Detlef Orwat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Detlef Orwat ist ein deutscher Politiker (CDU). Er war von 1983 bis 1989 Bezirksbürgermeister von Berlin-Reinickendorf. Später war er von 1991 bis Herbst 1998 Staatssekretär in der Gesundheitsverwaltung von Berlin.[1][2][3] Bis September 1999 war er Vorstandsvorsitzender des Trägervereines des Unfallkrankenhauses Berlin-Marzahn.[4] Danach war Orwat vom 1. November 1998 bis 2001 Staatssekretär unter Wirtschaftssenator Wolfgang Branoner.[5][6][7]

Nach seinem Ausscheiden aus der Politik hat er sich als Unternehmer im Bereich Gesundheit (Detlef Orwat GmbH) selbständig gemacht.[8]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.berliner-zeitung.de/archiv/persoenliche-unstimmigkeiten-seit-monaten---krankenkassen--mutiger-und-laengst-faelliger-schritt-der-cdu-politikerin-gesundheitssenatorin-huebner-will-ihren-staatssekretaer-feuern,10810590,9488360.html
  2. http://www.berliner-zeitung.de/archiv/gesundheitssenator-peter-luther-und-sein-staatssekretaer-detlef-orwat-sind-sich-spinnefeind-maechtiger-hauskrach-in-der-chef-etage,10810590,8889514.html
  3. http://www.berliner-zeitung.de/archiv/klinikchef--gruende-unklar-detlef-orwat-legt-sein-amt-nieder,10810590,9706804.html
  4. Gesundheitssenatorin löst Detlef Orwat ab - Beate Hübner wird Chefin im Klinikvorstand, Berliner Zeitung vom 29. September 1999
  5. http://www.berliner-zeitung.de/archiv/liess-der-ex-staatssekretaer-geburtstagsfeier-sponsern--dieter-ernst-der-korruption-beschuldigt,10810590,9767790.html
  6. http://www.tagesspiegel.de/berlin/der-neue-senat-kommt-alte-staatssekretaere-gehen/110798.html
  7. http://www.berliner-zeitung.de/archiv/gesundheits-staatssekretaer-orwat-soll-im-amt-bleiben---erste-versetzung-abteilungschefs-stellen-sich-gegen-ihre-gesundheitssenatorin-huebner,10810590,9494346.html
  8. http://fb-e.de/index.php?durchgefuehrte-forschungs-beratungsprojekte