Clas Brede Bråthen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Clas Brede Bråthen Skispringen
Nation NorwegenNorwegen Norwegen
Geburtstag 28. November 1968
Karriere
Verein Mjøndalen IF
Nationalkader seit 1986
Status zurückgetreten
Karriereende 1996
Medaillenspiegel
WM-Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
JWM-Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Nationale Medaillen 2 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
FIS Nordische Skiweltmeisterschaften
0Silber0 1989 Lahti Team K120
FIS Skisprung-Junioren-WM
0Bronze0 1986 Lake Placid K120
Norwegischer Skiverband Norwegische Meisterschaften
0Gold0 1994 Vegårshei Normalschanze
0Gold0 1996 Meldal Team
Skisprung-Weltcup / A-Klasse-Springen
 Debüt im Weltcup 30. Dezember 1987
 Gesamtweltcup 27. (1988/89)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Einzelspringen 0 0 1
 

Clas Brede Bråthen (* 28. November 1968) ist ein ehemaliger norwegischer Skispringer und heutiger Skisprungfunktionär.

Bråthen begann seine internationale Karriere bei der Junioren-Weltmeisterschaft 1986 in Lake Placid, bei der er die Bronzemedaille von der Großschanze gewann. Zuvor war bereits im gleichen Jahr norwegischer Junioren-Meister geworden. Am 30. Dezember 1987 gab er im Rahmen des Auftaktspringens zur Vierschanzentournee 1987/88 sein Debüt im Skisprung-Weltcup und erreichte in Oberstdorf den 70. Platz. 1988 wurde er erneut norwegischer Junioren-Meister. Zum Ende der Saison 1987/88 konnte er in Meldal erstmals unter die besten zehn springen und kam auf den 9. Platz. Im ersten Springen der folgenden Saison gelang ihm in Sapporo das erste und auch einzige Mal in seiner Karriere der Sprung aufs Podium. Nach weiteren guten Leistungen beendete er die Saison 1988/89 am Ende auf dem 27. Platz in der Weltcup-Gesamtwertung. Bei der Nordischen Skiweltmeisterschaft 1989 in Lahti gewann er im Teamspringen die Silbermedaille. Im Springen von der Normalschanze sprang er auf den 15. und von der Großschanze auf den 11. Platz. Ab 1992 wechselte Bråthen in den Skisprung-Continental-Cup, nachdem seine Leistungen im Weltcup nachließen. 1994 gewann er in Vegårshei die Goldmedaille von der Normalschanze bei den Norwegischen Meisterschaften. Zwei Jahre später gewann er mit dem Team erneut die Goldmedaille, beendete jedoch kurz darauf seine aktive Skisprungkarriere.

Seit 2001 ist Bråthen Mitglied des Norwegischen Skiverbandes und dort Abteilungsleiter der Skisprung-Abteilung. Bråthen zählt zu den Unterstützern des internationalen Damen-Skispringens.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]