Diskussion:Europäische Finanzstabilisierungsfazilität

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Auslaufdatum[Quelltext bearbeiten]

So wie die Lage gegenwärtig ist, würde ich das alles vorsichtiger formulieren. --House1630 (Diskussion) 20:47, 25. Jun. 2012 (CEST)

Die EFSF hat eine "Tenure of 3 years - up to June 2013, (or if loans are made, the maturity of the financing instruments)" - steht auf dessen Webseite http://www.efsf.europa.eu/about/key-figures/index.htm. Wenn man jetzt die Klammer als eigenlich entscheidenden Termin erkennt und weiß, welcher der vergebenen Kredite noch am längsten läuft, sollten wir dieses bislang früheste Auslaufdatum auch in den Artikel schreiben. --PolyTi (Diskussion) 16:55, 28. Jun. 2012 (CEST)

Falsche Zahlen[Quelltext bearbeiten]

Nicht untypisch für Wikipedia , einfach ein paar falsche Zahlen in die Runde werfen und Griechenlands Europaket um 50 Mrd erhöhen und Portugals und Irlands um über die Hälfte beschneiden. extrem schlecht recherchiert. Werde die Zahlen richtig stellen. -- O omorfos (Diskussion) 19:05, 4. Jul. 2012 (CEST)

Mit Referenzen!--Qualiabavariae (Diskussion) 16:16, 5. Jul. 2012 (CEST)

Ich habe zu allen drei Ländern Referenzen hinzugefügt, vermeiden sie bitte einen Editwar, in dem sie sinnlos, einfach Rechtschreibfehler und falsche Zahlen zurücksetzen. In dem vorherigen Artkel kann man nicht einfach die dargestellten Beträge von der Summe abziehen, da man nicht sämtliche andere Ausgaben kennt. Rumm zuraten ist nicht der Sinn von Wiki. vielen Dank-- O omorfos (Diskussion) 17:08, 5. Jul. 2012 (CEST)

Und wieder eine Quelle hinzugefügt die keine konkrete Zahl liefert sondern sich aus der Differenz der Subtraktion bildet bei dem nicht alle Faktoren berücksichtigt werden. Abermals witzig-- O omorfos (Diskussion) 13:52, 7. Jul. 2012 (CEST)
Bitte die unberücksichtigten Faktoren benennen.--Qualiabavariae (Diskussion) 14:01, 7. Jul. 2012 (CEST)

Nicht Ich muss beweisen das die von ihnen erfundene Zahl stimmt, sondern sie . Ich habe jetzt die Zahl direkt von der EFSF Seite übernommen, da steht eindeutig drin. 109 Mrd Thema sollte damit endgültig geklärt sein -- O omorfos (Diskussion) 14:09, 7. Jul. 2012 (CEST)

Bürgschaften keine Kredite[Quelltext bearbeiten]

@ Sisal, niemand vergibt Kredite. Es sind lediglich Bürgschaften. Auch Deutschland vergibt keine Kredite. Wenn, dann müsste der ganze Satz geändert werden, und bist du dir sicher das die Eurozone damals zusätzlich zur EU für Kredite bürgte? also manche Länder doppelt?. Wohlgemerkt wir reden hier von dem sogenannten ersten Hilfspaket, bevor es diesen Rettungsschirm gab. Und es heisst ganz sicher dem Internationalen Währungungsfond nicht "dem Internationale" so wie es zurück gesetzt wurde. -- O omorfos (Diskussion) 19:45, 5. Jul. 2012 (CEST)

Hallo O omorfos,
Die EZB bzw. die nationalen Zentralbanken des Eurosystems vergeben auch keine Bürgschaften an Griechenland. Eine "Stützung" erfolgt(e) allenfalls indirekt im Rahmen von geldpolitischen Maßnahmen wie z.B. durch die temporäre Aufhebung der Ratingschwelle von BBB für griechische Staatsanleihen, die Kreditinstitute als Sicherheit für geldpolitische Offenmarktkredite verwenden wollen, oder durch mögliche Ankäufe solcher Staatsanleihen am Sekundärmarkt im Zuge des Securities Markets Programme (SMP). Solche geldpolitischen Maßnahmen sind aber keine Beteiligung an Hilfspaketen. Hinsichtlich der Beteiligung der Staaten des Euroraums muss ich ehrlich gesagt noch einmal nachschauen. Gruß--Sisal13 (Diskussion) 21:34, 5. Jul. 2012 (CEST)
Ergänzung; Siehe unten ein Zitat aus dem Artikel Griechische Finanzkrise (die Fettung ist von mir). Offenbar Haftung für den EU-Teil nur durch Staaten des Euroraums. Gruß--Sisal13 (Diskussion) 21:49, 5. Jul. 2012 (CEST)
Die Europäische Union (EU), die Europäische Zentralbank (EZB) und der Internationale Währungsfonds (IWF) einigten sich am 1./2. Mai 2010 mit der griechischen Regierung auf ein auf drei Jahre angelegtes finanzielles Hilfsprogramm (Kreditbürgschaften) im Umfang von insgesamt 110 Milliarden Euro. Der griechische Schuldenhaushalt sollte im Gegenzug binnen drei Jahren konsolidiert werden, sodass das Haushaltsdefizit bis 2014 auf unter 3 Prozent gesenkt werden sollte.
Von den zugesagten 110 Milliarden übernahm der IWF 30 Milliarden, die Euro-Zone 80 Milliarden (als bilaterale Kreditzusagen). Maßgeblich für die Festlegung der Quoten der einzelnen Euro-Staaten an den 80 Milliarden der Euro-Zone war der jeweilige Kapitalanteil am Kapital der EZB, der wiederum alle fünf Jahre nach dem jeweiligen Anteil eines Landes an der Gesamtbevölkerung und Wirtschaftsleistung der EU festgelegt wird. Der deutsche Anteil an der Bürgschaft in Höhe von 80 Milliarden betrug 28 Prozent, also zirka 22,4 Milliarden Euro in drei Jahren.

