Diskussion:Christopher Nolan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Christopher Nolan“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit Signatur und Zeitstempel oder --~~~~.

Hinweise

Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte monatlich automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 365 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 3 Abschnitte. Die Archivübersicht befindet sich unter Archiv.
Archivübersicht Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?

Review Archiv Christopher Nolan[Quelltext bearbeiten]

Christopher Edward Nolan[1] (* 30. Juli 1970 in London) ist ein britisch-US-amerikanischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Filmproduzent. Nach seinem Filmdebüt 1998 mit Following wurde der Brite 2002 für Memento erstmals für den Oscar als bester Drehbuchautor nominiert. Internationale Bekanntheit erlangte Nolan durch seine Neuinterpretation der Comicfigur Batman in den drei Filmen Batman Begins, The Dark Knight und The Dark Knight Rises. Durch diese Erfolge ist es ihm möglich, auch für experimentelle Filme wie Inception, Interstellar oder Dunkirk mit hohen Filmbudgets zu arbeiten.[2] Christopher Nolan zählt zu den wenigen Autorenfilmern, welche in Hollywood aktiv sind.[3]

Ich hoffe die Kategorie Kunst und Kultur ist die richtige. Für einen Filmschaffenden erschien mir das am eindeutigsten. Ich habe vor über einem Jahr angefangen, den Artikel über Christopher Nolan sukzessive zu verbessern und zu erweitern. Sämtliche Informationen habe ich mit Quellen versehen, viele neue Infos (ebenfalls mit Quellen) hinzugefügt und die Struktur verbessert. Dann habe ich irgendwann gesehen, dass es Prädikate für lesenswerte und exzellente Artikel gibt. Für meinen Geschmack erfüllt der Artikel die aufgelisteten Kriterien für so einen lesenswerten Artikel. Weil ich sowas jedoch noch nie vorschlagen habe, würde ich gerne weitere Rückmeldungen hörenö. Möglicherweise habe ich bestimmte Sachen bislang noch gar nicht betrachtet.--TiiN (Diskussion) 00:37, 3. Sep. 2017 (CEST)

Herzlichen Dank für deine Arbeit an dem Artikel. Er liest sich sehr gut und ist informativ! Die aktuell im Artikel enthaltenen Informationen sind ok, insgesamt könnten es aus meiner Sicht aber noch mehr sein. Insbesondere fände ich es sinnvoll und nötig, Inhalt und Form seiner Filme noch näher zu untersuchen. Dazu sollte Literatur über Nolan ausgewertet werden. Das einzige Buch, das ich online gefunden habe, ist The Cinema of Christopher Nolan: Imagining the Impossible (Directors' Cuts) von Jacqueline Furby. Das ist ein Essayband. Weitere (reputable) Essays finden sich bestimmt durch Googlen, z. B. hier. Im übrigen wäre es für eine spätere Auszeichnungskandidatur erforderlich, dass die Einzelnachweise inhaltlich und formell den Anforderungen genügen, siehe dazu die ersten beiden Abschnitte unter Hilfe:Einzelnachweise.--Stegosaurus (Diskussion) 08:09, 3. Sep. 2017 (CEST)

