Carl Vath

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Carl Hermann Vath (* 12. Oktober 1909 in Niederlahnstein; † 18. August 1974 in Much-Kranüchel) war ein deutscher Kaufmann und römisch-katholischer Prälat.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Besuch des Gymnasiums in Oberlahnstein und Koblenz absolvierte Vath eine kaufmännische Ausbildung in New York. Er war ab 1920 als Großkaufmann in China, vor allem in Shanghai, tätig.

Im Alter von 39 Jahren trat er in ein katholisches Priesterseminar ein, studierte Philosophie sowie Theologie und empfing 1952 die Priesterweihe. Nach seiner Ordination lebte er in Hongkong und war für das dortige Catholic Centre tätig. Er war Herausgeber der beiden kirchlichen Zeitungen Kung Kao Po und The Sunday Examiner.[1] 1959 war er erster Seelsorger der Deutschsprachigen Katholischen Gemeinde Hong Kong.[2] Er gründete die Caritas Hong Kong und war deren erster Direktor. Er veranlasste den Bau von Schulen, Krankenhäusern, Kindergärten, Altenheimen, Flüchtlingswohnungen und Lehrwerkstätten.

1971 wurde er Nachfolger von Jean Rodhain als Präsident von Caritas Internationalis mit Sitz in Rom.

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Georg Specht: Tai-Pan der Armen. Carl Vath, Gründer der Caritas Hong Kong. Lambertus-Verlag, Freiburg im Breisgau 1993, ISBN 978-3-7841-0656-4.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Heinz Gödde: Religion in Hongkong. Hrsg.: Markus Porsche-Ludwig, Jürgen Bellers. Traugott Bautz (online (Memento vom 19. Juli 2013 im Webarchiv archive.today) [abgerufen am 7. Februar 2017]). Religion in Hongkong (Memento des Originals vom 19. Juli 2013 im Webarchiv archive.today) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bautz.de
  2. Deutschsprachige Katholische Gemeinde Hong Kong. (Memento vom 30. September 2013 im Webarchiv archive.today) Abgerufen am 7. Februar 2017