Delta Aquarii

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stern
Skat (δ Aquarii)
Skat (δ Aquarii)
Aquarius IAU.svg
AladinLite
Beobachtungsdaten
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Sternbild Wassermann
Rektaszension 22h 54m 39,01s [1]
Deklination -15° 49′ 15″ [1]
Helligkeiten
Scheinbare Helligkeit 3,27 mag [2]
Spektrum und Indices
B−V-Farbindex +0,05 [2]
U−B-Farbindex +0,08 [2]
R−I-Index +0,04 [2]
Spektralklasse A3 Vp [3]
Astrometrie
Parallaxe (23,1451 ± 1,1614) mas [1]
Entfernung (141 ± 7) Lj
(43 ± 2) pc  [1]
Visuelle Absolute Helligkeit Mvis +0,10 mag
Eigenbewegung [1]
Rek.-Anteil: (−34,152 ± 1,069) mas/a
Dekl.-Anteil: (−26,359 ± 0,846) mas/a
Physikalische Eigenschaften
Andere Bezeichnungen
und Katalogeinträge
Bayer-Bezeichnungδ Aquarii
Flamsteed-Bezeichnung76 Aquarii
Bonner DurchmusterungBD -16 6173
Bright-Star-Katalog HR 8709 [1]
Henry-Draper-KatalogHD 216627 [2]
Hipparcos-KatalogHIP 113136 [3]
SAO-KatalogSAO 165375 [4]
Tycho-KatalogTYC 6397-1382-1[5]
2MASS-Katalog2MASS J22543901-1549144[6]
Gaia DR3DR3 2404579570000684544[7]
Weitere Bezeichnungen FK5 866

Skat (Bayer-Bezeichnung: Delta Aquarii, abgekürzt δ Aqr) ist ein Hauptreihenstern im Sternbild Wassermann, der nach Parallaxen-Messungen der Raumsonde Gaia etwa 141 Lichtjahre von der Sonne entfernt ist. Allerdings ist der Messwert der Parallaxe mit einiger Unsicherheit behaftet.[1] Die von der Vorgängersonde Hipparcos bestimmte Parallaxe von Delta Aquarii ergibt eine etwas größere Entfernung des Sterns von circa 161 Lichtjahren, weist aber ebenfalls eine größere Messunsicherheit auf.[4] Der Stern gehört der Spektralklasse A3Vp an[3] und besitzt eine scheinbare Helligkeit von 3,27 mag.[2]

Der freiäugig gut sichtbare Stern gehört zum sogenannten Bärenstrom, einem lockeren Bewegungshaufen von etwa 150 über den halben Himmel verteilten Sternen, deren hellste das Sternbild Großer Wagen bilden. Unsere Sonne liegt am Rand dieser Gruppe, bewegt sich aber in eine andere Richtung.

In seiner Nähe liegt der Radiant eines jeden Sommer auftretenden Sternschnuppenschwarms, der Juli- oder Delta-Aquariiden.

Die IAU hat am 21. August 2016 den zuvor schon verwendeten historischen Eigennamen Skat auch als standardisierten Eigennamen für diesen Stern festgelegt.[5] Der Stern trägt manchmal auch den historischen Eigennamen Scheat, dieser Name wird allerdings meist für den Stern Beta Pegasi verwendet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e Gaia data release 3 (Gaia DR3) für δ Aqr, Juni 2022.
  2. a b c d e Eintrag für δ Aqr im Bright Star Catalogue, 5. Auflage, 1991.
  3. a b Helmut A. Abt, Nidia I. Morrell: The Relation between Rotational Velocities and Spectral Peculiarities among A-Type Stars. In: Astrophysical Journal Supplement. 99. Jahrgang, Juli 1995, S. 135, doi:10.1086/192182, bibcode:1995ApJS...99..135A. (Datensatz auf VizieR).
  4. F. van Leeuwen: Validation of the new Hipparcos reduction. In: Astronomy and Astrophysics. 474. Jahrgang, Nr. 2, November 2007, S. 653–664, doi:10.1051/0004-6361:20078357, arxiv:0708.1752, bibcode:2007A&A...474..653V. (Datensatz auf VizieR).
  5. Bulletin of the IAU Working Group on Star Names, No. 2, October 2016. (PDF; 151 KiB) Abgerufen am 11. November 2016 (englisch).