Hi Sisal, Ja, sehe Ich auch so, die EZB übernimmt weder Bürgschaften noch vergibt sie Kredite direkt an Staaten. Sie war lediglich am Beschluss mit beteiligt. Die Bürgschaften in Höhe von 109 Mrd (nicht wie manche hier sich zahlen zusammenbasteln und 148 daraus machen) wurden durch den IWF mit 29 Mrd an Griechenland übergeben und durch Bürgschaften der EU mit 80 Mrd. Eine extra Bürgschaft zusätzlich von der Eurozone gab es nicht siehe auch hier Erstes Rettungspaket -- O omorfos (Diskussion) 22:07, 5. Jul. 2012 (CEST) Nachtrag : >Dein beitrag war ne Minute schneller

Also ist der Satz so wie er im Artikel steht. falsch!-- O omorfos (Diskussion) 22:12, 5. Jul. 2012 (CEST)

Sieht so aus; nach dem oben zitierten Text kamen die Kreditzusagen nur vom IWF und von den Staaten der Eurozone. Gruß--Sisal13 (Diskussion) 22:47, 5. Jul. 2012 (CEST)

ich schlage einen Abschnitt 'Chronologie' vor[Quelltext bearbeiten]

da käme z.B. mit Datrum 15.7.2013 rein

Handelsblatt: Fitch entzieht Euro-Rettungsfonds die Topbonität

Meine Erfahrung aus einschlägigen Artikeln mit Ereignissen über mehrere Jahre hinweg (zB Staatsschuldenkrise im Euroraum) ist, dass eine solche Chronologier Überblick schafft. Abschnitt-Überschriften wie 'Ursachen' verleiten dazu, Kausalitäten zu sehen / konstruieren, wo zB nur Korrelationen sind.

--Neun-x (Diskussion) 23:04, 15. Jul. 2013 (CEST)

Meine Erfahrung ist, dass sich die Beitragenden nur noch auf den Chronologie-Abschnitt stürzen und der Fließtext munter vor sich hin altert. --Flominator 17:26, 1. Dez. 2013 (CET)

ESFS Volumen[Quelltext bearbeiten]

In allen Quellen die ich gelesen habe wird das Volumen des EFSF mit 750 Milliarden angegeben, ich frage mich wie der Autor auf 780 Milliarden kommt. (nicht signierter Beitrag von 178.3.137.106 (Diskussion) 12:29, 17. Apr. 2014 (CEST))

Spanien[Quelltext bearbeiten]

Der Abschnitt zu Spanien ist überflüssig, weil Spanien ESM- statt EFSF-Gelder erhalten hat (siehe den dortigen Artikel). Ich nehme ihn heraus.--Rommersberg (Diskussion) 18:24, 28. Aug. 2015 (CEST)

Für Zypern gilt dasselbe, da sind einige wohl durcheinandergekommen ;-) --Rommersberg (Diskussion) 18:25, 28. Aug. 2015 (CEST)

Defekte Weblinks[Quelltext bearbeiten]

GiftBot (Diskussion) 15:46, 6. Feb. 2016 (CET)

Was ist die EFSF eigentlich ???[Quelltext bearbeiten]

Mich würde einmal interessieren, was die EFSF eigentlich ist.

Ist die EFSF ein Kreditinstitut ?

Ist die EFSF ein Finanzinstitut ?

Ist es eine Art Zentralbank ?


Im Artikel steht lediglich, dass es eine AG ist. Wer weiß näheres ?

Rainer E. (Diskussion) 10:45, 2. Aug. 2016 (CEST)