Digitalisierung (Begriffsklärung)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Digitalisierung steht für

  • die Überführung analoger Größen in diskrete (abgestufte) Werte, siehe Digitalisierung
  • die Einführung und verstärkte Nutzung von Digitaltechnik, Computern und Internet im öffentlichen Leben, in der Wirtschaft und im privaten Alltag; siehe dazu für den Überblick Digitale Revolution sowie mit betriebswirtschaftlichem Schwerpunkt Digitale Transformation
  • Verabreichung von Digitalis-Präparaten in der Medizin, siehe Herzglykoside

Siehe auch:

Dies ist eine Begriffsklärungsseite zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.