpapierhandelsgesetzes, des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes und des Wertpapierprospektgesetzes. Das BAWe wurde 1995 gegründet. Erster – und einziger – Präsident des BAWe war Georg Wittich.[1]

Zum 1. Mai 2002 ging es zusammen mit den Bundesaufsichtsämtern für das Kreditwesen (BAKred) und für das Versicherungswesen (BAV) in der neu errichteten Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht als Allfinanzaufsicht auf.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bundesanstalt verabschiedet den Präsidenten der Wertpapieraufsicht, Georg Wittich, auf der Webseite der BaFin, 24. Juni 2002, abgerufen am 23. Dezember 2014.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]