Diskussion:Wehr (Wasserbau)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eine mögliche Redundanz der Artikel Stauanlage und Wehr (Wasserbau) wurde im September 2012 diskutiert (zugehörige Redundanzdiskussion). Bitte beachte dies vor der Anlage einer neuen Redundanzdiskussion.

Wehr & Schütz[Quelltext bearbeiten]

Ich dachte, dass das hier der Artikel über Wehranlagen wäre? Gibt es einen speziellen Grund, warum hier Bilder von Schützen mit drin sind? --129.13.72.197 15:25, 4. Jul. 2010 (CEST)


Talsperre vs. Wehr[Quelltext bearbeiten]

Was ist eigentlich der unterschied zwischen einer Talsperre und einem Wehr? An der Grösse kann es nicht wirklich liegen, es gibt ja auch ganz kleine Talsperren

Eine Talsperre sperrt wie der Name schon sagt, das ganze Tal ab und kann eben auch bei kleineren Tälern dementsprechend klein ausfallen. Wehre schließen nur den Flussbereich ab und können zweitweise überströmt oder durchströmt (oder beides gleichzeitig) sein. --Headshooter 15:36, 21. Jan 2006 (CET)

Und der Zweck unterscheidet sich ein bisschen: Wehre (bzw. Staustufen) sollen unregelmäßige Wasserstände ausgleichen, während Talsperren unregelmäßige Abflüsse regulieren sollen. So hab ich's jedenfalls grad im Wasserbau-Skript gelesen. ;) --84.185.120.105 17:57, 23. Jul 2006 (CEST)


Fallenstock[Quelltext bearbeiten]

Habe nach der mit aus dem Süddeutschen bekannten Begrifflichkeit „Fallenstock“ in der WP gesucht aber leider nichts gefunden. Können sich ein paar Fachmänner/ -frauen an die Begrifflichkeit wagen und sinnvoll abgrenzen?--Manuel Heinemann 18:40, 19. Jan. 2008 (CET)

Schlagd = Wehr?[Quelltext bearbeiten]

Als Definition für Schlagd kannte ich bisher ohne weiteren Beleg die Definition:
Eine Schlagd ist ein Damm zur Uferbefestigung, dessen Wasserseite durch in den Schlick geschlagene Pfähle gesichert wurde. Die Pfähle wurden mit Hilfe einer Ramme oder eines Schlägels „eingeschlagen“.
Eine Schlagd grenzt also ein Gewässer gegen das Ufer ab. Das passt dann allerdings gar nicht zu einer Gleichsetzung von Schagd=Wehr wie es dieser Artikel tut. Denn ein Wehr ist eine "Stauanlage" und trennt Gewässerabschnitte. Entsprechend müsste der Artikel korrigiert werden.
Wer hat Quellen, die die korrekte Einordnung des Begriffs Schlagd belegen? --Michael 15:00, 11. Okt. 2008 (CEST)

Genau so sehe ich das auch und hab es deswegen hier entfernt.--Meister Koch P:W 16:58, 6. Feb. 2010 (CET)

Bilder zu Bauformen[Quelltext bearbeiten]

Viele Bilder zu den Bauformen enthalten nur Platzhalter. Entweder sollte jemand bitte die Bilder ergänzen, oder aber aufräumen. -- 91.6.130.150 20:49, 17. Mai 2010 (CEST)

In der Einleitung scheint etwas nicht zu stimmen.[Quelltext bearbeiten]

Zitat: "zusammen mit anderen Anlagen (z. B. Wasserkraftwerk, Schleuse, Staudamm) errichtet und betrieben". Also, im Umkreis von 300 m vor meiner Haustür gibt es 3 Wehre und keines davon hat ein Wasserkraftwerk, eine Schleuse oder einen Staudamm !!! Thomas Limberg (Schmogrow) 93.197.34.202 17:39, 14. Mär. 2015 (CET)

Da steht aber geschrieben: im Allgemeinen zusammen was ja bedeutet kann sein, muss aber nicht. Ich werde es noch etwas allgemeiner formulieren. -- Biberbaer (Diskussion) 18:07, 14. Mär. 2015 (CET)
Wenn man ein Wehr baut, dann hat das einen Grund. Entweder, man will Wasser ab- oder umleiten, oder man will das aufgestaute Wasser energetisch nutzen, oder man will den Wasserstand für eine bessere Schiffbarkeit heben. --JuTe CLZ (Diskussion) 20:21, 14. Mär. 2015 (CET)
"Wenn man ein Wehr baut, dann hat das einen Grund.", achja ?! Welchen denn ?? Bei mir gibt es 3 Wehre in der Nähe und ich hab' bis heute nicht herausgefunden, jedenfalls hab' ich's nicht von anderen gehört, warum die Dinger gebaut sind ! Also die Funktion Wasserreservoir scheint es nicht zu sein, denn da wird nie 'was abgepumpt oder so ! Dann hab' ich vielleicht mal was gehört mit Fischen, die dadurch mehr Raum hätten, aber ??? Müsste man wohl 'mal überprüfen !! Naja, wie dem auch sei ! JEDENFALLS IST BEI UNS DEFINITIV AN ALLEN 3 WEHREN WEDER EIN WASSERKRAFTWERK, NOCH EINE SCHLEUSE, NOCH EIN STAUDAMM 'DRAN !!!!!!
Thomas Limberg (Schmogrow) 93.197.12.105 21:07, 14. Mär. 2015 (CET)

