Cetate (Bistrița-Năsăud)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cetate
Cetate (Bistrița-Năsăud) führt kein Wappen
Cetate (Bistrița-Năsăud) (Rumänien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Rumänien
Historische Region: Siebenbürgen
Kreis: Bistrița-Năsăud
Koordinaten: 47° 7′ N, 24° 38′ OKoordinaten: 47° 6′ 35″ N, 24° 37′ 34″ O
Zeitzone: OEZ (UTC+2)
Höhe: 410 m
Fläche: 61,015 km²
Einwohner: 2.330 (20. Oktober 2011[1])
Bevölkerungsdichte: 38 Einwohner je km²
Postleitzahl: 427035
Telefonvorwahl: (+40) 02 63
Kfz-Kennzeichen: BN
Struktur und Verwaltung (Stand: 2016)
Gemeindeart: Gemeinde
Gliederung: Satu Nou (Gemeindesitz), Orheiu Bistriței, Petriș
Bürgermeister: Dumitru-Lucian Tarniță (PSD)
Postanschrift: Str. Principală, nr. 53
loc. Satu Nou, jud. Bistrița-Năsăud, RO–427035
Website:
Sonstiges
Stadtfest: Laleaua pestriță, 10.4.–5.5.

Cetate ist eine etwa 2500 Einwohner zählende rumänische Gemeinde im Kreis Bistrița-Năsăud in Siebenbürgen. Cetate besteht aus den Dörfern Orheiu Bistriței (dt. Burghalle, ung. Óvárhely, 594 Einwohner), Petriș (Petersdorf, Petres, 1164 Ew.) und Satu Nou (Oberneudorf, Felsőszászújfalu, 742 Ew.).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cetate liegt in den Ausläufern der siebenbürgischen Hochebene am Rand der Karpaten rund 10 km südöstlich der Stadt Bistrița. Die höchste Erhebung misst 1501 m, der Nordwesten ist hügelig. Es herrscht mäßig kontinentales Klima mit einer Jahresdurchschnittstemperatur von 5 bis 6 Grad, mit Maxima im Juli und Minima im Januar. Die Vegetation in unteren Lagen besteht vorwiegend aus Laubwald (Eiche, Buche, Hainbuche, Hasel), über 1200 m Höhe überwiegen Fichte und Tanne. In der Tierwelt finden sich die typischen Karpatenbewohner Hirsch, Wildschwein, Wolf, Fuchs, Auerhahn u.a.

Kultur und Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den 6 Schulen der Gemeinde wurden 2002 95 Vorschüler, 352 Schüler der Klassen I-VIII und 19 der Klasse IX gezählt. Ein gutes Fünftel der Einwohnerschaft (537) sind Roma. In jedem der drei Dörfer befindet sich eine orthodoxe Kirche, zwei von ihnen stehen unter Denkmalschutz.

Jährlich wird vom 10. April bis 5. Mai das Gemeindefest Laleaua pestriță (etwa: Gefleckte Tulpe) begangen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Volkszählung 2011 in Rumänien (MS Excel; 1,3 MB)