Cordula Reyer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cordula Reyer (2005)

Cordula Reyer (* 8. Oktober 1962 in Wien) ist ein österreichisches Fotomodell der 1980er- und 1990er-Jahre.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cordula Reyer wurde als zweitältestes von vier Geschwistern geboren. Ihre Eltern sind der Burgschauspieler Walther Reyer und seine Frau Claudia geb. Feldmann.

Reyer begann ihre Karriere als Laufstegmodell für verschiedene Modelabels wie z. B. Saint Laurent und Helmut Lang. Ab dem 25. Lebensjahr war sie fast immer auf den großen Modeschauen von Dolce & Gabbana, Prada, Comme des Garçons, Jil Sander, Max Mara, Thierry Mugler und Bottega Veneta vertreten. Reyer war außerdem regelmäßig auf den Titelseiten der renommierten Modezeitschriften Vogue, Elle, Glamour oder Marie Claire abgebildet, fotografiert von weltberühmten Fotografen wie Helmut Newton, Annie Leibovitz oder Peter Lindbergh.

Sie hatte Verträge mit verschiedenen Kosmetikfirmen wie Revlon, Gap oder Bloomingdale.

Nach dem Ende ihrer Karriere als Modell begann Reyer Interviews zu führen und in Printmedien wie der Welt oder Zeit zu veröffentlichen.[1][2][3][4]

Cordula Reyer lebt heute abwechselnd in Wien oder Los Angeles. Sie hat einen Sohn Benjamin (* 1984).

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Cordula Reyer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die zweite Karriere der Cordula R. [1]
  2. Cordula Reyer: „Ein guter Fotograf ist wie ein guter Liebhaber“. In: Die Welt, 18. Januar 2010, Interview.
  3. 5 Buchtipps von Cordula Reyer [2]
  4. Top-Model Cordula Reyer ist neue ÖSTERREICH-Kolumnistin [3]