Diskussion:Kabinett Scholz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bitte keine Namen[Quelltext bearbeiten]

Bisher sind noch keine Namen offiziell genannt worden, geschweige denn vereidigt. So lange ist das reines Gerücht und kein etabliertes Wissen. Bitte warten, bis die Namen wenigstens offiziell verkündet werden. --Kurator71 (D) 15:26, 24. Nov. 2021 (CET)[Antworten]

Lieber @Kurator71: Zu dieser Änderung: Alle Namen (inklusive des Kanzlers) und auch die Ressortfarben sind Stand jetzt nur "Vorschläge", weil über deren Ernennung letztlich nur Bundestag und Bundespräsident entscheiden. Auch, wenn die FDP hier von "Vorschlag" spricht, hat sie ja für ihre Ressorts das alleinige Nominierungsrecht, insofern kann das durchaus als final angenommen werden. Ich verstehe also nicht, wieso du das jetzt wiederholt rausgetrichen hast. LG, TheGlobetrotterComments alt font awesome.svg ~ 19:19, 24. Nov. 2021 (CEST) 19:19, 24. Nov. 2021 (CET)[Antworten]
Hi Globetrotter, das stimmt, eigentlich ist der ganze Artikel so Blödsinn und reine Glaskugelei, aber die Ressortverteilung steht wenigstens im Koalitionsvertrag. Wirklich etabliertes Wissen ist das nicht, es war mehr als Kompromiss drin… Ich war übrigens nicht der einzige. Wenn es unbedingt sein muss, füg es wieder ein, es kommt sonst sowieso wieder jemand, der Wikipedia mit einem Newsticker verwechselt. Lässt sich eh nicht verhindern. Final ist das nicht, denn Parteitage stimmen dem noch zu. Gruß, —Kurator71 (D) 20:19, 24. Nov. 2021 (CET)[Antworten]
Wieso kann man nicht die Namen nennen mit "(designiert)" oder "(angekündigt)" dahinter? So macht es die englisches Wikipedia. --fwevrebeafc (Diskussion) 13:41, 28. Nov. 2021 (CET)[Antworten]

Solange ein (nichtmal: der) Koalitionsvertrag nicht von Parteigremien bzw -basis abgesegnet ist, steht garnix fest, am wenigsten Personalia. So ist das Tickerei, der ganze Artikel gehört im Grunde aus dem ANR raus. --Roger (Diskussion) 21:57, 24. Nov. 2021 (CET) ...das gilt im Übrigen auch für die vermutete Verteilung von Ressorts an Parteien --Roger (Diskussion) 22:16, 24. Nov. 2021 (CET)[Antworten]

Unsinn. Auch eine Enzyklopädie muss nicht erst auf die formal verkündete und vereidigte Regierung warten, sondern darf offizielle Pressemitteilungen der Koalitionäre wiedergeben. Das hat nichts mit "Vermutungen" zu tun. Andernfalls dürften wir auch nicht den Koalitionsvertrag darstellen, da dieser ja rein rechtlich auch keine Bindungswirkung hat und nur eine Absichtserklärung ist. TheGlobetrotterComments alt font awesome.svg ~ 22:44, 24. Nov. 2021 (CEST) 22:44, 24. Nov. 2021 (CET)[Antworten]
Ja, bitte die bereits offiziell verkündeten Minister (von der FDP) wieder hinzufügen. Alles andere ist doch lächerliche Haarspalterei. Wurde übrigens bei anderen Kabinettsartikeln, wie zuletzt bei der Bildung des Kabinetts Schwesig II, auch so gehandhabt. --Mirmok12 (Diskussion) 23:33, 24. Nov. 2021 (CET)[Antworten]
+1 --TenWhile6 (Disk | CVU) 10:55, 26. Nov. 2021 (CET)[Antworten]
Bin ebenfalls FÜR die Nennung. Es ist doch paradox, dass man auf die Wikipedia geht, um sich zum Kabinett Scholz zu informieren und die Wikipedia tut so als wäre kein Ministerposten besetzt worden während der Bundeskanzler schon im Amt zu sein scheint (in der Tabelle zum Kabinett steht er drin ohne das übliche "(designiert)" dahinter. --fwevrebeafc (Diskussion) 13:51, 28. Nov. 2021 (CET)[Antworten]

Was spricht dagegen, designierte Kandidaten einzutragen (selbstverständlich unter Nennung einer seriösen Quelle)? (nicht signierter Beitrag von 2A02:8108:41BF:FE20:A56B:D4B8:9978:1ED7 (Diskussion) 18:40, 26. Nov. 2021 (CET))[Antworten]

Nichts, außer exkludistische Purity-Politik. --fwevrebeafc (Diskussion) 13:52, 28. Nov. 2021 (CET)[Antworten]

Vizekanzler[Quelltext bearbeiten]

Die Zuordnung des Vizekanzlers zum Wirtschaftsministerium geht aus der Primärquelle (Koalitionsvertrag) nicht hervor, nur das Vorschlagsrecht der Grünen. Dass es Habeck (und dieser damit Wirtschaftsminister sowie dieses Ministerium das des Vizekanzlers wird), bezeichnet Tagesspiegel-Autor Benjamin Reuter in der anderen Quelle als "höchstwahrscheinlich", mithin Spekulation. Sollte also besser getrennt in der Tabelle auftauchen, finde ich, zumindest bis es bestätigt wird. Die weitere Stellvertretung durch den Finanzminister (gemäß GO der Bundesregierung) steht zwar im Vertrag, wurde aber bisher nie in Bundeskabinetts-Artikeln erwähnt. --LW2307 (Diskussion) 16:20, 24. Nov. 2021 (CET)[Antworten]

Ja, rein theoretisch könnte genauso gut Baerbock als Außenministerin Vizekanzlerin werden... --Kurator71 (D) 16:22, 24. Nov. 2021 (CET)[Antworten]
Wir wissen alle, dass das Quatsch ist, aber meinetwegen warten wir damit noch bis es offiziell ist... TheGlobetrotterComments alt font awesome.svg ~ 19:20, 24. Nov. 2021 (CEST) 19:20, 24. Nov. 2021 (CET)[Antworten]

2. Vizekanzler[Quelltext bearbeiten]

Was soll dieser Unsinn? Es wird nur einen Vizekanzler geben. Für einen 2. Vizekanzler müsste das Grundgesetz geändert werden, was nur mit 2/3-Mehrheit möglich ist und nicht passieren wird. Es gibt gemäß GG nur einen "Stellvertreter des Bundeskanzlers", der von diesem benannt wird. Weitere Reihenfolgen bei der Stellvertretung sind Theoriefindung, solange nichts anderes verlautbart wird. --B.Thomas95 (Diskussion) 22:07, 24. Nov. 2021 (CET)[Antworten]

