Der Baron (Fernsehserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seriendaten
Deutscher TitelDer Baron
OriginaltitelThe Baron
ProduktionslandVereinigtes Königreich
Jahr(e)1965–1966
Länge60 Minuten
Episoden30 in 1 Staffel
GenreKriminalserie
IdeeJohn Creasey
ProduktionMonty Berman
MusikEdwin Astley
Erstausstrahlung28. September 1966 (UK)
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
25. November 1966 auf ARD
Besetzung

Der Baron ist eine zwischen 1965 und 1966 produzierte britische Krimiserie, die auf der Romanserie von John Creasey basiert. In der DDR lief die Serie unter dem Namen John Mannering ermittelt.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der US-amerikanische Kunsthändler John Mannering, der aufgrund seines stets korrekten und höflichen Auftretens "Der Baron" genannt wird und in verschiedenen Ländern Antiquitätenläden betreibt, arbeitet verdeckt für den britischen Geheimdienst. Durch seinen Kontaktmann Templeton-Green wird er auf Fälle angesetzt, bei denen es um wertvolle Kunstgüter geht. An der Seite Mannerings stehen zunächst sein Assistent David Marlowe, später seine Sekretärin Cordelia Winfield.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Baron war die erste komplett in Farbe gedrehte Fernsehserie der britischen Produktionsgesellschaft ITC Entertainment, welche unter anderem auch Simon Templar, Nummer 6 und Die 2 produzierte.

In der Literaturvorlage ist John Mannering ein verheirateter Brite. Um die Serie in den Vereinigten Staaten besser vermarkten zu können, wurde jedoch mit Steve Forrest ein US-Amerikaner in der Hauptrolle besetzt, zudem wurde er als Junggeselle dargestellt. Auch seine in der Vorlage genannte kriminelle Vergangenheit als Juwelendieb wurde in der Fernsehserie ausgelassen.

Für die Ausstrahlung in den USA wurden in einigen Szenen Synchronisierungen vorgenommen. Britische Begriffe wurden gegen US-amerikanische ausgetauscht, so wurde zum Beispiel aus petrol (Benzin) in der US-Fassung gas. Obgleich die Serie auf ihrem Heimatmarkt populär war, wurde sie nach der ersten Staffel aufgrund fehlender Resonanz in den USA eingestellt.

In Deutschland wurden die ersten sieben Folgen vor der Einführung des Farbfernsehens nur in Schwarzweiß ausgestrahlt. Mitte der 1980er Jahre sendeten Sat.1 und RTL Television jeweils einige Folgen der Serie. Letztmals ausgestrahlt wurde sie im April 1992 von ProSieben, es wurden jedoch nur zwei Folgen gezeigt.

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle Darsteller Synchronsprecher
John Mannering Steve Forrest Claus Biederstaedt
Cordelia Winfield Sue Lloyd Rose-Marie Kirstein

DVD-Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie wurde in Großbritannien, Australien und den USA auf DVD veröffentlicht. In Deutschland sind drei zu Spielfilmlänge zusammengeschnittene Episoden auf DVD verfügbar: Abenteuer in Rom, Das Corelli Schwert, sowie Ein gewagtes Spiel.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]