Carglass

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Carglass GmbH

Logo
Rechtsform GmbH
Sitz Köln, DeutschlandDeutschland Deutschland
Leitung Jean-Pierre Filippini (Geschäftsführer)
Mitarbeiterzahl 2100 (2018)
Branche Fahrzeugverglasungen
Website www.carglass.de

Carglass ist ein international tätiges Unternehmen, das Dienstleistungen im Bereich Fahrzeugglas anbietet (Neueinbau, Reparatur, Schadensregulierung). Carglass ist seit 1987 eine vollständige Tochtergesellschaft des weltweit tätigen südafrikanischen Unternehmens Belron und entstand seinerzeit durch eine Übernahme. Belron ist der Weltmarktführer für Fahrzeugglas und tritt unter folgenden Vertriebsmarken auf:

  • Carglass in den meisten Ländern Europas (Deutschland, Österreich, Belgien, Dänemark, Spanien, Frankreich, Griechenland, Ungarn, Italien, Litauen, Luxemburg, Montenegro, Niederlande, Portugal, Tschechien, Rumänien, Serbien, Slowenien, Schweden, Schweiz) sowie in der Türkei und Brasilien
  • Autoglass in Großbritannien, Irland und Polen
  • Safelite in den USA
  • O’Brien in Australien
  • Lebeau in Québec
  • Duro und Speedy Glass im restlichen Kanada
  • Smith & Smith in Neuseeland.

In Deutschland gibt es über 358 Standorte und 380 mobile Einheiten. In der Schweiz gibt es 14 und in Österreich bisher neun Standorte. In Deutschland beschäftigt Carglass ca. 2100 Mitarbeiter, davon die meisten in den Filialen. Die Hauptverwaltung der Carglass GmbH in Deutschland mit insgesamt rund 500 Mitarbeitern ist in Köln-Godorf ansässig. Sitz der Carglass Suisse S.A. ist Signy und die Carglass Austria GmbH ist in Wien ansässig.[1]

Die Aktivitäten von Carglass gliedern sich in die drei Geschäftsbereiche Verglasung von Personenkraftwagen (Autoglas), Verglasung von Busfahrzeugen und Verglasung von Schienenfahrzeugen.

Carglass betreibt eine Werbekampagne, die darauf abzielt, dass Kfz-Besitzer Schäden an Windschutzscheiben bei Carglass beheben lassen, wobei auch mit der möglichen Kostenerstattung durch eine (eventuell vorhandene) Teilkaskoversicherung geworben wird. Nach dem Anstieg von Versicherungsfällen erwogen Versicherungsunternehmen den Ausstieg aus der Glasbruchversicherung.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Carglass Factsheet 2016. In: carglass.de. 1. November 2016, abgerufen am 11. Oktober 2018.
  2. Hendrik Dieckmann: Austausch oft überflüssig? In: Auto Bild. 22. Juni 2012, abgerufen am 4. September 2015.