Closed

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Closed GmbH

Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1978
Sitz Hamburg, Deutschland
Leitung

Gordon Giers, Til Nadler, Hans Redlefsen

Mitarbeiterzahl

140

Umsatz 14,9 Mio. € (2008) [1]
Branche Textilindustrie
Website www.closed.com

Closed ist eine deutsche Modemarke mit Firmensitz in Hamburg.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Firma wurde im Jahre 1975 unter dem Namen Ca in Frankreich gegründet. Ein großer niederländischer Konzern sah durch die Namensgebung seine Markenrechte verletzt und erwirkte eine einstweilige Verfügung. Für die Dauer des Prozesses wurden die Kollektionen unter der Aktennummer 11342 präsentiert. Nachdem die Akte geschlossen wurde, benannte man die Marke 1978 kurzerhand in „Closed“ um.

Anfang der 1990er-Jahre erwarben die Hamburger Geschäftspartner Günther Giers und Hans Leplow das Unternehmen und verkauften es mitsamt Marke im Jahre 2004 an Günther Giers’ Sohn Gordon und dessen Geschäftspartner Til Nadler und Hans Redlefsen. Diese strukturierten das Unternehmen um und bauten die Kollektionen aus.

Im Jahre 2009 wurden die Geschäftsführer Giers, Nadler und Redlefsen von den Wirtschaftsverbänden „Die Familienunternehmer – ASU“ und „Die Jungen Unternehmer – BJU“ als „Hamburger Unternehmer des Jahres“ ausgezeichnet.[2]

Durch die Entdeckung des Stonewashed-Verfahrens machte sich Closed in den 1980er-Jahren auf dem Denimmarkt einen Namen, ein spezieller Schnitt im Bereich der Hosentaschen unterschied die Jeans von anderen: die X-Pocket, die weltweit patentiert ist. Das 1978 eingeführte Jeansmodell „Pedal Pusher“ fand weite Verbreitung und wurde bis heute weit über 30 Millionen mal verkauft.[3]

2016 hatte die Closed GmbH mehr als 300 feste Mitarbeiter und war neben Deutschland in Italien, Österreich, der Schweiz, Frankreich, Holland, Belgien, Großbritannien, Russland und den USA erhältlich. Weltweit gibt es 48 Closed-Shops. Viermal jährlich erscheinen die Hauptkollektionen für Damen und Herren. Ergänzt wird das Programm durch Kaschmirtextilien, Schuhe und Accessoires.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 1. Juni 2007 bis zum 31. Mai 2008, veröffentlicht am 12. August 2009 (abrufbar auf https://www.ebundesanzeiger.de/)
  2. Artikel in Welt Online vom 24. Juni 2009
  3. Artikel in Welt Online vom 20. November 2009

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]