Danke für die Rückmeldung! Also zusammengefasst, mehr Infos zum Inhalt und der Art und Weise seiner Filme, welche nach Möglichkeit mit Büchern belegt sind. Mal sehen, was sich da noch machen lässt. Was meinst du genau bzgl. der Einzelnachweise, genügen sie noch nicht den Anforderungen? Sollte die "Internetquelle"-Vorlage verwendet werden inkl. des Datums, wann der Artikel vom Autor verfasst wurde?--TiiN (Diskussion) 20:28, 5. Sep. 2017 (CEST)
Mehr Infos zu Inhalt und Art und Weise seiner Filme ja, aber nicht für jeden einzeln, sondern eher zusammenfassend. Dinge, die charakteristisch für sein Werk als Ganzes sind. Zu den Einzelnachweisen: Die sollten möglichst nach folgendem Schema aufgebaut und formatiert sein: Vorname Name: Titel, in: Zeitung/Zeitschrift/Internetseite vom 1. Januar 2000, abgerufen am 2. Januar 2000. Wobei der Titel ggf. mit dem URL verlinkt ist. Dafür kann die Vorlage Internetquelle verwendet werden, muss aber nicht. Ich persönlich vermeide die Vorlage, da sie den Quelltext unnötig aufbläht.--Stegosaurus (Diskussion) 20:57, 5. Sep. 2017 (CEST)
@TiiN: Weil es gerade erwähnt wird: Was ist an der Internetquellenvorlage besser? War doch vorher alles in Ordnung.--IgorCalzone1 (Diskussion) 21:00, 5. Sep. 2017 (CEST)
Du hast schon recht, aber mir persönlich gefällt diese Vorlage ganz gut, weil sie ein einheitliches Darstellen der Quellen erzwingt. Mal sehen ob ich das überall anwende (oder gern auch jemand anders), ich habs gestern einfach mal ausprobiert :) --TiiN (Diskussion) 16:49, 6. Sep. 2017 (CEST)
@Stegosaurus Rex: Ich habe in letzter Zeit mal einige Vorschläge umgesetzt. Zunächst die Quellen alle angepasst, sie sollten nun den Anforderungen gerecht werden, oder? Bei der zusätzlichen Literatur habe ich mir das Buch The Cinema of Christopher Nolan zugelegt und etwas durchgearbeitet. Einige Inhalte habe ich in den Artikel mit eingearbeitet. Jedoch fand ich die Qualität des Buches auch nicht so gelungen, dass man da soviel drauf verwenden konnte.... Weiterhin hab ich auch probiert die Einflüsse von Nolan zu beleuchten und bin bei wenigen Filmen etwas ins Detail gegangen, sofern es passende Quellen begründen konnten.--TiiN (Diskussion) 20:24, 10. Okt. 2017 (CEST)
Danke, jetzt ist der Artikel schon besser. Aber für eine Auszeichnung noch nicht umfassend genug. Im Abschnitt Arbeitsweise geht es ja vor allem um formelle und inszenatorische Aspekte. Das würde reichen, wenn Nolan bloß Regisseur wäre. Er ist aber vor allem auch Drehbuchautor und Autorenfilmer. Vor allem deshalb fehlen mir noch mehr Informationen zum Inhalt und zur Rezeption seiner Filme. Mit Inhalt meine ich weniger die Handlung, sondern vielmehr Interpretationen und Deutungen. Ein Beispiel dafür wäre etwa die Deutung, dass The Dark Knight die Frage behandelt, mit welchen Mitteln ein rechtsstaatliches System verteidigt werden darf, ohne selbst seine Legitimität und Integrität [zu] verlieren (Zitat aus Artikel The Dark Knight). Und mit Rezeption meine ich die Aufnahme seiner Filme durch Kritiker, also inwiefern wurden sie gelobt oder verspottet. Du kannst dich für derlei Aspekte an anderen ausgezeichneten Artikeln über Filmschaffende orientieren, siehe hier und hier, ein gutes Beispiel ist glaube ich Alfred Hitchcock. Bei den Einzelnachweisen auf das Buch bitte noch die Autoren und Essay-Titel ergänzen, die Herausgeber zu nennen reicht nicht aus.--Stegosaurus (Diskussion) 20:22, 12. Okt. 2017 (CEST)
@Stegosaurus Rex: Vielen Dank für das ausführliche Feedback. Inhaltlich ist denke ich klar worauf du hinaus willst. Wobei das für meinen Geschmack schon eher Richtung exzellenter und nicht nur lesenswerter Artikel geht. Aber das soll nicht stören, es geht ja um Qualität :) Jedoch habe ich zu deinen anderen Anmerkungen noch eine Frage. Bzgl. des Autors des Buches The Cinema of Christopher Nolan war ich beim Lesen zunächst irritiert. Außer Furby und Joy finde ich dort keine andere Namen die dafür in Frage kommen und beide waren u.a. auch bei Amazon.co.uk als Autoren genannt. Während die Columbia Uni im Buch als Herausgeber genannt wird (Published by Columbia University Press). Das mit dem Essay-Titel hab ich hoffentlich richtig verstanden, (siehe Änderung) ansonsten bitte nochmal genauer sagen.--TiiN (Diskussion) 18:31, 13. Okt. 2017 (CEST)
Was den Inhalt seiner Filme angeht, so finde ich die gegenwärtig im Artikel enthaltenen Informationen noch zu dünn selbst für Lesenswert. Wie gesagt, er ist auch Drehbuchautor, und seine Filme sind sehr erfolgreich und erzählen meist ziemlich komplexe Geschichten. Deshalb muss es eine inhaltliche Auseinandersetzung darüber im Artikel geben. Zu dem Buch: Deine Aussage, dass es keine anderen Autoren gibt, kann ich nicht nachvollziehen. Wenn ich das Inhaltsverzeichnis in der Amazon.de-Vorschau anschaue, dann sehe ich lauter Beiträge von unterschiedlichen Autoren. Und auf der Titelseite steht ganz deutlich Edited by Jacqueline Furby & ..., also Herausgegeben von. Published by bedeutet hingegen Veröffentlicht von. Columbia University Press ist nicht Herausgeber, sondern Verlag, genauer gesagt ein Imprint der Verlagsgruppe Wallflower Press.--Stegosaurus (Diskussion) 20:06, 13. Okt. 2017 (CEST)
@Stegosaurus Rex: Vielen Dank für die Erklärung bzgl. der Autoren. Nun nochmal geblättert und es richtig gesehen. Die Autoren sind entsprechend nachgetragen. Bzgl. Inhalt kommt dann demnächst mehr.--TiiN (Diskussion) 19:36, 16. Okt. 2017 (CEST)

Dieses Review war einer der Artikel, die ich mir vor ein paar Tagen ausgedruckt ins Wartezimmer mitgenommen habe. Dabei sind mir folgende Dinge aufgefallen:

  • "Christopher Nolan wurde am 30. Juli 1970 in London geboren." - bringt so gar keinen Mehrwert zur Einleitung
  • "Durch die Nationalitäten seiner Eltern wuchs Nolan sowohl in London wie auch in Chicago auf." - Ich vermute, das lag eher an deren Jobs als an der Staatsangehörigkeit
  • "Im Alter von sieben Jahren begann Nolan, Filme zu drehen" - ist das nicht etwas übertrieben? Braucht man den Satz überhaupt? Wie wäre es mit etwas in Richtung "erste Erfahrungen" oder so?
  • Vielleicht ein Halbsatz zum Inhalt/Thema von Doodlebug und Tarantella? Auch bei Insomnia würde das vermutlich nicht schaden
  • Die Beschreibung von Memento sollte entweder kompakter ausfallen oder in den Stil-Abschnitt wandern
  • Warum bekam er Todesschlaf ursprünglich nicht? Wer hätte es machen sollen?
  • "war Nolans Name beim Publikum noch nicht in aller Munde angekommen" - das ist POV, arg umgangssprachlich und unbelegt
  • "seinerzeit der fünfterfolgreichste Film der Welt" - Haben wir eine Liste oder etwas, auf das man verlinken könnte? Was ist seinerzeit? das Jahr? das Jahrzehnt?
  • "und Nolans erster Kassenschlager." - ist der Begriff irgendwo vernünftig definiert?
  • Einspielergebnis Inception?
  • "letztendlich ein, aus seiner Sicht, passendes Drehbuch für einen abschließenden Batman-Film entwickeln." - Was war bis dahin das Problem gewesen? Welche Lösungsansätze hatte es gegeben?
  • "Dieser Film stellte Nolans bislang finanziell erfolgreichsten Film dar" - Eine Zahl würde hier helfen
  • Sollte der Bruder nicht in die Einleitung? Er scheint eine tragende Rolle im Werk Nolans zu spielen.
  • "Trotzdem unterstützte er die Produktion von Zack Snyders Superman-Neuverfilmung Man of Steel, der im Juni 2013 in den Kinos anlief." - Wie?
  • "einen Dokumentar-Kurzfilm über die Quay-Brüder" - Ein Substantiv, das erklärt, wer/was diese Brüder sind, wäre super.
  • "kürzeste Spielfilm des Briten seit Following." - und der war wie lang?
  • "Jedoch sehe Nolan zum jetzigen Zeitpunkt keinen Bedarf und würde wenn dann für seinen James Bond eine Neuausrichtung anstreben." - Das muss irgendwie in die Vergangenheit, aber ich scheitere am hinteren Teil.
  • "Abgesehen von Insomnia – Schlaflos schrieb Nolan zu all seinen Regiearbeiten das Drehbuch." - da sollte der Bruder vorkommen
  • "Diese Position erlaubt es ihm, wichtige Aspekte seiner Filmproduktion zu bestimmen." unbelegter POV und eventuell auch ohne Mehrwert für den Leser
  • "löst mögliche Probleme der Aufnahmen am Schneidetisch" - Gibt es Beispiele?
  • "Christopher Nolan verzichtet, wenn möglich, auf computergenerierte visuelle Effekte." - Wo hat er, wo hat er nicht?
  • "Ebenso hat Nolan für eine Szene in The Dark Knight eine stillgelegte alte Süßigkeitenfabrik in die Luft sprengen lassen," - Kriegen wir das einen Tick weniger umgangssprachlich hin?

