Communauté de communes le Minervois

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Communauté de communes le Minervois
Hérault (OkzitanienFrankreich)
Gründungsdatum 21. Dezember 2005
Auflösungsdatum 1. Januar 2017
Rechtsform Communauté de communes
Sitz Olonzac
Gemeinden 15
Präsident Gérard Marcouïre
SIREN-Nummer 200 000 610
Fläche 282,5 km²
Einwohner 6.364 (2013)
Bevölkerungsdichte 23 Ew./km²
Lage der CC le Minervois im Département Hérault
Lage der CC le Minervois im Département Hérault.

Die Communauté de communes le Minervois ist ein ehemaliger französischer Gemeindeverband mit der Rechtsform einer Communauté de communes im Département Hérault in der Region Okzitanien. Sie wurde am 31. Dezember 2005 durch einen Vertrag vom 21. Dezember 2005 gegründet und umfasste 15 Gemeinden. Der Verband war nach dem Weinanbaugebiet Minervois benannt, sein Verwaltungssitz befand sich im Ort Olonzac.

Historische Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Wirkung vom 1. Januar 2017 fusionierte der Gemeindeverband mit

und bildete so die Nachfolgeorganisation Communauté de communes Minervois Saint-Ponais Orb-Jaur.

Ehemalige Mitgliedsgemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Agel
  2. Aigne
  3. Aigues-Vives
  4. Azillanet
  5. Beaufort
  6. Cassagnoles
  7. La Caunette
  8. Cesseras
  9. Félines-Minervois
  10. Ferrals-les-Montagnes
  11. La Livinière
  12. Minerve
  13. Olonzac
  14. Oupia
  15. Siran