Die Komiker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seriendaten
OriginaltitelDie Komiker
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch/Bairisch
Jahr(e)seit 1998
Länge30 Minuten
Episoden100+[1]
Ausstrahlungs-
turnus
bis 2014 staffelweise wöchentlich (meist 8 Folgen in Serie)
seit 2015 monatlich
GenreKabarett/Comedy/Sketch
MusikChristoph Pauli & Band
Erstausstrahlung15. Januar 1999 auf Bayerisches Fernsehen

Die Komiker ist eine bayerische Comedyserie, ursprünglich von Regisseur Helmut Milz, die seit 1998 in Deutschland gedreht wird. Es handelt sich dabei um eine Sketch-Show in bairischem Dialekt. Die Besetzung wechselte im Laufe der Jahre mehrmals, bestehend jeweils aus mindestens vier Mitgliedern. Die halbstündige Sendung wird jeweils am Freitagabend nach 22 Uhr im BR Fernsehen ausgestrahlt. Im Februar 2015 wurde bereits die hundertste Folge gezeigt[1].

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Komiker setzen sich aktuell aus folgenden Kabarettisten und Comedians zusammen[2]:

In früheren Sendungen waren die folgenden Komiker Teil des Ensembles:

Sketch-Serien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Folgen von Die Komiker bestehen aus Sketchen in bairischem Dialekt. Einige dieser Sketche werden dabei vor Publikum mit Kulissen in den BR-Studios aufgezeichnet, andere an realen Schauplätzen. Oftmals werden dabei auch die volkstümliche Musik sowie Musicals parodiert.

Die Komiker greifen in ihren Folgen dabei auch auf einige Sketch-Serien zurück, die es regelmäßig zu sehen gibt bzw. gab:

  • Altbayerisch für Einsteiger:
Michael Altinger, Christian Springer, Günter Grünwald, Andreas Giebel, Constanze Lindner und Monika Gruber spielen eine kleine Szene auf bairisch, während Eva Mähl verzweifelt versucht, diese für das Publikum ins Hochdeutsche zu übersetzen (siehe auch hier).
  • Der Sicherheitsexperte:
Als zerstreuter Sicherheitsbeamter erklärt Michael Altinger den Fernsehzuschauern, welche gefährlichen Dinge man niemals tun sollte. Dabei fällt es ihm schwer, vollständige Sätze zu bilden und Fremdwörter korrekt auszusprechen.
  • Das Kofler Horn:
Michael Altinger und Christian Springer zelebrieren enthusiastisch und im Stil alter Luis-Trenker-Filme wiederholt die Erstbesteigung des Berges „Kofler Horn“.
  • Susi freut sich:
Eva Mähl spielt die Rolle der Susi, die sich über diversen Müll freut und damit ihre Wohnung „verschönert“.
  • Sepp Rotzledschnbene:
Michael Altinger spielt hier die Rolle eines bekannten Volksmusikanten, der oft auf das Publikum zugeht und dieses mit sinnfrei-lustigen Liedtexten unterhält.
  • Der Schleimer:
Günter Grünwald kommt in das Büro seines Chefs (gespielt von Andreas Giebel) und will diesem ordentlich die Meinung sagen, ändert aber dann seine Meinung und läuft beim Hinausgehen jedes Mal gegen die Wand.
  • Der Hundertjährige Kalender:
Michael Altinger spielt einen vollbärtigen Greis, der hundert Jahre alt ist, und als „Kalender“ das Wetter voraussagt.
  • Hansi Hinterfinger:
Hier parodiert Florian Simbeck den Tiroler Volksmusik-Star Hansi Hinterseer.
  • Cordula Brödtke:
Eine Frau mit auffälliger Brille und Zahnspange (gespielt von Constanze Lindner), die immer an ihre Mitmenschen denkt, aber selten von diesen bedacht wird.
  • Die Oma:
Constanze Lindner spielt eine Bilderbuch-Oma, die gütig, geduldig und zum Knuddeln ist.
  • Die Politikerin:
Eva Mähl schlüpft in der Rolle einer jungen, dynamischen Politikerin, die ehrgeizig ist, aber in sämtliche Fettnäpfchen tritt.
  • Madame Futura:
Constanze Lindner verkörpert eine Wahrsagerin, die mittels Kartenlesen und Glaskugel die Zukunft ihrer Kunden vorhersagt, jedoch abhängig vom Bargeld der Kunden ihre Vorhersehungen ändert.
  • Komik Air:
Die Komiker spielen Szenen, die sich in einem Flugzeug abspielen.
  • Die Organe:
Die Komiker verkörpern verschiedene menschliche Organe innerhalb eines Körpers, die miteinander kommunizieren und gleichzeitig ihre „Arbeit“ tun.
  • Traudl & Christl:
Constanze Lindner und Eva Mähl spielen zwei Eier legende Hennen.

Altbayerisch für Einsteiger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Sketch-Serie Altbayerisch für Einsteiger, welche bis 2011 regelmäßig gezeigt wurde, war so erfolgreich, dass dazu auch eine eigene DVD produziert wurde, die ausschließlich Sketche dieser Serie enthält,[3] auch ein Buch zu dieser Rubrik wurde entworfen.

Running Gag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Running Gag ist die Präsentation der Sendung zu Beginn durch die imaginäre Fleischboutique Haltmeier, der „Fleischboutique Ihres Vertrauens“. Dabei wird ein Presssack mit bayerischer Flagge im Bild gezeigt. Auch am Ende jeder Sendung folgt dieser fiktive Werbe-Spot, hinterlegt mit dem Grunzen eines Schweins.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Jubiläum: Neue Staffel startet mit 100. Folge! (Nicht mehr online verfügbar.) Bayerischer Rundfunk, 13. Januar 2015, archiviert vom Original am 21. Februar 2015; abgerufen am 21. Februar 2015. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/ssl.br.de
  2. Die Komiker. Bayerischer Rundfunk, archiviert vom Original am 28. April 2019; abgerufen am 21. Februar 2015.
  3. Die Komiker - Altbayerisch für Einsteiger (DVD). BR-Shop, abgerufen am 21. Februar 2015.