De Havilland Fox Moth

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
de Havilland D.H.83 Fox Moth
de Havilland D.H.83 Fox Moth
Typ: Verkehrsflugzeug, Transportflugzeug
Entwurfsland: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Hersteller:

de Havilland Aircraft Company

Erstflug: 29. Januar 1932
Stückzahl: 154

Die de Havilland D.H.83 Fox Moth wurde als leichtes Transportflugzeug mit guten Flugleistungen und geringen Betriebskosten aus der de Havilland Tiger Moth entwickelt.

Der Konstrukteur A.E. Hagg entwickelte 1932 die Fox Moth, indem er das Flugwerk der Tiger Moth mit einem neuen erweiterten Rumpf kombinierte. Die Tragflächen, das Leitwerk, Fahrwerk und die Motoraufhängungen der Tiger Moth blieben unverändert, aber der Sperrholz-Rumpf bekam zwischen Motor und Cockpit eine geschlossene Kabine für vier Personen. Der Erstflug fand 1932 in Stag Lane statt. Im Prototyp war ein de Havilland Gipsy III-Motor mit 120 PS eingebaut. Es wurden auch Erprobungen mit Schwimmern und Skiern, in Zusammenarbeit mit Canadian Airways, in Kanada durchgeführt.

Viele Maschinen wurden nach Kanada und Australien geliefert, manche davon auch mit geschlossener Pilotenkanzel.

Nach dem Zweiten Weltkrieg produzierte de Havilland Canada noch über 50 Exemplare als D.H.83C (Canada). Dabei bekamen die Maschinen Höhenruder und Trimmklappen. Das Cockpit wurde serienmäßig mit Plexiglasdach ausgeliefert. Als Triebwerk kam der Gipsy Major 1C mit einer Maximalleistung von 145 PS zum Einsatz.

Militärische Nutzer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Royal Australian Air Force
Brasilianische Luftwaffe
Brasilianische Marine
Königlich Jugoslawische Luftwaffe
Royal Canadian Air Force
Royal New Zealand Air Force
Spanische Luftwaffe
South African Air Force

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kenngröße Daten
Besatzung 1
Passagiere 3–4
Länge 7,85 m
Spannweite 9,41 m
Höhe 2,68 m
Flügelfläche 24,25 m²
Leergewicht 499 kg
Startgewicht 939 kg
Reisegeschwindigkeit 154 km/h
Höchstgeschwindigkeit 182 km/h
Dienstgipfelhöhe 3.870 m
Reichweite 579 km
Triebwerke ein Vierzylinder-Reihenmotor de Havilland Gipsy Major mit 130 PS

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • A. Lumsden & T. Heffernan: Probe Probare, Part 27, D.H.83 Fox Moth. In: Aeroplane Monthly. August 1986, S. 444–446

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: De Havilland Fox Moth – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien