Dorfkirche Obertrebra

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Kirche

Die evangelische Dorfkirche Obertrebra steht in der Gemeinde Obertrebra nordöstlich auf einer höheren Ebene im Landkreis Weimarer Land in Thüringen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Jahren 1250, 1256 und 1281 wurde ein im Dorf lebender Pfarrer urkundlich erwähnt. Am 3. Januar 1269 wurde die Dorfkirche erstmals urkundlich genannt. Später berichtete man 1679–1688 vom Neubau der Dorfkirche mit Kirchturm.

Es ist eine Chorturmkirche mit Kirchenschiff und Rundbogenfenstern sowie Satteldach mit je sechs Gauben. Das Dach trägt Schiefer wie der Turm. Der Turm mit Haube und Laterne, Turmknopf und Wetterfahne ist Blickfang des Gotteshauses. Der Friedhof ist ummauert.

Für die Grabstätte eines KZ-Häftlings ist an der Friedhofsmauer eine Gedenktafel angebracht worden.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Dorfkirche Obertrebra – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Kirche auf geo.viaregia.org Abgerufen am 29. September 2013

Koordinaten: 51° 3′ 44,9″ N, 11° 33′ 56″ O