Chalaux (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chalaux
Das Réservoir von Chaumeçon

Das Réservoir von Chaumeçon

Daten
Gewässerkennzahl FRF3110600
Lage Frankreich, Region Bourgogne-Franche-Comté
Flusssystem Seine
Abfluss über Cure → Yonne → Seine → Ärmelkanal
Quelle im Gemeindegebiet von Planchez
47° 8′ 59″ N, 4° 1′ 51″ O
Quellhöhe ca. 630 m[1]
Mündung an der Gemeindegrenze von Marigny-l’Église und Saint-Germain-des-Champs in die CureKoordinaten: 47° 22′ 55″ N, 3° 54′ 36″ O
47° 22′ 55″ N, 3° 54′ 36″ O
Mündungshöhe ca. 275 m[1]
Höhenunterschied ca. 355 m
Länge 36 km[2]
Durchflossene Stauseen Réservoir de Chaumeçon, Réservoir du Crescent

Der Chalaux ist ein Fluss in Frankreich, der im Département Nièvre in der Region Bourgogne-Franche-Comté verläuft. Er entspringt im Regionalen Naturpark Morvan des Morvanmassivs, im Gemeindegebiet von Planchez, entwässert generell Richtung Nordwest bis Nord und mündet nach 36[2] Kilometern an der Gemeindegrenze von Marigny-l’Église und Saint-Germain-des-Champs im Staubereich des Réservoir du Crescent als linker Nebenfluss in die Cure. Hier stößt er an die Grenze zum benachbarten Département Yonne.

Orte am Fluss[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Réservoir de Chaumeçon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Commons: Réservoir du Crescent – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b geoportail.fr (1:16.000)
  2. a b Die Angaben zur Flusslänge beruhen auf den Informationen über den Chalaux auf sandre.eaufrance.fr (französisch), abgerufen am 21. März 2011, gerundet auf volle Kilometer.