Macht dir nichts draus, ist ne erfindung der Newsseiten. Also natürlich muss das weg.--Conan (Eine private Nachricht an mich? Bitte hier lang.) 22:09, 24. Nov. 2021 (CET)[Antworten]
z.b. [1] --Conan (Eine private Nachricht an mich? Bitte hier lang.) 22:11, 24. Nov. 2021 (CET)[Antworten]
Bitte Geschäftsordnung der Bundesregierung (§ 22) lesen. Es gibt sehr wohl einen Stellvertreter, der Kanzler und Vizekanzler vertreten kann. So steht es auch explizit im Koalitionsvertrag. TheGlobetrotterComments alt font awesome.svg ~ 22:46, 24. Nov. 2021 (CEST) 22:46, 24. Nov. 2021 (CET)[Antworten]
Das ist mir vollkommen klar. Erstens sagst Du zurecht "kann". Eine offizielle Verlautbarung, dass es dazu kommt, habe ich noch nicht gehört. Zweitens und viel wichtiger: Ein zweiter Stellvertreter ist nicht als "2. Vizekanzler" oder "2. Stellvertreter des Bundeskanzlers zu bezeichnen". Das Grundgesetz sieht eindeutig einen offiziellen "Stellvertreter des Bundeskanzlers" vor. Eine auf der Geschäftsordnung der Bundesregierung irgendwie geregelte weitere Reihenfolge von Stellvertretern hat nicht ansatzweise die Stellung des "Stellvertreters des Bundeskanzlers", der explizit im GG genannt wird und zwingend zu benennen ist. --B.Thomas95 (Diskussion) 02:21, 25. Nov. 2021 (CET)[Antworten]
In welchem Artikel des Grundgesetzes steht das denn? Hobbitschuster (Diskussion) 02:33, 25. Nov. 2021 (CET)[Antworten]
@Hobbitschuster: Art. 69 Abs. 1 GG.: Der Bundeskanzler ernennt einen Bundesminister zu seinem Stellvertreter. (Hervorhebung natürlich von mir) --Kurator71 (D) 09:29, 25. Nov. 2021 (CET)[Antworten]
also gibt es formaljuristisch maximal einen Stellvertreter(in) des Bundeskanzlers gemäß Art. 69 (1) GG und maximal einen “vom Bundeskanzler oder seinem Stellvertreter besonders bezeichnete Bundesminister oder mangels solcher Bezeichnungen der Bundesminister, der am längsten ununterbrochen der Bundesregierung angehört; bei mehreren Bundesministern mit gleicher Amtszeit übernimmt den Vorsitz der an Lebensjahren älteste Bundesminister.“ den man meines Erachtens (im Falle seiner oder ihrer expliziten Ernennung und nicht nur impliziten Entstehung durch Amtszeit oder Lebensalter) durchaus als “Zweiten Stellvertreter des Bundeskanzlers gemäß §22 der Geschäftsordnung der Bundesregierung“ bezeichnen kann. Verfassungsoffiziell ist der Begriff “Vizekanzler“ ja auch nicht... Hobbitschuster (Diskussion) 16:09, 25. Nov. 2021 (CET)[Antworten]
Nein, Stellvertreter des Bundeskanzlers gibt es nur einen, umgangssprachlich: Vizekanzler. Der Vertreter nach §22 der Geschäftsordnung der Bundesregierung vertritt den Kanzler und den Vizekanzler nur bei Sitzungen der Bundesregierung, nicht aber protokollarisch z. B. bei Staatsbesuchen, Sitzungen von UN oder EU usw. Der darf auch nichts unterzeichnen. Zwischen Stellvertreter des Bundeskanzlers und Stellvertreter gemäß §22 der Geschäftsordnung der Bundesregierung ist ein riesiger (verfassungsrechtlicher) Unterschied. Der Vizekanzler darf alles, was der Kanzler darf, der Stellvertreter gemäß §22 der B-Reg nichts außer Kabinettssitzungen leiten. --Kurator71 (D) 17:42, 25. Nov. 2021 (CET)[Antworten]
Zitat von eben: "Verfassungsoffiziell ist der Begriff “Vizekanzler“ ja auch nicht." Das ist richtig. Der Begriff Stellvertreter des Bundeskanzlers ist hingegen die korrekte Bezeichnung und derzeit dem sog. Vizekanzler vorbehalten. Wir sollten nur dann und frühestens, wenn dies offiziell verkündet wird, von einem "Zweiten Stellvertreter des Bundeskanzlers" o.Ä. sprechen, da bisher überhaupt nicht verlautbart wurde, wie die Vertretungsfunktion der Vertretungsfunktion von Christian Lindner offiziell heißen soll. Auf die gegenwärtige Geschäftsordnung der Bundesregierung kann man sich hier nicht berufen, da völlig unklar ist, ob und in welcher Weise das neue Kabinett, sobald es im Amt ist, diese Geschäftsordnung ändern wird. --B.Thomas95 (Diskussion) 17:51, 25. Nov. 2021 (CET)[Antworten]

Zur Formulierung der Einleitung: Kabinett wurde noch nicht vorgestellt[Quelltext bearbeiten]

Bitte beachten, dass das Kabinett noch nicht vorgestellt wurde und auf weitere anderslautende Änderungen an der Einleitung verzichten. Richtig ist, dass mit dem Koalitionsvertrag die darin beabsichtigte Ressortzuteilung an die Parteien bekanntgegeben wurde. Mehr ist nicht bekannt, noch ist nicht einmal der Koalitionsvertrag den den Parteien angenommen worden.--Cirdan ± 22:56, 24. Nov. 2021 (CET)[Antworten]

Siehe oben. Jede Partei nominiert ihre Minister selbst. Die FDP hat das getan, also sind sie offiziell. TheGlobetrotterComments alt font awesome.svg ~ 23:46, 24. Nov. 2021 (CEST) 23:46, 24. Nov. 2021 (CET)[Antworten]
Solange der Koalitionsvertrag nicht von den Parteigremien genehmigt wurde, gibt es keine Grundlage für eine mögliche Bundesregierung Scholz. Es wurde auch nicht „am 24. November 2021 durch die Parteispitzen von SPD, FDP und Bündnis 90/Die Grünen vorgestellt“, sondern (wie es im Artikel weiter unten auch korrekt heißt) der Zuschnitt der Ministerien und die Verteilung der Ressorts auf Parteien. Unter der Vorstellung eines Kabinetts wird üblicherweise die Präsentation der Kabinettsmitglieder verstanden, das hat ganz offenkundig nicht stattgefunden. Daran ändert auch nichts, dass die FDP die Besetzung der ihr zugeteilten Ressorts bekanntgegeben hat, auch dabei handelt es nicht nicht um eine Kabinettsvorstellung durch die Spitzen der Koalitionsparteien.--Cirdan ± 23:56, 24. Nov. 2021 (CET)[Antworten]
Ob es eine offizielle Kabinettsvorstellung gab oder die Parteien ihre Minister unabhängig voneinander präsentieren, ist doch Haarspalterei und nur eine Formulierungssache. Fakt ist, dass die designierten Minister der FDP bereits feststehen, die der Grünen heute bekanntgegeben werden. Wenn Olaf Scholz als designiert in der Tabelle steht, sollten auch die bereits designierten Minister in die Tabelle eingetragen werden. --FrühlingsSonnenBad (Diskussion) 01:06, 25. Nov. 2021 (CET)[Antworten]
Es geht hier in dem Abschnitt aber ausschließlich um die Formulierung in der Einleitung. Diese Änderung von mir wurde zurückgesetzt, mit dem Abschnitt hier begründe ich meinen Revert und lade zur Diskussion ein.--Cirdan ± 12:10, 25. Nov. 2021 (CET)[Antworten]

Zum Inhalt des Artikels: Zu welchem Zeitpunkt nehmen wir weitere Inhalte auf?[Quelltext bearbeiten]

Entweder wir warten bis zur Ernennung des Kabinetts und löschen den Artikel oder wir arbeiten die Informationen aus Koalitionsvertrag und Beschlüssen der Parteigremien ein. Im aktuellen Zustand ist der Artikel unsinnig.--ElTres (Diskussion) 08:48, 25. Nov. 2021 (CET)[Antworten]

Die Informationen aus dem Koalitionsvertrag sind in den Artikel eingearbeitet. So lange die Koalition aber nicht steht, ist auch das alles reine Vermutung, denn eine Partei könnte ja die Koalition noch kippen, z. B. die Grünen, weil ihnen die Beschlüsse im Klimaschutz nicht weit genug gehen und der Parteitag die Koalition ablehnt. Oder Nachverhandlungen fordert, die dann dazu führen dass die FDP hinschmeisst oder die Grünen lehnen Ministervorschläge der eigenen Partei ab oder Scholz gibt morgen tot um... Eher unwahrscheinlich, aber möglich durchaus. Wikipedia sammelt etabliertes Wissen, ein "Kabinett Scholz" ist kein etabliertes Wissen, sondern Glaskugelei. --Kurator71 (D) 09:36, 25. Nov. 2021 (CET)[Antworten]
Die Verschiebung in den BNR, bis Fakten vorliegen, wäre die beste Lösung. Es besteht dann nur die Gefahr, dass ein anderer Autor den Artikel neu anlegt, also doch nur Baustein setzen? --77.8.172.145 10:59, 25. Nov. 2021 (CET)[Antworten]
Nach dieser Argumentation müsste der Artikel Nächstes Kabinett Deutschlands heißen, und Scholz dürfte nicht erwähnt werden. Unsinnig, also entweder alle Minister und den Kanzler rein oder alle raus. --FrühlingsSonnenBad (Diskussion) 12:07, 25. Nov. 2021 (CET)[Antworten]

Leute, diese Diskussion ist doch so engstirnig und müßig. Selbstverständlich kann man auch auf Wikipedia ein Kabinett wiedergeben, dass bereits von allen drei Parteispitzen verkündet wurde - meinetwegen auch ohne Namen (obwohl die FDP ihre Minister schon benannt hat). Dafür muss man nicht erst auf die Inauguration warten. Andernfalls dürften wir auch keine vorläufigen Endergebnisse und Hochrechnungen bei der Bundestagswahl in den Artikel aufnehmen, weil sie ja noch nicht amtlich sind (das sind sie übrigens immer noch nicht - in Berlin läuft noch ein Anfechtungsverfahren). Also ruhig Blut und einfach so stehen lassen wie es ist... TheGlobetrotterComments alt font awesome.svg ~ 13:10, 25. Nov. 2021 (CEST) 13:10, 25. Nov. 2021 (CET)[Antworten]

Man kann doch den Artikel behalten und die Informationen, die es aktuell gibt, so stehen lassen: Also designiertes Kabinett, Koalitionsvertrag wurde vorgestellt, die Parteigremien müssen aber noch zustimmen. Im Vertrag enthalten sind die Ressortzuschnitte, FDP und heute die Grünen haben ihre potenziellen Minister bereits vorgeschlagen, SPD plant es Anfang Dezember, in der zweiten Dezember-Woche soll Olaf Scholz als Kanzler gewählt werden, erst danach wird das Kabinett durch den Bundespräsidenten ernannt... Gab doch in der Vergangenheit auch schon solche Artikel. --KL052 (Diskussion) 13:46, 25. Nov. 2021 (CET)[Antworten]
Selbstverständlich gehören Hochrechnungen nicht in eine Enzyklopädie, siehe WP:WWNI Unterpunkt 8. Das hat nichts mit Engstirnigkeit zu tun, sondern mit dem grundlegenden Verständnis einer Enzyklopädie. Und vorläufige amtliche Endergebnisse sind amtliche Ergebnisse und als solche rezipiert und veröffentlicht. Ansonsten gebe ich dir aber recht. So wie das jetzt ist, kann das bleiben. --Kurator71 (D) 14:11, 25. Nov. 2021 (CET)[Antworten]

Warum bin ich nicht meinem ersten Impuls gefolgt und gestern einen SLA auf die Glaskugel gestellt? Die Newstickerfraktion gehört gehörig ausgebremst. --Bahnmoeller (Diskussion) 14:55, 25. Nov. 2021 (CET)[Antworten]

In diesem gesamten Abschnitt wird kein Argument genannt, warum Scholz als Bundeskanzler eine höherwertige Information wäre als die bereits bestätigten Ministerposten… Als Glaskugel weghauen oder alle Informationen aufnehmen, aber nicht willkürlich irgendwas dazwischen. --MGChecker – (📞| 📝| Bewertung) 00:48, 26. Nov. 2021 (CET)[Antworten]
Sehe ich ähnlich. Was bekannt ist, sollte rein. Offiziell ist noch gar nichts. Aber wenn Scholz als Name akzeptiert wird, sollte der Teil der Ressortverteilung der bekannt ist, ebenfalls rein. Scholz als Namen reinzunehmen, weil er gesetzt ist, wäre dann auch ein Argument, die FDP- und Grünen-Minister reinzunehmen, weil die genauso gesetzt sind. Sollte irgendein Parteigremium oder die grüne Basis die Koalition völlig widererwartend doch noch scheitern lassen, wäre zwar alles Makulatur. Das gilt dann aber auch für den Namen Olaf Scholz als Kanzler. Und ja, das ist zwar kein Argument, aber die Autoren der englischen Artikelversion sehen es ganz ähnlich. Und nicht zuletzt: wo ist das generische Maskulinum bei der Kulturstaatsministerin? Dass das eine Frau wird, gilt offenbar als sicher und wird hier akzeptiert aber Namen sind verboten oder wie? Das ist doch blanker Unsinn und Willkür, was hier schon genannt werden darf und was nicht. --B.Thomas95 (Diskussion) 01:37, 26. Nov. 2021 (CET)[Antworten]
Scholz wird als Name akzeptiert, weil sonst der ganze Artikel hinfällig wäre. ;-) Kein Scholz als Bundeskanzler, kein Kabinett Scholz. Fällt Scholz morgens aus gesundheitlichen Gründen aus, dann wird es nie ein Kabinett Scholz geben... Im Grund muss das aus dem ANR bis Scholz vereidigt ist. --Kurator71 (D) 09:56, 26. Nov. 2021 (CET)[Antworten]
Auch wenn wirklich jedem nicht vollkommen unwissenden Menschen das klar sein müsste, gibt es einen Grund, nicht wenigstens einen Aktuelles-Ereignis-Baustein reinpflanzen? Die meisten hier wissen es besser, aber es gibt ausserhalb viel zu viele Menschen, die den Unterschied zwischen der Wikipedia und einem Newsticker einfach nicht verstehen. Gruß, --G-41614 (Diskussion) 10:45, 26. Nov. 2021 (CET)[Antworten]
Möchte ebenfalls dafür plädieren neben Scholz auch die von Grünen und FDP offiziell vorgeschlagenen Personen aufzunehmen. Mit entsprechenden Hinweisen, dass alles bis zur Vereidigung noch in der Schwebe ist. Andernfalls müsste konsequenterweise der Artikel gelöscht werden, was keine sinnvolle Lösung ist.--L.xschlag (Diskussion) 13:36, 26. Nov. 2021 (CET)[Antworten]
+1. Die Mehrheit hier auf der Disk sollte respektiert werden. TheGlobetrotterComments alt font awesome.svg ~ 15:07, 26. Nov. 2021 (CEST) 15:07, 26. Nov. 2021 (CET)[Antworten]
+1. Die grünen und gelben Ministerposten sind nicht mehr oder weniger Spekulation als das Kanzleramt. --Der König (Disk.·Beiträge) 15:27, 26. Nov. 2021 (CET)[Antworten]
+1. Grüne und FDP haben ihr Personal offiziell bekannt gegeben. --Funnyeric (Diskussion) 19:09, 26. Nov. 2021 (CET)[Antworten]
Habe mich mal an einer überarbeiteten Tabelle versucht: Benutzer:L.xschlag/Kabinett_Scholz --L.xschlag (Diskussion) 19:28, 26. Nov. 2021 (CET)[Antworten]
@L.xschlag: Vielen Dank! Kann mMn. (und der Mehrheit hier zufolge) jetzt so in den Artikel :) LG TheGlobetrotterComments alt font awesome.svg ~ 12:38, 27. Nov. 2021 (CEST) 12:38, 27. Nov. 2021 (CET)[Antworten]
Der Artikel ist derzeit mit Verweis auf Wikipedia ist kein Nachrichtenportal gesperrt. Zumindest bis der Koalitionsvertrag angenommen wurde und die Wahl von Olaf Scholz zum Kanzler angesetzt wurde, besteht aus meiner Sicht kein Grund, hier Spekulationen und Ankündigungen einzutragen. Dass FDP und Grüne Minister*innen nominiert haben, steht bereits im Artikel. Eher noch sollte die komplette Tabelle entfernt werden, denn auch Ressortzuschnitte und -zuteilung sind Stand heute ungewiss.--Cirdan ± 13:17, 27. Nov. 2021 (CET)[Antworten]
Nein, sind sie nicht. Das wurde hier jetzt schon mehrfach erläutert. Ich würde daher einen Admin bitten, entsprechend der Ergebnisse der hiesigen Diskussion die Tabelle von L.xschlag einzufügen, um sie auf den aktuellen Stand zu bringen. Danke. TheGlobetrotterComments alt font awesome.svg ~ 14:39, 27. Nov. 2021 (CEST) 14:39, 27. Nov. 2021 (CET)[Antworten]
Dann scheinst du übernatürliche Kräfte zu besitzen. FDP und SPD entscheiden erst am kommenden Wochenende, ob sie dem Vertrag zustimmen und auch die Grünen brauchen ungefähr bis dann, vgl. diese Aufbereitung von tagesschau.de. Erst wenn das erfolgt ist, kann als sicher gelten, dass ein Kabinett Scholz mit den bis dahin nominierten Personen die nächste Bundesregierung wird. Und genauso lange ist übrigens auch der Artikel gesperrt worden.--Cirdan ± 15:00, 27. Nov. 2021 (CET)[Antworten]
Die Tabelle kann ja nicht entfernt werden, solange der Artikel gesperrt ist. Mich stört das Vorgehen hier komplett. Ich bin für die Löschung des Artikels oder die Verschiebung in den ANR oder die Nennung aller bisher bekannten offiziellen Vorschläge der Grünen- und FDP-Minister. Ich hasse Inkonsistenz. Wir können nicht einerseits von einem Kabinett Scholz sprechen und ihn als Kanzler nennen aber andere bereits bekannte Personalentscheidungen ignorieren. Entweder das Kabinett Scholz wird erst mit seiner Vereidigung für Wikipedia relevant oder wir nehmen alle bisher bekannten Informationen auf. Was hier aber betrieben wird, ist vollkommen subjektive Informationsselektion und geht meiner Ansicht nach so gar nicht. --B.Thomas95 (Diskussion) 14:37, 27. Nov. 2021 (CET)[Antworten]
Ich sehe das anders. Es gibt derzeit ein Bestreben, eine neue Bundesregierung unter Olaf Scholz als Bundeskanzler zu bilden. Das wird umseitig auch dargestellt, inkl. Verweis auf verschiedene „Nominierungen“ von Personen für das Kabinett. Möglicherweise sollte der Artikel allerdings besser 25. Bundesregierung heißen.--Cirdan ± 15:03, 27. Nov. 2021 (CET)[Antworten]
Sorry, aber das ist doch Unsinn. Das Bestreben, dass Robert Habeck in diesem Kabinett Vizekanzler wird, Lindner Finanzminister usw. ist nicht minder wahrscheinlich oder unwahrscheinlich als das Scholz Kanzler wird. Wenn das Bestreben, dass Scholz Kanzler werden soll im Artikel akzeptiert wird, der Rest an Information aber nicht, ist das unzulässige Rosinenpickerei, die durch Administratoren zementiert wird. --B.Thomas95 (Diskussion) 15:07, 27. Nov. 2021 (CET)[Antworten]
Das sehe ich auch so. Können wir jetzt bitte die Tabelle nach dem Meinungsbild hier übernehmen? Wenn die Regierungsbildung doch noch scheitert, kann man immer noch den Artikel zu Gescheiterte Ampel-Rwgierungsbildung 2021 umarbeiten mit den geplanten Ministern. Auf jeden Fall wird die Tabelle irgendwo in der Wikipedia auftauchen, selbst, wenn die Regierungsbildung noch scheitert. --FrühlingsSonnenBad (Diskussion) 17:42, 27. Nov. 2021 (CET)[Antworten]

SPD[Quelltext bearbeiten]

Ist die SPD wirklich antifaschistisch? Das ist doch ein kommunistischer Kampfbegriff, der hier wohl falsch ist. Natürlich ist die SPD gegen Faschismus, aber das ist was anderes. --Hachinger62 (Diskussion) 19:40, 28. Nov. 2021 (CET)[Antworten]

Ich würde definitiv der Aussage widersprechen, dass Antifaschismus ein "kommunistischer Kampfbegriff" sei. Doch ganz abgesehen davon und auch unabhängig von der Frage, ob die SPD tatsächlich antifaschistisch ist (m.M. nach ja), sollten wir einfach die in den Infoboxen der jeweiligen Parteien aufgeführten Ausrichtungen übernehmen. Bei der SPD also "Progressivismus" und "Antifaschismus" durch "Europäischer Föderalismus" ersetzen. --L.xschlag (Diskussion) 20:12, 28. Nov. 2021 (CET)[Antworten]
Da die SPD die einzige Partei war, die 1933 gegen das Ermächtigungsgesetz gestimmt hat (die Kommunisten saßen da bereits im KZ), passt Antifaschismus schon. Aktuell ist das aber nicht der wichtigste Aspekt, also stimme ich L.xschlag zu, man sollte die Ausrichtung aus den Parteiartikeln verwenden. -- Perrak (Disk) 20:17, 28. Nov. 2021 (CET)[Antworten]
Zustimmung. Ich glaube auch nicht, dass politische Standpunkte von vor 90 Jahren hier relevant sind – die SPD ist seit dem Godesberger Programm auch keine Arbeiterpartei mehr. --MGChecker – (📞| 📝| Bewertung) 16:21, 30. Nov. 2021 (CET)[Antworten]

Staatssekretäre im Klima- und Wirtschaftsministerium[Quelltext bearbeiten]

Inzwischen wurden bestätigt, dass Habeck folgende Personalien benannt hat. Anja Hajduk (Amtschefin und Koordinatorin des Vizekanzlers), Patrick Graichen (beamteter Staatssekretär für Energie), Sven Giegold (beamteter Staatssekretär), Udo Philipp (beamteter Staatssekretär) Quelle. Vielleicht mag es jemand nachtragen. Ich komme mit der Tabelle nicht klar. 80.71.142.166 00:55, 1. Dez. 2021 (CET)[Antworten]

Hallo, das sind nur Staatssekretäre, in der Tabelle sollen meines Erachtens aber nur Parlamentarische Staatssekretäre und Staatsminister genannt werden M.tzld (Diskussion) 06:43, 1. Dez. 2021 (CET)[Antworten]
Ok. Um ehrlich zu sein, habe ich erst durch Deinen Kommentar verstanden, dass es da einen Unterschied gibt :-) 80.71.142.166 07:02, 1. Dez. 2021 (CET)[Antworten]
Warum sollen überhaupt Nicht-Regierungsmitglieder in dieser Tabelle aufgeführt sein? "Die Bundesregierung besteht aus dem Bundeskanzler und aus den Bundesministern" (GG Art. 62), die Rechtsgrundlage ist eindeutig. Alle Artikel zu Bundesregierungen, welche die Parlamentarischen Staatssekretäre seit deren Einführung 1967 mit sich rumschleppen, sind falsch.--Herzschlagstadt (Diskussion) 16:43, 1. Dez. 2021 (CET)[Antworten]

Zitat Bundesregierung (Deutschland): „Beamtete und Parlamentarische Staatssekretäre sowie Staatsminister sind formalrechtlich keine Mitglieder der Bundesregierung, aber unterstützen diese bei ihren Aufgaben. Gleiches gilt für die Bundesbeauftragten.“

Allerdings fände ich müsste man sonst noch sehr viele Namen ergänzen, also lässt sich streiten ob das Sinnvoll ist.

