Dasypogonaceae

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dasypogonaceae
Kingia australis

Kingia australis

Systematik
Abteilung: Gefäßpflanzen (Tracheophyta)
Unterabteilung: Samenpflanzen (Spermatophytina)
Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Monokotyledonen
Commeliniden
Familie: Dasypogonaceae
Wissenschaftlicher Name
Dasypogonaceae
Dumort.

Die Dasypogonaceae sind eine Pflanzenfamilie der Monokotyledonen, die nur in Australien vorkommen.

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Pflanzen sind relativ xeromorph gebaut. Sie besitzen ein Rhizom oder wachsen baumförmig, und besitzen ein ausgeprägtes primäres Dickenwachstum. Xylem-Gefäße finden sich nur in den Wurzeln. In den Blatt-Leitbündeln gibt es zwei periphere Phloem-Stränge.

Die Laubblätter stehen wechselständig und besitzen ausgeprägte Blattscheiden.

Die Blüten sind dreizählig. Die Blütenhüllblätter sind trocken. Septalnektarien sind vorhanden. Pro Fruchtblatt gibt es eine aufrechte Samenanlage. Die Samen sind rund mit einer hellgelben Samenschale (Testa).

Systematik und Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Dasypogonaceae sind eine monophyletische Gruppe.[1] Sie wurde 1829 durch Barthélemy Charles Joseph Dumortier aufgestellt.[2] Typusgattung ist Dasypogon R.Br.

Die Dasypogonaceae werden zu den Commeliniden gestellt. Ihre systematische Stellung innerhalb der Commeliniden war lange unklar, weshalb sie lange keiner Ordnung zugeordnet wurden.[3] Nach neueren molekulargenetischen Untersuchungen mit ausreichender Artenanzahl[1] sind sie jedoch eindeutig die Schwestergruppe der Arecaceae, weshalb sie von der Angiosperm Phylogeny Group 2016 in die Ordnung der Arecales gestellt wurden.[4]

Die Familie Dasypogonaceae kommt nur im mediterranen südwestlichen Australien sowie in Victoria vor.

Die Familie Dasypogonaceae enthält vier Gattungen:[5]

Quellen und weiterführende Informationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Craig F. Barrett, William J. Baker, Jason R. Comer, John G. Conran, Sean C. Lahmeyer, James H. Leebens-Mack, Jeff Li, Gwynne S. Lim, Dustin R. Mayfield-Jones, Leticia Perez, Jesus Medina, J. Chris Pires, Cristian Santos, Dennis Wm. Stevenson, Wendy B. Zomlefer, Jerrold I. Davis: Plastid genomes reveal support for deep phylogenetic relationships and extensive rate variation among palms and other commelinid monocots. New Phytologist, Band 209, 2016, S.s 855–870. doi:10.1111/nph.13617
  2. Datenblatt - Dasypogonaceae bei Australian Plant Name Index = APNI.
  3. Angiosperm Phylogeny Group: An update of the Angiosperm Phylogeny Group classification for the orders and families of flowering plants: APG III. In: Botanical Journal of the Linnean Society. Band 161, Nr. 2, 2009, ISSN 0024-4074, S. 105–121, doi:10.1111/j.1095-8339.2009.00996.x.
  4. The Angiosperm Phylogeny Group: An update of the Angiosperm Phylogeny Group classification for the orders and families of flowering plants: APG IV. Botanical Journal of the Linnean Society, 2016, Band 181, S. 1–20. doi:10.1111/boj.12385
  5. Anna Trias-Blasi, William J. Baker, Anna L. Haigh, David A. Simpson, Odile Weber, Paul Wilkin: A genus-level phylogenetic linear sequence of monocots. Taxon, 2015, Band 64, S. 552-581. doi:10.12705/643.9

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Dasypogonaceae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien