Feldru

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Feldru
Felden
Földra
Feldru führt kein Wappen
Feldru (Rumänien)
(47° 16′ 39″ N, 24° 35′ 45″O)
Basisdaten
Staat: RumänienRumänien Rumänien
Historische Region: Siebenbürgen
Kreis: Bistrița-Năsăud
Koordinaten: 47° 17′ N, 24° 36′ OKoordinaten: 47° 16′ 39″ N, 24° 35′ 45″ O
Zeitzone: OEZ (UTC+2)
Fläche: 119,75 km²
Einwohner: 7.669 (20. Oktober 2011[1])
Bevölkerungsdichte: 64 Einwohner je km²
Postleitzahl: 427080
Telefonvorwahl: (+40) 02 63
Kfz-Kennzeichen: BN
Struktur und Verwaltung (Stand: 2020[2])
Gemeindeart: Gemeinde
Gliederung: Feldru, Nepos
Bürgermeister: Grigore Țiolan (PNL)
Postanschrift: Str. Vasile Nașcu, nr. 186
loc. Feldru, jud. Bistrița-Năsăud, RO–427080
Website:

Feldru veraltet Feldra (deutsch Felden, ungarisch Földra) ist eine Gemeinde im Kreis Bistrița-Năsăud in Rumänien.

Der Ort Feldru ist auch unter den deutschen Bezeichnungen Felddorf und Birkenau, der ungarischen Nyírmező und der siebenbürgisch-sächsischen Bezeichnungen Feldraf, Feldra und Birkena bekannt.[3]

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Gemeinde leben nahezu ausschließlich Rumänen. Bei der Volkszählung von 2011 hatte der Ort 7669 Einwohner, davon waren 3955 Männer und 3714 Frauen. 7404 der Einwohner gehören der Ethnie der Rumänen an.[4]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Im Gemeindezentrum die rumänische-orthodoxe Kirche Sf. Arhangheli Mihail și Gavriil, nach unterschiedlichen Angaben, 1723[5] oder 1783 errichtet und 1849 erneuert, und die Büste von Vasile Nașcu, stehen unter Denkmalschutz.[6]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Vasile Nașcu (1816–1867), war Lehrer und der erste Direktor des Grenzfonds von Năsăud.[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Feldru – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Volkszählung 2011 in Rumänien (MS Excel; 1,3 MB).
  2. Angaben bei Biroului Electoral Central, abgerufen am 30. November 2021 (rumänisch).
  3. Arcanum Kézikönyvtár: Historisch-administratives Ortsnamenbuch von Siebenbürgen, Banat und Partium. Abgerufen am 30. November 2021 (ungarisch).
  4. Feldru (Bistrița-Năsăud, Rumänien) - Einwohnerzahlen, Grafiken, Karte, Lage, Wetter und Web-Informationen. Abgerufen am 30. November 2021.
  5. Angaben zur orthodoxen Kirche auf lacasedecult.cimec.ro, abgerufen am 30. November 2021.
  6. Liste historischer Denkmäler des rumänischen Kulturministeriums, 2010 aktualisiert (PDF; 7,10 MB).
  7. Angaben zu Vasile Nașcu auf der Website von Feldru, abgerufen am 30. November 2021 (rumänisch).