M.tzld (Diskussion) 18:47, 1. Dez. 2021 (CET)[Antworten]
Okay, danke für dieses Wikipedia-Zitat. Da Wikipedia ja eindeutig über dem Grundgesetz steht, macht man es so, wie Wikipedia es sagt ...? ;-) --Herzschlagstadt (Diskussion) 22:50, 1. Dez. 2021 (CET)[Antworten]
Dann ist es ja gut, dass der Artikel Kabinett Scholz und nicht Bundesregierung Scholz heißt. --Der König (Disk.·Beiträge) 23:50, 1. Dez. 2021 (CET)[Antworten]

Neue Bilder[Quelltext bearbeiten]

Kurze Frage: Warum mussten jetzt genau die Bilder umgetauscht werden, die teilweise deutlich schlechter in der Qualität sind, als die davor? (nicht signierter Beitrag von 2003:E2:B746:CE3:34CE:E700:7291:A1CE (Diskussion) 17:26, 1. Dez. 2021 (CET))[Antworten]

Eigene Zeile für "Stellvertreter des Bundeskanzlers"[Quelltext bearbeiten]

Da diesbezüglich glaube ich ein kleines Missverständnis vorliegt denke ich, dass ein kurzer Austausch darüber sinnvoll wäre. Ich habe @TheGlobetrotter: so verstanden, dass "Stellvertreter des Bundeskanzlers" kein eigenes Amt ist, sondern voraussetzt, dass die Person überhaupt ein Ministeramt innehat. @M.tzld: hat natürlich auch recht, dass es nicht an ein bestimmtes Ministeramt gebunden ist. Insofern finde ich, dass es gute Argumente sowohl für als gegen eine eigene Spalte gibt. Ich persönlich würde jedoch dafür plädieren dem Vorschlag von TheGlobetrotter zu folgen und zwar aus folgenden Gründen:

  • Es erhöht mMn die Übersichtlichkeit der Tabelle
  • Konsequenterweise müsste sonst für "Vertreter nach § 22 (1) S. 2 Alt. 1 GO-BReg" bei Lindner auch eine eigene Spalte eingefügt werden.

Freue mich über Rückmeldung. --L.xschlag (Diskussion) 10:23, 3. Dez. 2021 (CET)[Antworten]

Ich finde, wir sollten es so lassen, wie es jetzt ist und konsequenterweise beim „2. Vizekanzler“ Lindner auch so umsetzen. Ein komplett eigene Zeile, in der auch Name und Foto vom Amtsinhaber wiederholt werden, halte ich grundsätzlich für nicht nötig. In den vergangenen Kabinetten war es auch grundsätzlich so wie jetzt (Merkel IV), außer wenn der Vizekanzler das Ressort gewechselt hat (Merkel III) oder der Vizekanzler gewechselt hat (Merkel II). --Der König (Disk.·Beiträge) 10:47, 3. Dez. 2021 (CET)[Antworten]

Ich schließe mich der Meinung, ich finde man sollte es auch aufgrund der Einheitlichkeit so belassen M.tzld (Diskussion) 14:32, 3. Dez. 2021 (CET)[Antworten]

Dafür sprechen auch die Staatssekretäre, die sich nur auf das Ministerium und nicht auf den Vizekanzlerposten beziehen. --MGChecker – (📞| 📝| Bewertung) 19:23, 3. Dez. 2021 (CET)[Antworten]
Ich weiß nicht, ob es nur mir so geht, aber ich fände es besser, wenn bei Lindner Weiterer Stellvertreter des Bundeskanzlers stehen würde. Er steht zwar direkt unter Habeck, aber das würde die Sache doch eindeutiger machen. --KL052 (Diskussion) 10:57, 4. Dez. 2021 (CET)[Antworten]
Ich möchte nochmals betonen (siehe Abschnitt "2. Vizekanzler" weiter oben), dass der "weitere Vertreter" nicht ansatzweise mit den Kompetenzen des Vizekanzlers bzw. Stellvertreter des Bundeskanzlers ausgestattet ist. Wir sollten die weitere Vertretungsreihenfolge nicht überbewerten bzw. künstlich hochstilisieren. Es handelt sich um eine Vertretung bei Kabinettssitzungen und nicht mehr. Von einem "2. Stellvertreter des Bundeskanzlers" kann nicht die Rede sein. "Weiterer Vetreter" bei Kabinettssitzungen ist das höchste der Gefühle, was gerade noch im Kapitel auftauchen sollte. Lindner hat viel Macht als Finanzminister. Irgendeine wie auch immer geartete "Vertretung des Bundeskanzlers" wird aber realpolitisch de facto fast nie vorkommen. --B.Thomas95 (Diskussion) 18:56, 4. Dez. 2021 (CET)[Antworten]