Diskussion:Transiting Exoplanet Survey Satellite

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Transiting Exoplanet Survey Satellite“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit Signatur und Zeitstempel oder --~~~~.

Hinweise

Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 30 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind.
Archiv-Tabelle Archiv
Zum Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?
Dieser Artikel erfüllte 2016 einen Wunsch im Rahmen des Wikipedia-Spiels „Drei Wünsche frei“. Fairy With Wand.svg


Noch mehr Unklares[Quelltext bearbeiten]

"Die Sektoren werden sich dabei an den elliptischen Polen überlagern, was zu einer erhöhten Sensivität für langperiodische Planeten führt."

In der Quelle steht "ecliptic poles". Am oberen und unteren Bildrand! --Maxus96 (Diskussion) 19:50, 15. Apr. 2018 (CEST)

Wieso das?!?

"Jede der Kameras von TESS soll Aufnahmen mit einer Minute Belichtungszeit machen für die spezifische Suche nach Transits sowie 30 Minuten Vollbildsuchen nach wiederholten Transits."

Was sind "30 Minuten Vollbildsuchen"? Wie soll TESS wiederholte Transits finden, wenn es nicht kontinuierlich die gleiche Gegend beobachtet? Die zweite Häfte dieses Satzes ergibt überhaupt keinen Sinn. --Maxus96 (Diskussion) 10:02, 29. Mär. 2018 (CEST)

Bitte guck in den entsprechenden Quellen nach. Ich verstehe es auch nicht und lasse den Satz mal so stehen. Eines was ich mir hätte vorstellen können, dass man über die längere Beobachtungszeit einen Transit klarer von einem Artefakt (z.B. Störungen ausgehend vom Stern) unterscheiden könnte. Die englische Wikipedia schreibt aber etwas anderes und auch in den Quellen ist der Grund für den zweiten Modus nicht in einer mir verständlichen Weise erläutert.--McBayne (Diskussion) 18:00, 15. Apr. 2018 (CEST)
(Selber mal nachgelesen.) Kadenz bedeutet Bildrate, nicht Belichtungszeit. Die 100k hellsten Einzelsterne werden minütlich abgebildet (ausgelesen), alle halbe Stunde gibt es ein Übersichtsbild. Wofür das letztere gut ist ist unklar, Bedeckungen findet man damit wohl kaum. Daß nur die Einzelsterne ausgelesen werden ist afaik einfach Datensparsamkeit.
Und dort wo sich die Sektoren überlappen (natürlich am Rand!) hat man eine längere kontinuierliche Beobachtungszeit, so daß man dort überhaupt eine vernünftige Chance hat, langperiodische Planeten zu finden. "Sensitivität" ist ein Wortfehler der NASA-PR-Affen.
Die komplette Nachbeobachtung (wiederholte Transits) wird nicht mit TESS sondern bei den gefundenen Verdachtsfällen mit erdgebunden Teleskopen erledigt. --Maxus96 (Diskussion) 19:47, 15. Apr. 2018 (CEST)
Alles klar, denke es passt so. Vielen Dank--McBayne (Diskussion) 23:32, 15. Apr. 2018 (CEST)
Kepler hatte Datenpunkte alle 15 Minuten, mit einem Bild alle 30 Minuten werden viele Transits immer noch gut sichtbar sein. Aber dazu sind die Bilder nicht da - sie ermöglichen es, auch die Sterne zu untersuchen die nicht minütlich ausgelesen werden. --mfb (Diskussion) 08:42, 16. Apr. 2018 (CEST)
Die Transits werden sichtbar sein aber dazu sind die Bilder nicht da? Warum denn dann? ;-)
Anyway, so ein Transit dauert zwei Stunden vielleicht (gibts da eine Statistik? Hab in den einschlägigen Artikeln nix gefunden.), mit drei-vier Datenpunkten kann man ja kaum die Dauer halbwegs genau bestimmen. Das macht die Nachbeobachtung quasi unmöglich! Versteh ich nicht. Gruß, --Maxus96 (Diskussion) 09:18, 16. Apr. 2018 (CEST)

Unklar III[Quelltext bearbeiten]

Es steht an zwei Stellen im Artikel, daß "die nächstgelegenen" Sterne (d.h. alle?) untersucht werden. Heißt daß das TESS nach und nach den ganzen Himmel durchmustert? In wie vielen Schritten? Das wäre eine einleitungsrelevante Info! --Maxus96 (Diskussion) 09:11, 16. Apr. 2018 (CEST)

In einem der üblich schlampig geschriebenen Artikel der Boulevardmedien stand daß etwa 85% des Himmels abgesucht werden. Kennt jemand dazu ne Quelle? --Maxus96 (Diskussion) 20:57, 18. Apr. 2018 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --Maxus96 (Diskussion) 23:38, 11. Mai 2018 (CEST)

Flugmanöver nach dem Start[Quelltext bearbeiten]

Das Bild ist spontan unverständlich, und im Text steht auch nix erhellendes. Ist das Kunst oder kann es weg? ;-) --129.13.99.250 17:04, 23. Apr. 2018 (CEST)

weißt du wieviel Sterne stehen?[Quelltext bearbeiten]

Die NASA-PR-Quellen behaupten daß insgesamt 200k oder 500k Sterne untersucht werden, die Sonde soll aber minütlich die Helligkeit von 100k Sternen registrieren. Bei 27 Beobachtungssegmenten geht das nicht so recht auf. Mit Überlappungen werden das entweder 2 Mio Sterne oder nur 10-20k pro Segment. ?!? --Maxus96 (Diskussion) 08:37, 28. Apr. 2018 (CEST)

Kadenz und Umlaufzeit[Quelltext bearbeiten]

Ist die Kadenz von 1min hoch genug, um von mittelgroßen Planeten aus der Flankensteilheit der Bedeckung die Breite des Durchgangs abzuleiten, und damit und dem ungefähr bekannten Sterndurchmesser die Geschwindigkeit und damit Umlaufperiode zu bestimmen?

Sonst wird das mit dem Nachbeobachten ja eine verflixt mühsame Angelegenheit ... --Maxus96 (Diskussion) 08:51, 28. Apr. 2018 (CEST)

Beobachtetes Gebiet[Quelltext bearbeiten]

In diesem NASA-Video [1] ist am Ende eine Sequenz, die die überlappenden, beobachteten Regionen zeigt. Ein kreisförmiges Loch gibt es rings um die Mittelebene, währen an den Polen durchgehend beobachtet wird. Fragt sich ob das auch stimmt, oder Phantasie der NASA-PR ist. Sieht schon sinnvoll aus, aber ?!?

Und wenn ja wäre spannend, wie sie das Schema nach dem Ende der Primärmission drehen. 45° in Polrichtung? Dann hätte man wirklich gute Chancen, langperiodische Planeten (à la Jupiter) zu finden. --Maxus96 (Diskussion) 10:13, 21. Mai 2018 (CEST)