Diskussion:Doppelmoral

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Doppelmoral“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit Signatur und Zeitstempel oder --~~~~.
Archiv-Tabelle Archiv
Zum Archiv
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 28 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind.
Fairytale Trash Info.svg Die Löschung der Seite „Doppelmoral“ wurde ab dem 31. August 2010 diskutiert. In der Folge wurde der Löschantrag entfernt. Bitte gemäß den Löschregeln vor einem erneuten Löschantrag die damalige Diskussion beachten.

Geschwurbel[Quelltext bearbeiten]

Habe das Geschwurbel gekürzt, man sollte den Artikel mit seriöser Literatur (keine obskuren Zeitungsartikel) neu aufbauen. --pep. 21:19, 13. Aug. 2010 (CEST)

Rückgängig gemacht. Zeitungsartikel sind nicht per se "obskur" und Literatur nicht automatisch das Maß aller Dinge. Interessante Informationen und Beispiele, wie etwa dass der Pax-Bank - aus den Medien und definitiv so geschehen, also keine unseriöse Information - gehen so unnötigerweise verloren. -- U-96 23:12, 17. Aug. 2010 (CEST)

Wissenschaftliche Erkenntnisse erschließen sich nicht aus Zeitungsartikeln, die Beispiele sind WP:TF. --pep. 23:21, 17. Aug. 2010 (CEST)

"Einzelnachweise"[Quelltext bearbeiten]

Eine fetzige Google-Books-Recherche haben wir da. Aber Selbstverlag, BoD und GRIN sind halt keine wissenschaftlichen Quellen und nicht jede Nennung des Begriffs "Doppelmoral" ist eine brauchbare Quelle für einen Artikel. --pep. 11:33, 3. Sep. 2010 (CEST)

Du als Löschbefürworter solltest dich gefälligst aus der Bearbeitung des Artikels heraus halten, willst du dir nicht den Vorwurf der Unfairness und Manipulation zuziehen. Ich revertiere deswegen deine Kürzungen. Gerne kannst du hier begründen weshalb sie dMn nicht genügen, zu vernichten hast du sie jedoch nicht. Es geht nicht an, zuerst den Wagen zu zerstören, egal wie er geschmückt war und dann zu sagen, er sieht nicht schön aus. Grüße.-- nfu-peng Diskuss 11:58, 3. Sep. 2010 (CEST)
Sag mal geht's noch? Hamma leicht eine neue Regel eingeführt? --pep. 12:15, 3. Sep. 2010 (CEST)
Nachdem offenbar der Wunsch nach der "Urfassung" besteht habe ich die entsprechende Version vor meinem ersten Edit wiederhergestellt. Wünsche noch viel Spaß mit dem "Artikel". --pep. 12:25, 3. Sep. 2010 (CEST)

Zweites Beispiel[Quelltext bearbeiten]

Ich wüsste nicht, wo da Doppelmoral sein sollte? Der Fall mit der Tax-Bank scheint eher einfach nur ein Fall von Etikettenschwindel zu sein, man gibt etwas vor, das man nicht ist – Doppelmoral jedoch sehe ich da keine. Als Doppelmoral hätte man es bezeichnen können, wenn sich die Pax-Bank über Etikettenschwindel anderer Institutionen echauffiert (aber selbst bekanntlich selbigen Schwindel betreibt).

Aber wenn sie schlicht von sich behauptet, einen bestimmten Ethik-Kurs zu fahren, diesen aber doch nicht fährt, dann sehe ich da keine Doppelmoral. Es ist ja auch keine Doppelmoral, wenn eine Frau sagt, dass sie treu war, obwohl sie doch fremdgegangen ist. --LaBumm (Diskussion) 21:44, 9. Aug. 2012 (CEST)

vermutlich ist es so gemeint, dass die Bank als katholische Institution nach außen hin bestimmte Werte (z.B. Ablehnung von Verhütungsmitteln) vertritt, dann aber doch in sie investiert. Das ist ein Fall von Doppelmoral, weil wirtschaftliches und gesellschaftliches Handeln Verschiedenen Wertordnungen folgen. aber du hast recht, in diesem punkt ist das Beispiel recht unklar. Wüsstest Du vielleicht Ersatz?-- Leif Czerny 18:40, 10. Aug. 2012 (CEST)
Ich habe die Beispiel jetzt gestrichen. Es handelt sich klar nicht um von externen Quellen Bewertete Beispiele, in der Philosophie wären zudem auch konstruierte Fälle üblich und nicht Anprangerungen von persönlich missliebigen Personen oder Organisationen.-- Leif Czerny 09:49, 25. Okt. 2012 (CEST)

Unverständlich[Quelltext bearbeiten]

Der Artikel ist schwer zu verstehen. Ich werde daraus nicht sonderlich schlau. Vielleicht kann jemand ein Beispiel einbauen? (nicht signierter Beitrag von 37.201.118.106 (Diskussion) 21:18, 24. Jan. 2013 (CET))

Sexualität Kirche[Quelltext bearbeiten]

Ich fände es wichtig zu diesem Thema Vorstellungen zur Sexualmoral unterzubringen. Sehr häufig geht es in Zweierbeziehungen ja darum sich selbst Fremdgehen zu erlauben, der oder dem anderen aber nicht. Auch in Freundschaften, z.B. mit dem Ex der Freundin/ des Freunds flirten zu dürfen, aber die Freundin darf das mit der/dem eigenen Ex-PartnerIn nicht. Sexualität finde ich diesbezüglich auch deshalb interessant, weil es sich um ein Bedürfnis handelt. Also Sexualität im gesamten Sinne, dem Trieb, Masturbation, Erregung nicht unbedingt Sex in der Ausübung mit mindesten einem Partner*in. Wodurch man automatisch mit Sexualität reglementierenden Organisationen wie der Kirche konfrontiert wird, die Keuschheit verlangt, die der menschlichen Natur, außer im Falle von A-Sexualität fremd ist. Das fände ich als Recherche interessant, auch z.B. wie keusch katholische Priester tatsächlich sind, als Studie oder so.

Bezüglich des Artikels ist mir unklar warum aus einem Buch über Geschlechterrollen aus den 20er Jahren zitiert wird, bzw. das ganze als Quelle angeben wird. Das ist rational nicht wirklich nachvollziehbar. Wie im übrigen auch, warum mit drei Quellen, so wenig Inhalt rauskommt. Ich würde mir aber generell überprüfbares, korrektes Zitieren auf Wikipedia wünschen. --logikrules2016 (Diskussion) 22:41, 21. Feb. 2016 (CET)

Begrifflichkeitsproblem[Quelltext bearbeiten]

Wenn ein Alkoholiker mir sagt, man solle besser keinen/nicht zu viel Alkohol trinken, pflegt er dann eine Doppelmoral? Oder warnt er mich aus eigener Erfahrung? Auch pflegen ethische Standards immer etwas hoeher zu liegen, als das bereits gelebte. In dem Sinne wuerde dann doch jeder Doppelmoral betreiben es sein denn er legt seine Latte tiefer oder hat gar keine. --105.8.3.216 16:10, 28. Nov. 2018 (CET)