Die Füchse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seriendaten
Deutscher TitelDie Füchse
OriginaltitelThe Sweeney
ProduktionslandVereinigtes Königreich
OriginalspracheEnglisch
Jahr(e)1974–1978
Länge45–60 Minuten
Episoden54 in 4 Staffeln
GenreKrimiserie
IdeeIan Kennedy Martin
DrehbuchIan Kennedy Martin
ProduktionTed Childs
MusikHarry South
KameraDusty Miller
Norman Langley
Roy Pointer
SchnittJohn S. Smith
Chris Burt
Ian Toynton
Erstausstrahlung2. Januar 1975 auf ITV
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
6. August 1980 auf ZDF
Besetzung

Die Füchse (Originaltitel: The Sweeney) war eine britische Krimiserie von 1975–1978. Die Hauptfiguren waren Beamte einer als Flying Squad bezeichneten Eliteeinheit von Scotland Yard, deren Aufgabe in der Bekämpfung von Gewaltverbrechen bestand. Sie Serie umfasst 54 Episoden in 4 Staffeln. In Deutschland wurden im ZDF ab August 1980 26 Teile der Serie gesendet. 1993 wurden aus der Serie zwei Fernsehfilme zusammengestellt, die unter dem Oberbegriff Deckname Sweeny bei RTL 2 ausgestrahlt wurden.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hauptpersonen sind Detective Inspector Jack Regan und Detective Sergeant George Carter, die beim Überfallkommando in London ihren Dienst tun. Die Polizisten werden dabei nicht als unfehlbare, stets korrekte Beamte dargestellt, sondern als Menschen mit Ecken und Kanten, die auch Fehler machen und gelegentlich vor Gewaltausbrüchen oder unorthodoxen Methoden nicht zurückschrecken, um brutale Verbrecher dingfest zu machen.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie lief ursprünglich zwischen 1975 und 1978 auf dem britischen Fernsehsender ITV. Technisch gesehen brillierte die Serie dadurch, dass alles komplett auf Film aufgenommen wurde (allgemein üblich war seinerzeit, mindestens bei den Innenaufnahmen die technisch schlechteren Videokameras zu verwenden). Darüber hinaus wagte die Serie als eine der ersten ihrer Art den Sprung aus dem Fernsehstudio: Dadurch waren in einer Serie sehr viele Außenaufnahmen zu sehen, die tatsächlich live im Londoner Straßenverkehr, meist sogar ohne Absperrungen, gedreht wurden.

Seit den 1990er-Jahren ist die Serie auch im Vereinigten Königreich kaum noch wiederholt worden, wurde aber ab 2010 vermehrt auf ITV3 und ITV4 ausgestrahlt. Im Jahr 2012 gab es eine Neuauflage im Kino unter dem Titel The Crime mit Ray Winstone als Jack Regan und Plan B als George Carter.

Bei der deutschen Ausstrahlung ging das ZDF nicht staffelweise vor, sondern übersprang willkürlich Episoden. Sendeplatz war alle 14 Tage mittwochs um 21.20 Uhr. Nach der Serie entstanden später zwei Fernsehfilme, die 1993 unter dem Oberbegriff Deckname Sweeny bei RTL 2 liefen.

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Reihenfolge und Nummerierung der Episoden laut imdb.)

Staffel 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung VK Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D) Regie Drehbuch
0 0 - Armchair Cinema: Regan-Pilotfolge 1974 - Terry Green Trevor Preston
1 1 Autodiebe Ringer 02. Jan. 1975 28. Jan. 1981 Terry Green Trevor Preston
2 2 - Jackpot 09. Jan. 1975 - Tom Clegg Troy Kennedy-Martin
3 3 - Thin Ice 16. Jan. 1975 - Tom Clegg Troy Kennedy-Martin
4 4 - Queen's Pawn 23. Jan. 1975 - Viktors Ritelis Ranald Graham
5 5 Das Alibi Jigsaw 30. Jan. 1975 12. Feb. 1981 William Brayne Tudor Gates
6 6 Eine lange Nacht Night Out 06. Feb. 1975 20. Aug. 1980 David Wickes Troy Kennedy-Martin
7 7 Unter falschem Namen The Placer 13. Feb. 1975 15. Okt. 1980 Ted Childs Trevor Preston
8 8 Die Titelgeschichte Cover Story 20. Feb. 1975 17. Sep. 1980 Ted Childs Ranald Graham
9 9 Der Goldjunge Golden Boy 27. Feb. 1975 14. Jan. 1981 Tom Clegg Martin Hall
10 10 - Stoppo Driver 06. Mär. 1975 - Terry Green Allan Prior
11 11 - Big Spender 13. Mär. 1975 - Viktors Ritelis Allan Prior
12 12 - Contact Breaker 20. Mär. 1975 03. Dez. 1980 William Brayne Robert Banks Stewart
13 13 - Abduction 27. Feb. 1975 - Tom Clegg Trevor Preston

