Diego Manuel Rodríguez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diego Manuel Rodríguez
Personalia
Name Diego Manuel Rodríguez Da Luz
Geburtstag 8. August 1986
Geburtsort MontevideoUruguay
Größe 176 cm
Position Abwehr
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2003–2008 Club Atlético Peñarol
2008–2009 FC Bologna 7 (0)
2009–2010 Club Atlético Huracán 38 (3)
2011–2014 Defensor Sporting 38 (1)
2014– River Plate 60 (2)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
mind. 2003 Uruguay U-17
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 11. Februar 2017 (Saisonende 2016)

Diego Manuel Rodríguez, vollständiger Name Diego Manuel Rodríguez Da Luz, (* 8. August 1986 in Montevideo[1]) ist ein uruguayischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der 1,76 Meter große Defensivakteur Rodríguez gehörte mindestens seit der Clausura 2003 bis in die Clausura 2008 dem Erstligakader des Club Atlético Peñarol an. 2003 wurden die "Aurinegros" Uruguayischer Meister.[2] In der Spielzeit 2008/09 stand er in Italien beim FC Bologna unter Vertrag und bestritt sieben Spiele in der Serie A. Ein Tor erzielte er nicht. Anschließend war er in der Apertura 2009, der Clausura 2010 und der Apertura 2010 für den argentinischen Erstligaklub Club Atlético Huracán aktiv und wurde in diesen drei Spielrunden 38-mal in der Primera División eingesetzt. Dabei schoss er drei Tore. 2011 folgte ein Engagement bei Defensor Sporting in Montevideo, wo er bis 2014 unter Vertrag stand. Insgesamt absolvierte er dort 38 Partien in der Primera División und schoss ein Tor (Saison 2010/11: 9 Spiele (kein Tor); 2011/12: 23 (1); 2012/13: 6 (0); 2013/14: 0 (0)). Zudem lief er in acht Begegnungen der Copa Libertadores auf. Dabei blieb er ohne persönlichen Torerfolg. Nachdem er in seiner letzten Spielzeit bei den Montevideanern überhaupt nicht mehr zum Zug kam, schloss er sich während der Saison 2013/14 im Jahr 2014 dem Liga- und Stadtrivalen River Plate an. Bis zum Saisonende bestritt er dort noch zwölf Partien in der Primera División und traf einmal ins gegnerische Tor. In der Saison 2014/15 wurde er in 21 Erstligaspielen (ein Tor) und vier Begegnungen (kein Tor) der Copa Sudamericana 2014 eingesetzt. Für die Spielzeit 2015/16 stehen 15 weitere Erstligaeinsätze (kein Tor) und vier (kein Tor) in der Copa Libertadores 2016 für ihn zu Buche. In der Saison 2016 kam er in zwölf Erstligaspielen (kein Tor) zum Einsatz.[3][4]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rodríguez gehörte der von Jorge Da Silva trainierten U-17-Auswahl Uruguays an, die an der U-17-Südamerikameisterschaft 2003 in Bolivien teilnahm und den 4. Platz belegte.[5][6]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Uruguayischer Meister: 2003

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. El sello de la dársena, abgerufen am 30. August 2014
  2. Profil auf playerhistory.com (Memento vom 10. September 2014 im Internet Archive), abgerufen am 30. August 2014
  3. Profil auf fichajes.com, abgerufen am 6. Februar 2015
  4. Profil auf soccerway.com, abgerufen am 12. Februar 2017
  5. Sub-17: sudamericanos siglo XXI (spanisch) auf auf.org.uy, abgerufen am 23. Juli 2015
  6. De 150 pibes de la Sub 17 solo 8 llegaron a la selección mayor (spanisch) auf republica.com.uy vom 1. April 2015, abgerufen am 23. Juli 2015