Deutscher Volleyball-Meister

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der deutsche Volleyball-Meister wird jedes Jahr in den Bundesligen der Männer und Frauen ermittelt. In der Bundesrepublik findet seit 1957 eine deutsche Meisterschaft statt. In der DDR wurden von 1951 bis 1991 die DDR-Meister ermittelt.

Nachkriegszeit bis Wiedervereinigung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer Frauen
Volleyball-Verband (BRD) Sportverband Volleyball (DDR) Volleyball-Verband (BRD) Sportverband Volleyball (DDR)
1951 HSG Geschw. Scholl Halle HSG Geschw. Scholl Halle
1952 HSG Wiss. Halle HSG Wiss. Halle
1953 BSG Stahl Eisleben HSG Wiss. Halle
1954 BSG Stahl Eisleben HSG Wiss. Halle
1955 BSG Stahl Eisleben SC Wiss. Halle
1956 SC Rotation Berlin SC Wiss. DHfK Leipzig
1957 Pädagogische Hochschule Hannover SC Wiss. DHfK Leipzig Pädagogische Hochschule Hannover SC Wiss. Halle
1958 Jugenddorf Limburgerhof SC Wiss. DHfK Leipzig 1. VC Hannover SC Rotation Leipzig
1959 Jugenddorf Limburgerhof SC Wiss. DHfk Leipzig 1. VC Hannover SC Rotation Leipzig
1960 1. VC Hannover SC Rotation Leipzig 1. VC Hannover SC Rotation Leipzig
1961 Alemannia Aachen SC Dynamo Berlin 1. VC Hannover SC Rotation Leipzig
1962 1. VC Hannover SC Rotation Leipzig 1. VC Hannover SC Dynamo Berlin
1963 ESV Olympia Köln SC Leipzig 1. VC Hannover SC Dynamo Berlin
1964 ESV Olympia Köln SC Leipzig 1. VC Hannover SC Dynamo Berlin
1965 USC Münster SC Leipzig 1. VC Hannover SC Dynamo Berlin
1966 USC Münster SC Leipzig 1. VC Hannover SC Dynamo Berlin
1967 USC Münster SC Leipzig 1. VC Hannover SC Leipzig
1968 USC Münster SC Leipzig 1. VC Hannover SC Dynamo Berlin
1969 USC Münster SC Leipzig 1. VC Hannover SC Dynamo Berlin
1970 USC Münster SC Leipzig 1. VC Hannover SC Leipzig
1971 USC Münster SC Leipzig 1. VC Hannover SC Leipzig
1972 USC Münster SC Leipzig 1. VC Hannover SC Dynamo Berlin
1973 TSV 1860 München SC Leipzig 1. VC Hannover SC Dynamo Berlin
1974 SSF Bonn SC Leipzig USC Münster SC Dynamo Berlin
1975 TSV 1860 München SC Leipzig 1. VC Hannover SC Dynamo Berlin
1976 Hamburger SV SC Leipzig 1. VC Hannover SC Traktor Schwerin
1977 Hamburger SV SC Traktor Schwerin USC Münster SC Traktor Schwerin
1978 TSV 1860 München SC Dynamo Berlin 1. VC Schwerte SC Dynamo Berlin
1979 Bayer 04 Leverkusen SC Dynamo Berlin 1. VC Schwerte SC Dynamo Berlin
1980 TSV 1860 München SC Dynamo Berlin USC Münster SC Traktor Schwerin
1981 SSF Bonn nicht ermittelt USC Münster SC Traktor Schwerin
1982 USC Gießen SC Leipzig SV Lohhof SC Traktor Schwerin
1983 USC Gießen SC Leipzig SV Lohhof SC Traktor Schwerin
1984 USC Gießen TSC Berlin SV Lohhof SC Traktor Schwerin
1985 Hamburger SV SC Leipzig TG Viktoria Augsburg SC Dynamo Berlin
1986 Hamburger SV TSC Berlin SV Lohhof SC Dynamo Berlin
1987 Hamburger SV SC Leipzig Bayern Lohhof SC Dynamo Berlin
1988 Hamburger SV SC Traktor Schwerin Bayern Lohhof SC Dynamo Berlin
1989 TSV Leverkusen SC Leipzig CJD Feuerbach SC Dynamo Berlin
1990 TSV Leverkusen SC Dynamo Berlin CJD Feuerbach SC Dynamo Berlin
1991 TSV Milbertshofen SC Berlin CJD Feuerbach SC Berlin

Seit der Wiedervereinigung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer Frauen
1992 Moerser SC USC Münster
1993 SCC Berlin CJD Berlin
1994 SV Bayer Wuppertal CJD Berlin
1995 ASV Dachau Schweriner SC
1996 ASV Dachau USC Münster
1997 SV Bayer Wuppertal USC Münster
1998 VfB Friedrichshafen Schweriner SC *
1999 VfB Friedrichshafen Dresdner SC
2000 VfB Friedrichshafen Schweriner SC
2001 VfB Friedrichshafen Schweriner SC
2002 VfB Friedrichshafen Schweriner SC
2003 SCC Berlin SSV Ulm 1846
2004 SCC Berlin USC Münster
2005 VfB Friedrichshafen USC Münster
2006 VfB Friedrichshafen Schweriner SC
2007 VfB Friedrichshafen Dresdner SC
2008 VfB Friedrichshafen Rote Raben Vilsbiburg
2009 VfB Friedrichshafen Schweriner SC
2010 VfB Friedrichshafen Rote Raben Vilsbiburg
2011 VfB Friedrichshafen Schweriner SC
2012 Berlin Recycling Volleys Schweriner SC
2013 Berlin Recycling Volleys Schweriner SC
2014 Berlin Recycling Volleys Dresdner SC
2015 VfB Friedrichshafen Dresdner SC
2016 Berlin Recycling Volleys Dresdner SC
2017 Berlin Recycling Volleys SSC Palmberg Schwerin
* Dem USC Münster wurde der Meistertitel 1998 wegen Dopings aberkannt.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Deutschen dürfen doch vom Olympiagold träumen. Welt Online, 9. März 2016, abgerufen am 15. November 2016.