Staffel 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung VK Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D) Regie Drehbuch
14 1 - Chalk and Cheese 01. Sep. 1975 - Terry Green Trevor Preston
15 2 - Faces 08. Sep. 1975 - William Brayne Murray Smith
16 3 - Supersnout 15. Sep. 1975 - Tom Clegg Ranald Graham
17 4 Der große Bruder Big Brother 22. Sep. 1975 01. Juli 1981 Tom Clegg Trevor Preston
18 5 - Hit and Run 29. Sep. 1975 - Mike Vardy Roger Marshall
19 6 - Trap 06. Okt. 1975 - Jim Goddard Ray Jenkins
20 7 - Golden Fleece 13. Okt. 1975 - David Wickes Roger Marshall
21 8 Heißes Geld Poppy 20. Okt. 1975 29. Okt. 1980 Tom Clegg Trevor Preston
22 9 - Stay Lucky Eh? 27. Okt. 1975 - Douglas Camfield Trevor Preston
23 10 Der Geisterbus Trojan Bus 03. Nov. 1975 17. Dez. 1980 Ted Childs Roger Marshall
24 11 - I Want the Man 10. Nov. 1975 - Tom Clegg Ray Jenkins
25 12 Ein Junge vom Lande Country Boy 17. Nov. 1975 12. Nov. 1980 Ted Childs Roger Marshall
26 13 - Thou Shalt Not Kill 24. Nov. 1975 - Douglas Camfield Ranald Graham

Staffel 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung VK Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D) Regie Drehbuch
27 1 Die Herren aus Zelle 13 Selected Target 06. Sep. 1976 25. Feb. 1981 Tom Clegg Troy Kennedy-Martin
28 2 Kalte Fracht In from the Cold 13. Sep. 1976 25. Mär. 1981 Terry Green Tony Hoare
29 3 Gefährliche Fracht Visiting Fireman 20. Sep. 1976 03. Sep. 1980 Tom Clegg Troy Kennedy-Martin
30 4 Der Computerkönig Tomorrow Man 27. Sep. 1976 06. Aug. 1980 David Wickes Andrew Wilson
31 5 - Taste of Fear 04. Okt. 1976 - David Wickes Roger Marshall
32 6 Faule Äpfel Bad Apple 11. Okt. 1976 22. Apr. 1981 Douglas Camfield Roger Marshall
33 7 - May 25. Okt. 1976 - Tom Clegg Trevor Preston
34 8 Die Erbschaft Sweet Smell of Succession 08. Nov. 1976 11. Mär. 1981 William Brayne Peter Hill
35 9 - Down to You, Brother 22. Nov. 1976 - Christopher Menaul Richard Harris
36 10 Wo ist Eddy Glass? Pay Off 29. Nov. 1976 01. Okt. 1980 Douglas Camfield Peter Hammond
37 11 - Loving Arms 06. Dez. 1976 - Tom Clegg Robert Wales
38 12 - Lady Luck 13. Dez. 1976 - Mike Vardy Ranald Graham
39 13 - On the Run 20. Dez. 1976 - David Wickes Roger Marshall

Staffel 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung VK Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D) Regie Drehbuch
40 1 Die Herren aus Zelle 13 Messenger of the Gods 07. Sep. 1978 25. Feb. 1981 Terry Green Trevor Preston
41 2 - Hard Men 14. Sep. 1978 - Graham Baker Troy Kennedy-Martin
42 3 Dienst ist Dienst Drag Act 21. Sep. 1978 06. Mai 1981 Tom Clegg Ted Childs
43 4 Red zieht Bilanz Trust Red 28. Sep. 1978 08. Apr. 1981 Douglas Camfield Richard Harris
44 5 - Nightmare 05. Okt. 1978 - David Wickes Ranald Graham
45 6 Der Hauptgewinn Money, Money, Money 12. Okt. 1978 29. Juli 1981 Sid Roberson Trevor Preston
46 7 Der Köder Bait 19. Okt. 1978 26. Feb. 1990 Sid Roberson Trevor Preston
47 8 - The Bigger They Are 26. Okt. 1978 - Mike Vardy Tony Hoare
48 9 - Feet of Clay 02. Nov. 1978 - Chris Burt Roger Marshall
49 10 … alias Charlie Mason One of Your Own 09. Nov. 1978 03. Juni 1981 Christopher Menaul Tony Hoare
50 11 Zwei freundliche Herren Hearts and Minds 23. Nov. 1978 15. Juli 1981 Mike Vardy Donald Churchill, Ted Childs
51 12 Die Dame aus Südamerika Latin Lady 30. Nov. 1978 12. Aug. 1981 Peter Smith Ted Childs
52 13 - Victims 14. Dez. 1978 - Ben Bolt Roger Marshall
53 14 Regan in der Klemme Jack or Knave 28. Dez. 1978 26. Aug. 1981 Tom Clegg Ted Childs

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Robert Fairclough, Mike Kenwood, George Williams: Sweeney!: The Official Companion. Richmond 2002, ISBN 1-903111-43-9.
  • Pat Gilbert: Shut It!: The Inside Story of the Sweeney. London 2010, ISBN 1-84513-589-X.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]