Druelle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Druelle
Druelle (Frankreich)
Druelle
Gemeinde Druelle Balsac
Region Okzitanien
Département Aveyron
Arrondissement Rodez
Koordinaten 44° 21′ N, 2° 30′ OKoordinaten: 44° 21′ N, 2° 30′ O
Postleitzahl 12000, 12510
Ehemaliger INSEE-Code 12090
Eingemeindung 1. Januar 2017
Website www.druelle.fr

Druelle ist eine ehemalige französische Gemeinde mit zuletzt 2.137 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2013) im Département Aveyron in der Region Okzitanien. Sie gehörte zum Arrondissement Rodez und zum Kanton Vallon (bis 2015: Kanton Rodez-Ouest). Die Einwohner werden Olempiens genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Druelle zwischen Toulouse und Lyon am rechten, dem nördlichen Ufer des Flusses Aveyron.

Umgeben wurde die Gemeinde Druelle von den Nachbargemeinden Balsac im Norden und Nordwesten, Onet-le-Château im Norden und Nordosten, Rodez im Osten, Olemps im Osten und Südosten, Luc-la-Primaube im Süden und Südosten, Baraqueville im Süden und Südwesten, Moyrazès im Westen und Südwesten sowie Clairvaux-d’Aveyron im Westen und Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde wurde 1837 geschaffen.

Zum 1. Januar 2017 wurde die Gemeinde mit der Nachbarkommune Balsac zur neuen Gemeinde Druelle Balsac zusammengelegt.

Bevölkerungsentwicklung der ehemaligen Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 1.026 905 958 1.221 1.420 1.685 1.906 2.019

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Martin-de-Limouze
  • Kirche Saint-Martin-de-Limouze
  • Schloss Ampiac
  • Mühlen am Aveyron

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Druelle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien