Diskussion:Ephräm der Syrer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel Ephräm der Syrer zu besprechen. Persönliche Betrachtungen zum Artikelthema gehören nicht hierher. Sei mutig im Verbessern dieses Artikels. Wenn du im Bearbeiten der Wikipedia unsicher bist, findest du hier das Wichtigste in Kürze. Schwerwiegende Qualitätsprobleme kannst du dem Projekt Philosophie melden.
Neues Diskussionsthema beginnen.
 Portal Philosophie

Der Gesamtkatalog der Wiegendrucke (GW) verzeichnet den Wiegendruck unter dem Namen "Ephrem Syrus", weshalb ich ihn in die Bildunterschrift übernommen habe. Auf dem von mir eingestellten Incipit, der Eingangsseite, heisst er "Effre[m]". Gruß --Felistoria 19:43, 22. Jun 2006 (CEST)

Lesenswert-Kandidatur Juni 06 (erfolgreich)[Quelltext bearbeiten]

Ephräm der Syrer (syrisch: ܡܪܝ ܐܦܪܝܡ ܣܘܪܝܝܐ Mor Aphrêm Sûryoyo) (* um 306 in Nisibis, heute Nusaybin, † 9. Juni 373 in Edessa, heute Şanlıurfa) war ein Heiliger, Schriftsteller und Kirchenlehrer. Er lehrte als Asket in Nisibis, bis Kaiser Jovian im Jahr 363 die Stadt den Persern überlassen musste.

  • Vorgeschlagen und pro --Pjacobi 19:12, 18. Jun 2006 (CEST)
  • Ich hab zuviel drin geschrieben um objektiv zu sein, daher neutral Roald 19:55, 18. Jun 2006 (CEST)
  • Abwartend. Zumindest innerhalb des Artikels sollte der Name des Syrers einheitlich geschrieben werden. -- Carbidfischer Kaffee? 23:01, 18. Jun 2006 (CEST)
Nach kurzer Recherche auf "Ephräm" vereinheitlicht. --Pjacobi 00:00, 19. Jun 2006 (CEST)
Damit kann ich leben. Pro. -- Carbidfischer Kaffee? 00:08, 19. Jun 2006 (CEST)

Noch ohne Abstimmung. Erst Hausaufgaben machen. Einheitliche deutsche Anführungszeichen bitte, und die Bücher der Bibel sind auch nicht richtig verlingt: {{Vorlage:Navigationsleiste Geschichtsbücher im Alten Testament}} Marcus Cyron Bücherbörse 21:27, 20. Jun 2006 (CEST)

Einen Fall von "" habe ich gefunden und ersetzt. Den Hinweis mit den Bibel-Links verstehe ich nicht. --Pjacobi 18:14, 21. Jun 2006 (CEST)
Die hatte ich schon erledigt - Sam, Kön und Chr waren ohne 1./2. und zusammengefasst. Bei den Anführungszeichen bin ich leider ziemlich blind. Suche nach " hat aber nichts ergeben. Roald 19:52, 21. Jun 2006 (CEST)

pro Mir scheint, es wurde doch - mühsam durch Detail - ein Gesamtbild erstellt... Gruß, --Anonymus Nr.: 217.184.25.67 23:49, 23. Jun 2006 (CEST)

  • Pro: Der Artikel war für mich eine Entdeckung (die ich in der Bildergänzung dokumentiert habe, von der ich hoffe, dass sie meiner Stimmabgabe hier nicht im Weg steht), anspruchsvoll, aber gut und verständlich geschrieben. --Felistoria 13:22, 24. Jun 2006 (CEST)
  • Pro --Benowar 20:02, 24. Jun 2006 (CEST)

Korrekturen[Quelltext bearbeiten]

Ephraim hat durchaus den Manichäismus aber keineswegs das Mönchtum bekämpft. Immerhin hat er ein Gedicht auf den als Begründer des syrischen Mönchtums geltenden Iulianos Saba geschrieben.

Die Weihe durch Basileios dem Großen wird in der Forschung als legende angesehen, da mehrere Gründe dagegen sprechen: Basileios war noch nicht Bischof, als er seine Orientreise unternahm; es verstößt gegen die Kirchenordnung, einen Kandidaten eines fremden Sprengels zu weihen, mit anderen Woren hätte Basileios als kappadokischer Bischof nicht die Berechtigung gehabt, jemanden in Nisibis zu weihen. -- JGrossmann 01:30, 23. Mär. 2011 (CET)

Das letztere - zweifellos legendär und vermutlich bei Byzantinern entstanden. So bedeutend war eine Diakonenweihe zu der Zeit nicht, entscheidend ist eher dass E. kein Bischof, nicht einmal Priester, war.

Das erster habe ich nach der Versionsgeschichte Februar 2006 eingetragen, folgend Winfried Cramers Essay in Ephräm der Syrer, Reden über den Glauben. Ausgewählte Nisibenische Hymnen. Schriften der Kirchenväter, Bd. 10. Gemeint sind die weltflüchtigen Messalianer der Makarios/Symeon, die später von Bedeutung für die Entwicklung des griechischen und abendländischen Mönchtum waren. Im unterschied zu diesen sind die Bundessöhne, zu denen auch Julianos von Edessa gehörte, auf den Ephrem den Hymnus geschrieben hat und der später in der Forschung mit dem Julianos Saba des Theodoret von Kyros identifiziert wurde, ja nicht in die Einöde gezogen um zu Beten, sondern haben sich am kirchlichen Leben beteiligt.Roald 18:28, 3. Mai 2011 (CEST)

Schreibweise des Namens[Quelltext bearbeiten]

Der deutsche Umlaut "ä" in "Ephräm" erscheint anachronistisch. Er kommt zwar in manchen neuzeitlichen Werkausgaben und Biografien vor, aber sicherlich nicht öfter als "Ephraem". Das dürfte der historischen Realität eher nahekommen. [1] Ich verschiebe das Lemma daher mal und passe den Fließtext an. Kopilot (Diskussion) 08:42, 13. Jul. 2014 (CEST)

Im Stunden- und Meßbuch der Kirche steht Ephräm [2]. Es ist mir daher unklar, wieso hier auf die Schreibweise Ephraem abgehoben wird. --Turris Davidica (Diskussion) 12:51, 13. Jul. 2014 (CEST)
Das kann nur für jemand unklar sein, der kirchliche Bücher von 2009 als Quellen für spatantike Namen ansieht. Der Beleg für die Verbreitung der Schreibweise mit ae stand bereits oben. Kopilot (Diskussion) 13:53, 13. Jul. 2014 (CEST)

Defekte Weblinks[Quelltext bearbeiten]

GiftBot (Diskussion) 15:12, 1. Dez. 2015 (CET)

Überlieferung[Quelltext bearbeiten]

"In seinen exegetischen Schriften kommentiert Ephräm die Bücher Genesis, .., hiervon sind die ersten beiden auf Syrisch erhalten." Der Bezug von 'hiervon' ist nicht offensichtlich. Ein/zwei Sätze mehr darüber, was von seinen Werken überliefert wurde, wären hilfreich. Dennoch, ein schöner Artikel. --Griot (Diskussion) 07:48, 9. Jun. 2018 (CEST)