Diskussion:Arschleder

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Arschlederstrophe[Quelltext bearbeiten]

Die Arschlederstrophe des Steigerliedes mag durchaus eine regionale Besonderheit des Ruhrgebietes sein, jedenfalls wird das Liedchen hier so gesungen. Daher sollte der Text im Artikel stehen bleiben. --Markus Schweiß, @ 17:34, 4. Mai 2005 (CEST)

Ich glaube, weniger die letzte Strofe ist die regionale Besonderheit, da hatte ich mich getäuscht und deshalb meinen eigenen Beitrag zurückgesetzt, die Variante lag bei uns im Nordschwarzwald eher in der dritten Strofe:

Ins Bergwerk ein, wo Bergleut sein und dem schwarzbraunen Mägdelein bei der Nacht...

Die vierte Strofe haben wir, so weit ich mich erinnern kann, hier nicht gesungen, die sechste begann dann aber: Wir Bergleut sein kreuzbrave Leut... ;-). Natürlich gehört auch hier das Arschleder zum stolz getragenen Traditionshabit. Interessant fand ich, dass die Hüttenleute in der letzten Strofe das Leder vor dem Bauch tragen.

Eine weitere Tradition war es zum Beispiel bei der ARGE Frischglück in Neuenbürg, in der letzten Strophe jeweils von dem (alkoholischen) Getränk zu singen, das man vor sich hatte und mit dem man nach der Strofe anstieß (Schnaps, Wein, Bier).

Glück auf! --Ulenspiegel 20:40, 4. Mai 2005 (CEST)

Der Ausdruck "Arschleder" soll auch ein deutsches Fremdwort im Russischen für eben diesen Gegenstand sein. Wollte ich nur mal vermerken. Sipalius 13:23, 16. Mär 2006 (CET)

Habe auf die im Bergwau wohl weit eher als die halbrunde verbreitete dreiecksförmige Form hingewiesen - wie man zB auf der schwazer Abbildung gut sieht; auch Agricola zeigt an sich nur die dreiecksförmige Ausführung - den Zipfel kann man ja gut zwischen den Beinen durchziehen. Auch schrieb ich von der Nierengurtfunktion - aber vielleicht kann das jemand flüssiger schreiben? Christian Rößler 13:53, 17. Jun. 2007 (CEST)

der Nierengurtvergleich ist interessant, aber schützt das Arschleder wirklich vor Schock?--Barbulo 19:53, 10. Okt. 2007 (CEST)
Entschuldige, das war vielleicht etwas mißverständlich: Ich meinte natürlich: Schützt bei mechanischen Schocks. Ich wollte nicht behaupten, daß es gegen Schocks im medizinischen Sinne hilft. Ich möchte nur noch schnell ein Bild mit dreiecksförmigem Arschleder rauskramen und auf Commons hochladen, dann werd' ich den Artikel korrigieren. Christian Rößler 18:20, 19. Okt. 2007 (CEST)
So, hab's endlich mal geschafft, ein Bild einer nachgeschneiderten Bergmannskleidung aus Hanf mit Arschleder rauszukramen und hochzuladen. Ich bau's gleich mal ein… Christian Rößler 16:35, 16. Jun. 2008 (CEST)

Ergänzend zu Ihrem informativen Bericht über das Arschleder, das ich als Bergmann in der steilen Lagerung gerne getragen habe, möchte ich darauf hinweisen, daß nicht nur in Clausthal, Freiberg und Bochum das Bergmannslied gesungen wird, sondern auch an der RWTH Aachen in vielen studentischen Verbindungen mit montanistischer Tradition. Die letzte Strophe mit dem Arschleder wird allerdings nur von den anwesenden Bergleuten gesungen und meistens mit einem Bergmannsschnaps beendet, und zwar um 0.00 Uhr zu mitternächtlicher Stunde. Benutzer:Auberg [1] von der Artikelseite hierher verschoben. ••• ?! 14:35, 15. Jul. 2007 (CEST)

Richtig! Die singen nur die Bergleute. Sind Hüttenleute (die Hüttenleute trugen das Leder als Schürze vor dem Bauch [„verkehrtherum“]) anwesend, singen die die letzte Strophe:

„Die Hütt´n leut sein kreuzbrave Leut’
denn sie tragen das Leder vor dem Bauch bei der Nacht
denn sie tragen das Leder vor dem Bauch bei der Nacht
und saufen auch, und saufen Schnaps.“

--P. S. Schwabach (Diskussion) 00:45, 6. Jul. 2014 (CEST)

Alternative Bezeichnungen[Quelltext bearbeiten]

Aufgrund der aktuellen Einfügung von "Fahrleder" stellt sich mir die Frage, inwieweit diese Begriffe überhaupt belegt sind. Fahrleder habe ich noch nie und Bergleder höchstens mal von verschämten Dämchen gehört. -- Glückauf! Markscheider Disk 23:35, 20. Jun. 2012 (CEST)