Auch wenn ich viele der Filme mag, hatte ich mich noch nicht näher mit Nolan beschäftigt, daher fand ich den Artikel informativ und gut zu lesen. Die oben angemerkten Punkte sind weniger böse gemeint, als sie sich vielleicht anhören. Ich habe mich gefreut, den Artikel lesen zu dürfen. Mit ein paar mehr Beispielen hätte er m.E. auch durchaus Auszeichnungspotential. Gruß, --Flominator 18:35, 13. Okt. 2017 (CEST)

Vielen Dank für die vielen konkreten Anmerkungen. Ich werde sie mal in den kommenden Tagen allesamt aufgreifen. Oder jemand anders, falls mir wer zuvor kommt. :) --TiiN (Diskussion) 19:30, 13. Okt. 2017 (CEST)
Ich bin die Punkte soweit durch gegangen. Zu folgenden noch ein paar Kommentare:
* Vielleicht ein Halbsatz zum Inhalt/Thema von Doodlebug und Tarantella? Auch bei Insomnia würde das vermutlich nicht schaden
Zu Doodlebug hab ich eine Kleinigkeit hinzugefügt. Bei Insomnia sehe ich ihn inhaltlich mit Verweis auf den Erstling Todesschlaf für die Erwähnung ausreichend beschrieben. Zu Tarantella und Larceny konnte ich inhaltlich leider nichts finden und mir die Filme bislang auch nicht ansehen.
* Einspielergebnis Inception?
Wieso hier das Einspielergebnis? Bei The Dark Knight wurde es genannt, weil es mit den Erfolg des Films beschrieben hat. Bei The Dark Knight Rises weil es sein erfolgreichster Film (finanziell) war. Wenn man das bei Inception machen würde, dann müsste auch zu allen anderen was folgen und das fänd ich too much. Evtl. kann sowas bei einem künftigen Kapitel bzgl. Rezeption & Co mit einfließen.
* "löst mögliche Probleme der Aufnahmen am Schneidetisch" - Gibt es Beispiele?
Soweit ich weiß nicht. Die Aussage stammt von ihm selbst (siehe Quelle). Das es keine Beispiele gibt unterstreicht die Tatsache, dass man auch nie geschnittene Szenen o.ä. als Bonus zu seinen Filmen zu gesicht bekommt.--TiiN (Diskussion) 15:53, 15. Okt. 2017 (CEST)
Achso, bei deiner Anmerkung zu James Bond hatte ich auch nichts geändert, weil mir nicht ganz klar war, worauf du hinaus wolltest bzw. was dich stört. Evtl. kannst du ja selbst mal probieren etwas umzuformulieren?--TiiN (Diskussion) 17:12, 17. Okt. 2017 (CEST)
Gibt es vllt ein neues Zwischenergebnis? Wo müsste noch verbessert werden (wenn überhaupt)? VG --H8149 (Diskussion) 10:49, 18. Nov. 2017 (CET)

@TiiN: Zufällig bin ich im Internet auf diesen Artikel aus der Zeitschrift Sight & Sound über Nolan gestoßen: http://www.bfi.org.uk/news-opinion/sight-sound-magazine/features/christopher-nolan-escape-artist. Er sollte mit für den Wikipedia-Artikel verwendet werden.--Stegosaurus (Diskussion) 08:48, 25. Nov. 2017 (CET)

