Charlie Bell (Basketballspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Charlie Bell
Charlie Bell
Spielerinformationen
Voller Name Charlie Will Bell
Geburtstag 12. März 1979
Geburtsort Flint (MI), Vereinigte Staaten
Größe 191 cm
Position Shooting Guard
College Michigan State
Vereinsinformationen
Verein JuveCaserta Basket
Liga Serie A
Trikotnummer 42
Vereine als Aktiver
2001 000 0 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Phoenix Suns
000 0 2002 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dallas Mavericks
000 0 2002 ItalienItalien Pallacanestro Treviso
2002–2003 ItalienItalien Virtus Bologna
2003–2004 ItalienItalien Mabo Livorno
2004–2005 SpanienSpanien Leche Rio Breogan
2005–2010 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Milwaukee Bucks
2010–2011 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Golden State Warriors
Seit 0 2012 ItalienItalien JuveCaserta Basket
Nationalmannschaft
Vereinigte Staaten

Charlie Will Bell (* 12. März 1979 in Flint, Michigan) ist ein US-amerikanischer Basketballspieler, der aktuell in der Serie A bei JuveCaserta Basket spielt. Der 1,91 m große Amerikaner spielt auf der Position des Shooting Guards.

Werdegang[Bearbeiten]

Charlie Bell studierte an der Michigan State University und spielte vier Jahre für die Spartans der Hochschule in der NCAA. Er wurde dort jedes Jahr als bester Defensivspieler der Mannschaft ausgezeichnet und schaffte es mit dem renommierten Team, für das schon die Basketball-Legende Magic Johnson aktiv war, dreimal ins Final Four-Turnier der NCAA.

Ungedrafted unterzeichnete er am 23. Juli 2001 einen Vertrag bei den Phoenix Suns und spielte dort fünf Spiele. Als die Phoenix Suns ihn entließen, war er kurz für vier Spiele in der ABA für die Phoenix Eclipse aktiv, bevor er bei den Dallas Mavericks einen 10-Tages-Vertrag unterschrieb. Dort spielte er aber nur in zwei Spielen. Danach versuchte er sein Glück in Europa in der spanischen und italienischen Basketballliga. 2005 kam er schließlich wieder zurück in die NBA. Er unterschrieb bei den Milwaukee Bucks und schaffte dort am 28. März 2006 seinen ersten Triple-Double (19 Punkte, 13 Assist, 10 Rebounds). Am 22. Juni 2010 tauschten ihn die Milwaukee Bucks mit Dan Gadzuric gegen Corey Maggette.

Weblinks[Bearbeiten]