Christian Bienert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Christian Bienert (* 21. Dezember 1947 in Berlin; † 7. Juli 2020[1][2]) war ein deutscher Hörfunkmoderator.

Bienert, Sohn des Komponisten Olaf Bienert, studierte Germanistik, Publizistik und Rechtswissenschaft an der Freien Universität Berlin, ehe er ab 1969 als freier Mitarbeiter in der Unterhaltungsabteilung des RIAS tätig war. Später war Bienert Autor, Moderator, Aufnahmeleiter und Regisseur für die Deutsche Welle, den WDR, den NDR und vor allem den RIAS. Nach der Fusion von Deutschlandfunk, DS Kultur und RIAS zum Deutschlandradio arbeitete er bis 2012 für Deutschlandradio Kultur (bis 2005 „DeutschlandRadio Berlin“).[3]

Seit den 1970er Jahren war Bienert Autor der von Hans Rosenthal moderierten Sendereihe Das Klingende Sonntagsrätsel,[4] die er 1987 nach Rosenthals Tod bis zu seiner Pensionierung Ende 2012 auch selbst moderierte.[3] Durch sie wurde Bienert einer breiten Öffentlichkeit bekannt.

Bienert hat die Zuschriften der Hörer akribisch archiviert, viele persönlich beantwortet und darüber hinaus Hörer miteinander in Kontakt gebracht. Im analogen Radiozeitalter hat er so mit viel Aufwand den Diskurs mit den Hörern aufgebaut und gepflegt. Sein Publikum schätzte seine sonore Stimme und seine Nahbarkeit.[5][6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Deutschlandfunk Kultur Zeitfragen vom 13. Juli 2020: Moderator Christian Bienert ist tot. Kultsendung Sonntagsrätsel trauert um ihre Stimme, von Ralf Bei der Kellen, abgerufen am 16. Juli 2020
  2. Der Spiegel Kultur vom 14. Juli 2020: „Sonntagsrätsel“-Moderator Christian Bienert ist tot, abgerufen am 16. Juli 2020
  3. a b Eva Sudholt: Radiomoderator: Bienert – besessen vom Austausch mit den Hörern. In: welt.de. 29. Dezember 2012, abgerufen am 7. August 2018.
  4. Deike Diening: Rundfunk, der rund funkt. In: tagesspiegel.de. 5. März 2005, abgerufen am 7. August 2018.
  5. Stefan Fischer: Christian Bienert ist tot - ein Nachruf. Abgerufen am 3. August 2020.
  6. Michael Groth: Erinnerung an Christian Bienert. Aus den Archiven. Deutschlandfunk Kultur, 2. Januar 2021, abgerufen am 6. Februar 2021.