@Stegosaurus Rex: Danke für den Link, hab es mir noch nicht in Gänze angeschaut aber überflogen und scheint interessant zu sein. Ich hoffe den Artikel gegen Ende des Jahres noch mehr erweitern zu können.--TiiN (Diskussion) 16:14, 26. Nov. 2017 (CET)
Gegen Ende des Jahres wird es wohl leider noch nix bei mir. Aber ich habe es weiter auf dem Schirm.--TiiN (Diskussion) 13:03, 18. Dez. 2017 (CET)
@Stegosaurus Rex: Ich habe doch noch die Zeit gefunden, mich mit dem von dir genannten Link (wirklich tolle Infos dabei!) und allgemein den inhaltlichen Strukturen zu befassen. Die neuen Inhalte habe ich gestern und heute eingearbeitet. Frohe Weihnachten an dieser Stelle an alle--TiiN (Diskussion) 14:42, 26. Dez. 2017 (CET)

Ich habe erstmal nur eine kurze Frage zur Einleitung: Ich nehme an, dass die Aussage, dass es sich bei Dunkirk um einen "experimentellen Film" handle, aus dem als Beleg verwendeten SZ-Artikel von Tobias Kniebe stammt (nachprüfen kann ich das selbst nicht, da der Artikel hinter einer Bezahlschranke steckt). Sie hat mich etwas gewundert - ich kenne den Film, würde ihn nicht als Experimentalfilm ansehen, und im Artikel Dunkirk (2017) kommt das Wort "experimentell" auch kein einziges Mal vor. Sollte es ausser diesem einen Artikel von Kniebe keine weiteren Belege für die Zusammenfassung und Einordnung von Inception, Interstellar und Dunkirk als "experimentell" geben, würde mir diese rein journalistische Basis dafür doch etwas dünn erscheinen. Gestumblindi 02:39, 9. Dez. 2017 (CET)

Guter Hinweis, ich werde das nochmal prüfen.--TiiN (Diskussion) 13:03, 18. Dez. 2017 (CET)
Hab ich nochmal überprüft und in dem Süddeutsche-Artikel werden nur Interstellar und Inception als experimentell bezeichnet. Ich habe das Wort einfach aus diesem Satz entfernt. Danke für den Hinweis.--TiiN (Diskussion) 10:15, 26. Dez. 2017 (CET)

Hallo TiiN, ich finde, dass vor allem die Abschnitte Etablierung und Arbeitsweise sehr informativ sind und sich gut lesen lassen. Ich sehe aber noch folgendes Verbesserungspotenzial:

  • Der Abschnitt Leben ist relativ kurz. Dort könnte z.B. noch erwähnt werden, dass er Haileybury besucht hat und mit 11 Jahren beschloss, Filmemacher zu werden. (Quelle: https://www.vip.de/cms/christopher-nolan-ein-innovativer-englischer-regisseur-2964958.html)
  • Ich würde erwähnen, ob seine Brüder jünger oder älter sind.
  • Grundsätzlich könnte man überlegen, ob es sinnvoll ist die Abschnitte Leben und Karriere zu trennen, denn seine Karriere gehört ja schließlich zu seinem Leben dazu. Ich finde den Aufbau des englischen Wiki-Artikels nicht schlecht, dort wird zwischen Biografie (inkl. frühe Jahre und Karriere) und Arbeitsweise getrennt. Das ist aber Geschmackssache, nimm’ es deshalb einfach nur als Anregung.

