Das Geld (1983)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher TitelDas Geld
OriginaltitelL’Argent
ProduktionslandFrankreich
OriginalspracheFranzösisch
Erscheinungsjahr1983
Länge85 Minuten
AltersfreigabeFSK 16[1]
Stab
RegieRobert Bresson
DrehbuchRobert Bresson
ProduktionJean-Marc Henchoz
MusikJohann Sebastian Bach
KameraPasqualino De Santis,
Emmanuel Machuel
SchnittJean-François Naudon
Besetzung

Das Geld (Originaltitel: L’Argent) ist ein französischer Film aus dem Jahre 1983. Regie führte Robert Bresson. Die literarische Vorlage ist die Erzählung Der gefälschte Cupon von Leo Tolstoi.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein gefälschter 500-Franc-Schein gerät in Umlauf. Der Heizölfahrer Yvon gerät durch einen Einkauf in einem Photogeschäft in Besitz der gefälschten Banknote. Als er in einem Restaurant seine Rechnung mit der Fälschung bezahlt, gerät er aber nun selbst in Verdacht, das Geld gefälscht zu haben. Für Yvon tut sich eine Abwärtsspirale auf, er verliert seine Arbeit, kommt ins Gefängnis, sein Kind stirbt und seine Frau verlässt ihn. Nach einem gescheiterten Selbstmordversuch wird Yvon selbst zum Verbrecher.

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„In seiner fatalistisch anmutenden Radikalität und pessimistischen Gesamtvision drängt der Film auf Reflexion darüber, wie die ideelle Gegenwelt der geistig-seelischen Krise der Menschheit gedacht bzw. vorgestellt werden könnte. Dieser Impetus ist nicht zuletzt aus der formalästhetischen Vollkommenheit abzuleiten, die den Film wie schon viele frühere Filme Bressons auszeichnet, und die in ihrer Reduktion der Formelemente eine mystische Qualität erreicht.“

„Robert Bresson ist Mitte siebzig; ‚Das Geld‘ ist, fast fünfzig Jahre nach seinem ersten, sein vierzehnter Film; mit dem Hochmut, dem Ernst und der Unbeirrbarkeit eines Eremiten hat er sein Leben lang daran gearbeitet, das schmutzige Mischmaschmedium Film zu säubern, zu einer ‚reinen‘ Kunst der Bilder und Töne zu raffinieren: durch Verzicht.“

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Das Geld. In: Lexikon des internationalen Films. Zweitausendeins; abgerufen am 7. Dezember 2017.
  2. http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14024645.html