Cecilia Nina Cavendish-Bentinck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cecilia Nina Bowes-Lyon, Countess of Strathmore and Kinghorne, Porträt von Philip Alexius de László, 1931

Cecilia Nina Cavendish-Bentinck, verheiratete Cecilia Nina Bowes-Lyon, Countess of Strathmore and Kinghorne, GCVO, GBE, DStJ (* 11. September 1862 in London; † 23. Juni 1938 ebenda), war eine britische Aristokratin sowie die Großmutter und Taufpatin der Königin Elisabeth II.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cecilia Nina war die älteste Tochter von drei Kindern des Reverend Charles William Frederick Cavendish-Bentinck (1817–1865) und seiner zweiten Ehefrau Caroline Louisa Burnaby (1832–1918), älteste Tochter des englischen Grundbesitzers und High Sheriff of Leicestershire Edwyn Burnaby und der Anne Caroline Salisbury. Sie war die Ur-Enkelin des britischen Premierministers William Henry Cavendish-Bentinck, 3. Duke of Portland. Sie entstammte in agnatischer Linie der niederländischen Adelsfamilie Bentinck und war außerdem eine Nachfahrin des englischen Königs Heinrich VII. aus dem Haus Tudor.

Cecilia Bowes-Lyon bei der Hochzeit ihrer Tochter Elizabeth 1923

Am 16. Juli 1881 heiratete sie in London den schottischen Aristokraten und Offizier der Life Guards Claude George Bowes-Lyon, Lord Glamis (1855–1944), den ältesten Sohn des Claude Bowes-Lyon, 13. Earl of Strathmore and Kinghorne, den dieser 1904 als 14. Earl of Strathmore and Kinghorne beerbte. Das Ehepaar lebte abwechselnd in London und auf Glamis Castle, dem schottischen Stammsitz der Familie Bowes-Lyon. Aus der Ehe, die allen Berichten zufolge harmonisch verlief, gingen zehn Kinder hervor:

Während des Ersten Weltkrieges diente Glamis Castle als Lazarett und Sanatorium für die verwundeten Soldaten. Zu diesem Zeitpunkt entdeckten Ärzte bei Lady Bowes-Lyon Krebs und im Oktober 1921 wurde die operative Entfernung der Gebärmutter (Hysterektomie) vorgenommen. In den folgenden Jahren lebte sie völlig zurückgezogen auf dem Stammsitz der Familie Bowes-Lyon. Auf der Hochzeit ihrer Enkelin Anne Bowes-Lyon im April 1938 erlitt Lady Bowes-Lyon einen Herzinfarkt, an dessen Folgen sie acht Wochen später starb. Ihre sterblichen Überreste wurden vier Tage später in der Familiengruft auf Glamis Castle bestattet.

Name in verschiedenen Lebensphasen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1862–1881 Miss Cecilia Nina Cavendish-Bentinck
  • 1881–1904 Cecilia Nina Bowes-Lyon, Lady Glamis
  • 1904–1938 Cecilia Nina Bowes-Lyon, Countess of Strathmore and Kinghorne

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hugo Vickers: Elizabeth. The Queen Mother. Arrow Books/Random House, 2006, ISBN 9780099476627.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]