Gruß, --Seesternschnuppe (Diskussion) 23:23, 30. Dez. 2017 (CET)

Hallo Seesternschnuppe, vielen Dank für dein Feedback. Die neuen Informationen habe ich gleich mit aufgenommen. Ich habe jedoch ein paar andere Quellen verwendet. Den Vorschlag mit der Gliederung fand ich klasse, hab mir dann nochmal die Seiten von anderen Filmemachern angeschaut und dort wird es ähnlich gehandhabt.--TiiN (Diskussion) 11:56, 31. Dez. 2017 (CET)

Das Review hatte ich anfang September gestartet und viele sehr hilfreiche Anmerkungen und Verbesserungsvorschläge von euch erhalten. Vielen Dank dafür! Diese wurden auch alle umgesetzt. Sollten nun keine weiteren Vorschläge mehr kommen, dann würde ich dieses Review hier bald beenden (und auf die Diskussionsseite archivieren) und dann eine Kandidatur für einen lesenswerten Artikel starten.--TiiN (Diskussion) 10:21, 6. Jan. 2018 (CET)

Review beendet und auf Christopher Nolans Diskussionsseite archiviert.--TiiN (Diskussion) 10:48, 13. Jan. 2018 (CET)

Insomnia Drehbuch[Quelltext bearbeiten]

Gestern wurde Insomnia als Drehbucheintrag mit in Nolans Filmografie übernommen. Zudem gab es eine Quelle aus dem Web-Archive dafür. Ich habe zunächst mal die primäre Quelle rausgesucht und verlinkt. In dieser Quelle steht, dass Nolan gemeinsam mit Seitz an mehreren Entwürfen für das Drehbuch gearbeitet hat. Es steht nicht, dass er aktiv mitgeschrieben hat. Ich denke es ist nicht unüblich, dass sich ein Regisseur mit dem Drehbuchautor abspricht und Ideen austauscht. Die Tatsache, dass Nolan im Abspann nicht beim Drehbuch erwähnt wird, ist für mich ausschlaggebend das auch nicht in seiner Filmografie zu schreiben. Die Nebeninfo, dass er mit Seitz an mehreren Entwürfen arbeitete ist im Text denke ich gut aufgehoben.--TiiN (Diskussion) 20:59, 17. Jan. 2018 (CET) Bitte bei Änderungen an der Filmografie auch die Texte beachten. Dieser Eintrag von gestern stand im Widerspruch zu den belegten Texten. Nun sollte alles stimmig sein und interessierte Leser bekommen die Drehbuchinfo beim lesen mit. --TiiN (Diskussion) 21:02, 17. Jan. 2018 (CET)

erledigt und Thema abgeschlossen --TiiN (Diskussion) 19:28, 22. Jan. 2018 (CET)

KLA-Diskussion vom 13. bis zum 23. Januar 2018 (Lesenswert)[Quelltext bearbeiten]

Christopher Edward Nolan[1] (* 30. Juli 1970 in London) ist ein britisch-US-amerikanischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Filmproduzent. Nach seinem Spielfilmdebüt 1998 mit Following wurde er 2002 für Memento erstmals für den Oscar als bester Drehbuchautor nominiert. Internationale Bekanntheit erlangte Nolan durch seine Neuinterpretation der Comicfigur Batman in den drei Filmen Batman Begins, The Dark Knight und The Dark Knight Rises. Durch diese Erfolge ist es ihm möglich, für Filme wie Inception, Interstellar oder Dunkirk mit hohen Filmbudgets zu arbeiten.[2] Christopher Nolan zählt zu den wenigen Autorenfilmern, welche in Hollywood aktiv sind.[3] Häufig schreibt er zusammen mit seinem Bruder Jonathan an den Drehbüchern und produziert seine Filme gemeinsam mit seiner Frau Emma Thomas.

Seit ca. 1,5 Jahren arbeite ich nun schon an diesem Artikel und habe ihn zunehmend erweitert. Im September 2017 startete ich dann ein Review, in dem ich sehr viel Feedback und Vorschläge bekam, welche ich berücksichtigt und eingearbeitet habe. Das Review lief ziemlich lange und wurde nun nach längerer Zeit ohne neue Kommentare beendet. Ich scheine der einzige Hauptautor zu sein, auch wenn immer wieder andere User Kleinigkeiten ergänzt oder verbessert haben - worüber ich auch sehr dankbar bin. Inzwischen, vor allem nach dem guten Review, sehe ich den Artikel bereit für eine Kandidatur für einen lesenswerten Artikel und habe ihn deswegen hier vorgeschlagen.--TiiN (Diskussion) 12:12, 13. Jan. 2018 (CET)

