Dan Tyminski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dan Tyminski
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Singles[1]
Hey Brother (mit Avicii)
  DE 1 Doppelplatin 27.09.2013 (40 Wo.)
  AT 1 Platin 27.09.2013 (33 Wo.)
  CH 1 Platin 29.09.2013 (46 Wo.)
  UK 2 Platin 28.09.2013 (45 Wo.)
  US 16 21.12.2013 (23 Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

Daniel „Dan“ Tyminski (* 20. Juni 1967 in Rutland, Vermont) ist ein US-amerikanischer Bluegrass-Musiker (Gesang, Mandoline und Gitarre).

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannt wurde Tyminski als Mitglied der Band Union Station, die zusammen mit der Bluegrass-Sängerin Alison Krauss seit 1994 zahlreiche Alben aufgenommen hat. Zu seinen Soloprojekten gehören bislang drei Alben, Carry Me Across the Mountain (2000), Wheels (2008) und Southern Gothic (2017). Sein drittes Album veröffentlichte er nur noch als Tyminski und verwendet bei Konzerten und Auftritten seitdem nur noch seinen Nachnamen. Während die ersten beiden Alben ausschließlich mit akustischen Instrumenten eingespielt wurden und reine Bluegrass-Alben sind, kommen in Southern Gothic verstärkt digital erzeugte Sounds und Effekte zum Einsatz. Auch melodisch und harmonisch orientiert sich sein drittes Album eher an aktuellem Pop als an Bluegrass.

Im Jahr 2013 erlangte er große Bekanntheit, als er den Song Hey Brother des schwedischen DJs Avicii aus dessen Album True sang. Hey Brother erreichte Platz 1 der Single-Charts zahlreicher Länder, darunter Deutschland, Österreich und Schweden.

Für seine musikalische Tätigkeit konnte er mittlerweile zahlreiche Grammys gewinnen, unter anderem für seine Version von Man of Constant Sorrow, bekannt aus dem Film O Brother, Where Art Thou? – Eine Mississippi-Odyssee, in dem er auch dem Schauspieler George Clooney seine Stimme leiht, wenn dieser im Film singt.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2000: Carry Me Across the Mountain
  • 2008: Wheels
  • 2017: Southern Gothic

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2013: Hey Brother (mit Avicii)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Auszeichnungen für Musikverkäufe: DE, AT, CH, UK