Es hat mich halt sehr gewundert, weil bei mir gibt es (nicht nur 3, sondern sogar) 4 Wehre in der unmittelbaren Umgebung (werde gleich ein Beweisvideo versuchen zu drehen), wo es keine Energienutzung und bei zumindest 2 davon kein ab- oder umleiten von Wasser gibt. Das ist mir zwar auch egal, denn ich sehe und höre das Wasser gerne über die Stauwand sprudeln, weiterhin kann man im Sommer drin baden (man soll zwar nicht direkt am Wehr baden, aber das Wehr staut ja einen sehr langen Flusslauf auf, sodass man da viel Platz dafür hat)und die Fische und Pflanzen haben auch mehr Raum, aber es ist halt so. Vielleicht kommt das ja später noch dazu, mal sehen !! Thomas Limberg (Schmogrow) 93.197.4.185 10:13, 20. Mär. 2015 (CET)

Beispielfrage? Wie ist der Spreewald entstanden? Durch ein gekonntes Miteinander von kleinen Wehren, Umläufen, Entwässerungen, Bewässerungen usw. Aus diesemgrund ja der Hinweis möglich ist alles und vielleicht hatten früher diese Wehre durchaus eine Funktion wie zB. das dauerhafte aufstauen, verlangsamen der Fließgeschwindigkeit und Bereitstellen von Trinkwasser fürs Vieh. Fotos hier auf der Diskseite sind möglich und erwünscht. Gruß -- Biberbaer (Diskussion) 18:46, 20. Mär. 2015 (CET)
und bitte nicht SCHREIEN. Denkbar ist, dass das Wehr eine Funktion hatte, die aber nicht mehr genutzt wird. Häufig gesehen habe ich auch Wehre, die man zur Verhinderung von Sohlerosion nach Flußbegradigungen eingebaut hat. Niemand gibt Geld für den Bau eines Wehres aus, wenn es dafür keinen Bedarf gibt. Gruß, --JuTe CLZ (Diskussion) 21:09, 20. Mär. 2015 (CET)
Also, ... vielleicht noch eine kleine Ergänzung zur Geschichte des Spreewaldes: Früher war das ja 'ne Sumpflandschaft, habe ich mehrmals gehört. Deshalb sprichst du wahrscheinlich von Entwässerungen. ... Naja, ansonsten hab' ich jetzt erstmal nichts weiter hinzuzufügen. Nur, dass ich mein Video, das ich hochladen wollte erstmal komprimieren werde, da es 1,2 GB groß ist, aber dazu muss ich erstmal 'nen Programm runterladen und so, ... naja. Also, ich meld' mich dann zurück.
Thomas Limberg (Schmogrow) 93.197.9.199 10:02, 21. Mär. 2015 (CET)
Es ist in der Geschichte der Menschheit bestimmt vorgekommen, dass Wehre dazu genutzt worden sind, um im Kriegsfall Kriegsgegnern die Wasserversorgung zu beeinträchtigen.
Thomas Limberg (Schmogrow) 93.197.9.199 10:35, 21. Mär. 2015 (CET)

Negativpunkte fehlen[Quelltext bearbeiten]

Ich vermisse in dem Artikel Kritik- und Negativpunkte von Wehren, etwa im Vergleich zu Sohlrampen. ("Die Sohlrampe stellt eine naturnahe Alternative zu klassischen Wehren dar. Dabei soll die Sohlrampe einerseits einen nahezu ungehinderten Fischaufstieg gewährleisten, aber auch die Tiefenerosion im Flussbett einschränken.") Ich hatte gehofft, im Artikel "Wehr (Wasserbau)" etwas über eine erhöhte Flussbetterosion bei Wehren zu finden. Ist es im Allgemeinen so, dass sich die Unterwasserseite eines Wehrs immer tiefer eingräbt? --Neitram  13:28, 29. Apr. 2016 (CEST)

Ein weiterer Punkt: behindert oder unterbricht ein Wehr den Transport von Geschiebe im Fluss? Wenn ja, sollte das erwähnt werden. --Neitram  13:39, 29. Apr. 2016 (CEST)
Stimmt. ich kann gerne etwas einarbeiten. Allerdings komme ich erst morgen oder übermorgen dazu. Grüße --JuTe CLZ (Diskussion) 15:43, 29. Apr. 2016 (CEST)
Erledigt. --JuTe CLZ (Diskussion) 18:15, 30. Apr. 2016 (CEST)
Herzlichen Dank! --Neitram  10:54, 2. Mai 2016 (CEST)

Verringerung der Fließgeschwindigkeit[Quelltext bearbeiten]

"Wehre stauen das Gewässer auf und bewirken oberhalb eine deutliche Verringerung der Fließgeschwindigkeit" -- das könnte man vielleicht noch genauer erläutern, denn der Volumenstrom des Flusses in Kubikmetern pro Sekunde muss ja gleich bleiben. Was vielmehr passiert, ist dass der Fluss oberhalb des Wehrs einen höheren Wasserpegel bekommt, dadurch bekommt er in dem Bereich eine größere Tiefe, und dadurch verringert sich dort die Fließgeschwindigkeit in Metern pro Sekunde, während der Volumenstrom in Kubikmetern pro Sekunde gleich bleibt. Stimmt das so? --Neitram  11:03, 2. Mai 2016 (CEST)

Ist das so erledigt? --Krawattenträger (Diskussion) 11:02, 5. Mai 2016 (CEST)
Ja super, danke. --Neitram  09:22, 6. Mai 2016 (CEST)