Danke für die Arbeit an dem Artikel, das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. Ich finde den Artikel sehr informativ und sprachlich weitestgehend in Ordnung. Was die Ausführlichkeit der Angaben zum Inhalt (also abseits von Arbeitsstil und Inszenierung) betrifft, bin ich mir noch nicht sicher. Die Filme erzählen überwiegend recht komplexe Geschichten und ob dem der Abschnitt Inhalte und Thematiken genügend gerecht wird, möchte ich noch überlegen. Daher QS icon violet abwartend.svg Abwartend. Im übrigen sollten folgende Dinge behoben werden:

  1. Lassen sich wirklich alle Werke von Nolan dem Film noir zuordnen? Die zugrundliegende Quelle bezieht das nur auf Nolans neueste („recent“) Filme und die Quelle ist schon mind. 3 Jahre alt.
  2. Ist die Meinung der Kritiker bzgl. Eskapismus wirklich ein Vorwurf? Ich behaupte es ist eher eine positive Meinung, denn der BFI-Artikel schreibt schon in der Einleitung master of a new brand of intelligent escapism. Auf jeden Fall ist es eine wichtige Interpretation.
  3. Die Angaben zu den Einflüssen auf Nolans Werke wirken etwas oberflächlich, da man zwar Namen erfährt, aber kaum etwas darüber, in welcher Hinsicht genau Nolan beeinflusst wurde.
  4. Die Einzelnachweise auf das Buch von Furby und Joy lassen noch die Essay-Titel vermissen, auf die sich die Seitenzahlen beziehen. Bitte zwischen Autor und Herausgeber unterscheiden.

Soweit fürs Erste.--Stegosaurus (Diskussion) 08:16, 14. Jan. 2018 (CET)

Vielen Dank für die ausführliche Rückmeldung. Ich habe die Quelle bzgl. Eskapismus auch nochmal studiert und ergänzt, dass Leute Nolan dies auch als Stärke zuschreiben. Die Essay-Titel habe ich nun auch nachgetragen (hattest du beim Review glaub ich schon angemerkt, ging leider bei mir unter) und die Angabe mit dem Genre weicher formuliert.
Bzgl. der komplexen Geschichten bin ich der Meinung, dass die Geschichten hinter den Filmen oft durchaus einfach sind, aber komplex erzählt werden. Bzgl. der Einflüsse von anderen Filmemachern auf Nolan müsste noch mehr Literatur studiert werden, was im Zuge einer später angestrebten exzellenten Auszeichnung angegangen werden könnte.--TiiN (Diskussion) 11:28, 14. Jan. 2018 (CET)
Zur Komplexität der Geschichten: Die sind schon ziemlich komplex, im Artikel Inception wird die Komplexität gleich an mehreren Stellen betont. Und sie haben wie in den Dark-Knight-Filmen politische Themen, bei Inception und Interstellar eher philosophische. Diese sollten spätestens für eine Exzellenz-Kandidatur angesprochen werden, zumal es es sich ja nicht nur um einen Regisseur handelt, sondern auch um einen Drehbuchautor.--Stegosaurus (Diskussion) 20:14, 15. Jan. 2018 (CET)

Mittlerweile glaube ich, dass der Artikel Qsicon lesenswert.svg Lesenswert verdient hat.--Stegosaurus (Diskussion) 07:41, 21. Jan. 2018 (CET)

Laien-Qsicon lesenswert.svg Lesenswert, der Artikel hat mMn Potential für Exzellent. Dafür sollten aber die von Benutzer Stegosaurus Rex (als Experte auf dem Gebiet) angemerkten Punkte unbedingt angegangen werden. MfG--Krib (Diskussion) 15:59, 14. Jan. 2018 (CET)

