Chandra Bahadur Dangi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chandra Bahadur Dangi (2012)

Chandra Bahadur Dangi (* 30. November 1939 in Kalimati Rampur, Distrikt Salyan, Nepal; † 3. September 2015[1] in Pago Pago, Amerikanisch-Samoa[2]) war der kleinste Mensch der Welt. Laut offiziellen Angaben des Guinness-Buchs der Rekorde war er 54,6 cm groß. Hierfür musste die Größe dreimal innerhalb von 24 Stunden bestätigt werden. Er lebte im Dorf Reemkholi im Distrikt Dang Deukhuri in Nepal, etwa 540 km von der Hauptstadt Kathmandu entfernt. Seinen Lebensunterhalt verdiente Chandra Bahadur Dangi mit der Fertigung und dem Verkauf von Mützen aus Jute.

Erst im Alter von 72 Jahren wurde er am 26. Februar 2012 vom Buch der Rekorde als kleinster Mann (mit 54,6 cm) anerkannt. Seine Reise dafür nach Kathmandu war seine erste in die Landeshauptstadt. Daraufhin reiste er viel. Im August 2012 traf er die kleinste Frau Jyoti Amge. Im November 2014 traf er in London den größten Mann der Welt, den Türken Sultan Kösen. Er starb auf einer Reise in der Südsee im Krankenhaus. Er war der kleinste jemals gemessene Erwachsene überhaupt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Chandra Bahadur Dangi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kleinster Mann der Welt gestorben. Österreichischer Rundfunk, 5. September 2015, abgerufen 5. September 2015.
  2. Diwakar Pyakurel: World’s shortest man, Nepal’s Chandra B Dangi dies at 75. Himalayan Times, 4. September 2015 (englisch). Abgerufen am 4. September 2015.