Sabrina White

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sabrina White (* 24. Oktober 1972 in Landshut, bürgerlich Sabrina Gosselck-White[1]) ist eine deutsch-amerikanische Komikerin, Fernseh- und Volksschauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sabrina White absolvierte von 1995 bis 1998 eine Ausbildung bei David Esrig an dessen Athanor Akademie für Film und Theater in Burghausen. Ihre erste Rolle erhielt sie 1999 im Pilotfilm zur Serie Die Verbrechen des Professor Capellari. Sabrina White tritt als Volksschauspielerin regelmäßig im Komödienstadel und in Bernd Helfrichs Chiemgauer Volkstheater auf. Ihr Kinodebüt gab sie 2001 in Simon Verhoevens 100 Pro. Außerdem spielte sie in verschiedenen Comedy-Serien des Bayerischen Rundfunks, wie Kanal fatal und Grünwald Freitagscomedy. In der Reihe Die Komiker war sie festes Ensemblemitglied. Zudem war sie Teil des Ensembles der 2006 ausgestrahlten Sketch-Reihe Coconut Kiss. Gastrollen hatte sie unter anderem in Café Meineid, Die Rosenheim-Cops, Polizeiruf 110, Kommissar Rex, Forsthaus Falkenau, Dahoam is Dahoam und im Komödienstadel und beim Chiemgauer Volkstheater.

Sabrina White ist die jüngere Schwester der 1989 an einer Gehirnblutung verstorbenen Schauspielerin Sandra White. Durch ihren Vater besitzt sie, neben der deutschen, auch die amerikanische Staatsbürgerschaft.[2] Verheiratet und in Euskirchen lebend, ist sie, wie ihr Ehemann Rüdiger Gosselck[3], nebenberuflich als Transformations-Coach[4] nach Robert Betz tätig.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sabrina Gosselck-White - Über mich. Abgerufen am 16. März 2021.
  2. Sabrina White bei crew united, abgerufen am 16. März 2021.
  3. Therapeuten & Coaches. Abgerufen am 16. März 2021.
  4. Sabrina Gosselck-White - Transformations Therapie. Abgerufen am 16. März 2021.