  •   Abwartend Inhaltlich soweit ich sehe ohne offensichtliche Lücken. Sprachlich besteht allerdings noch Verbesserungsbedarf. Viele Formulierungen scheinen nah an einem englischen Original zu sein („Filmemacher wie George Lucas und Stanley Kubrick wirkten bereits in Christopher Nolans Kindheit auf ihn ein.“ klingt wie eine Übersetzung von „had an influence on“, suggeriert aber aktive Rolle von Lucas/Kubrick, gemeint ist „Filmemacher wie George Lucas und Stanley Kubrick inspirierten Christopher Nolan bereits in seiner Kindheit.“).
Zudem gibt es (möglicherweise damit verwandt) häufig eine Satzkonstruktion, die ich als „Nachstellung“ bezeichnen würde und die, obwohl grammatikalisch korrekt, den Lesefluss stört. Dabei wird zwischen Objekt und Prädikat eine „qualifizierende Aussage“ eingeschoben, die besser vor dem Objekt stehen sollte. Beispiel: „Er bestätigte 2017, dass er sich mit der Produzentin Barbara Broccoli über die Jahre mehrfach unterhalten habe“ kann wesentlich flüssiger „Er bestätigte 2017, dass er sich über die Jahre mehrfach mit der Produzentin Barbara Broccoli unterhalten habe und diese Aufgabe als spannend ansehe.“ heißen. Ein paar Stellen habe ich schon selbst korrigiert, aber da sollte für lesenswert noch nachgearbeitet werden.--Cirdan ± 09:57, 15. Jan. 2018 (CET)
Vielen Dank für das ausführliche Feedback, Cirdan und vor allem Danke, dass du auch schon einige sprachliche Verbesserungen am Artikel vorgenommen hast! Zu deinen Anmerkungen: Die Formulierungen habe ich nie von englischen Originalen übernommen sondern es selbst formuliert - möglicherweise ist sowas mal unterbewusst passiert, war aber falls ja nicht geplant. Ich würde mich freuen wenn der Artikel auch sprachlich noch weiter verbessert wird, allerdings komme ich dann auch relativ schnell an meine Grenzen und wäre auf die Arbeit von anderen Usern angewiesen. Wobei ich mich auch ein kleiens bisschen auf folgende Aussage der Kriterien für lesenswerte Artikel gestützt habe: Sprache: Kleinere Holprigkeiten und Schwächen werden toleriert, solange dies nicht das Verständnis erschwert. Aber ich freue mich über jede Verbesserung und bin auch riesig happy darüber, dass schon so viele Leute seit der Kandidatur Kleinigkeiten verbessert haben. :) --TiiN (Diskussion) 19:48, 15. Jan. 2018 (CET)
An dieser Stelle vielen Dank an Hnsjrgnweis und Hgzh, welche in dieser Woche viele sprachliche Verbesserungen am Artikel vorgenommen haben.--TiiN (Diskussion) 14:49, 21. Jan. 2018 (CET)

Sehr schön. Qsicon lesenswert.svg Lesenswert ist der Artikel definitiv schon. Und vielen Dank für einen großartigen Artikel zu einem (wenn nicht dem) Lieblingsregisseur von mir. --Wikiolo 💬📷 14:59, 17. Jan. 2018 (CET)

Sehr gut belegt und sehr ausführlich. Qsicon lesenswert.svg Lesenswert --Hnsjrgnweis (Diskussion) 15:23, 21. Jan. 2018 (CET)

Qsicon lesenswert.svg Lesenswert auch von mir, da meiner Meinung nach alle dazu nötigen Kriterien erfüllt sind. Danke an TiiN für die investierte Zeit und Mühe. (Den Aufbau finde ich jetzt übrigens sehr gelungen!) --Seesternschnuppe (Diskussion) 22:23, 21. Jan. 2018 (CET)

Der Artikel erreichte das notwendige Quorum für eine Auszeichnung als Lesenswert. Chewbacca2205 (D) 09:47, 23. Jan. 2018 (CET)

Vielen Dank an allen, welche mich seit gut 1,5 Jahren auf diesem Weg unterstützt haben :)--TiiN (Diskussion) 17:37, 23. Jan. 2018 (CET)

Gratulation, schöner Artikel geworden. --Schraubenbürschchen (sabbeln?) 17:51, 23. Jan. 2018 (CET)
Applaus, Applaus! Hast du super gemacht. 'Ne echt lange Zeit. Du hast mich inspiriert bei vorhandener Zeit im Sommer ebenfalls 2 Großprojekte in meinem Interessensbereich rundumzuerneuern und zu verbessern. :D VG --H8149 (Diskussion) 21:44, 23. Jan. 2018 (CET)