Dorothea Maroske

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dorothea Maroske (* 26. Februar 1951 in Stepenitz) ist eine deutsche Bildhauerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits während und nach dem Schulbesuch in Wittstock/Dosse mit dem Abiturabschluss 1970 studierte Dorothea Maroske von 1969 bis 1975 an der Hochschule für Bildende Künste Dresden bei den Professoren Gerd Jaeger und Helmut Heintze. Sie war bis 1990 Mitglied des Verbandes Bildender Künstler der DDR, und seit 1990 ist sie Mitglied des Künstlerbundes Mecklenburg-Vorpommern. Von 1996 bis 1998 war Dorothea Maroske Dozentin an der Grafik-Design-Schule in Anklam. Im Werk Dorothea Maroskes dominiert die weibliche Figur, die oft mit einem Gewand bekleidet ist.

Seit 1982 lebt und arbeitet Maroske in Lichtenberg, einem Ortsteil der Gemeinde Feldberger Seenlandschaft. Sie ist mit dem Bildhauer und Grafiker Uwe Maroske verheiratet, das Paar hat zwei Töchter.

Ausstellungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Welle (Rostock)
Der Fluss (Rostock)

Personalausstellungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ausstellungsbeteiligungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1987 „Wirklichkeit und Bildhauerzeichnungen“, Dresden und Rostock
  • X. Kunstausstellung der DDR, Dresden
  • 1993 Galerie „Wort und Werk“ (mit Uwe Maroske, Jutta Mirtschin), Berlin
  • 1994 „Kunst in der Scheune“, Bollewick
  • 1997 „Zwischen Schloss und Scheune“, Dornum
  • 1998 Ausstellung „Plastikgalerie in der Kirche zu Wittenhagen“
  • 1998 Landesschau des Künstlerbundes Mecklenburg-Vorpommern, Rostock
  • 1999 Landesschau des Künstlerbundes Mecklenburg-Vorpommern, Neustadt-Glewe
  • 2000 Jubiläumsausstellung „25 Jahre kleine galerie“, Feldberg
  • 2001 Galerie Friedländer Tor (mit Uwe Maroske)
  • 2001 Galerie AG Rostock (mit Anneliese Schöfbeck)
  • Kunsthalle der Grafik-Design-Schule Anklam (mit Uwe Maroske)
  • 2008 Galerie 100 (mit Uwe Maroske), Berlin
  • 1990–2009 Sommergalerie Lichtenberg
  • seit 2010 ständige Ausstellung im „Forum Figura“, Lichtenberg (mit Uwe Maroske)

Werke im öffentlichen Raum (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1988 Tucholsky-Brunnen Berlin
  • 1989–1992 Boulevardgestaltung mit Bronzeplastik „Undine“ in Friedland (Mecklenburg)
  • 1995-96 Plastiken „Marie stehend“ und „Mara“, Alten- und Pflegeheim Feldberg
  • 1996 Mutter und Kind, Gynäkologische Klinik Würzburg
  • 2000 „Die Welle“ und „Der Fluss“, Breite Straße in Rostock
  • 2000/2001 „Fohlen“, Kleiner Marktplatz im Neubrandenburger Wohngebiet Reitbahnweg

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Dorothea Maroske – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien